Zum Ausdrucken und Aufhängen

Sonnenstrahlen
für jeden Tag im August

Neuen Therapien

Schlaganfall: Vorbeugen und Symptome erkennen

Jetzt den kostenlosen Newsletter abonnieren

plus Magazin lesen
& Prämie sichern

Musterbriefe, Rezepte, Test, DIY-Anleitungen

Aktuell

Gesundheit

Corona-Newsticker

+++ 13.8. Infektionen bei Jüngeren steigen stark an +++
Die Zahl der Neuinfektionen in Deutschland ist auf dem höchsten Stand seit Mai. Nun informierte Gesundheitsminister Jens Spahn, dass derzeit viele Infektionen vor allem bei jüngeren Menschen stattfinden. Im Vergleich zu Mai ist das Durchschnittsalter damit von 48 auf 34 Jahre gesunken. Dies sei jedoch, so Spahn, kein Grund zur Entspannung: „Das heißt trotzdem, sehr, sehr wachsam miteinander zu sein, weil es dann eben doch oft schwerste Verläufe geben kann und eben auch Todesfälle.“

+++ 12.8.20 Höchster Stand seit Mai +++
Das RKI meldete mit 1 226 registrierten Neuinfektionen den höchsten Wert an neuen Erkrankungen innerhalb eines Tages seit Anfang Mai. Anders als Mitte Juni, als es beispielsweise beim Schlachtbetrieb Tönnies einen großen Corona-Ausbruch gab, ist der jetzige Anstieg der Corona-Fallzahlen jedoch nicht hauptsächlich auf einzelne Brennpunkte zurückzuführen. Das macht es schwerer, mit gezielten, harten Maßnahmen zu reagieren, um die Infektionskette zu durchbrechen.

Rente

Deutlich mehr Geld für Millionen

Nach langem Streit stehen wichtige Details zur neuen Grundrente ab 2021 fest. Vollen Anspruch hat, wer weniger als 1.250 Euro Einkommen (Verheiratete: 1.950 Euro) pro Monat hat. Zum Einkommen gehören neben Rente auch Kapital- und Mieteinkünfte. Wer etwas darüber liegt, erhält noch einen Teil. Eine Bedürftigkeitsprüfung gibt es nicht. Und, zweite Voraussetzung: Mindestens 33 Jahre Pflichtbeiträge; dazu zählen Arbeitsjahre wie Kindererziehung und Pflege von Angehörigen.

Gesundheit

Nur zwei Drittel der Deutschen benutzen Sonnenschutz

Zu den wichtigsten Vorsorge-Maßnahmen für eine langfristige Hautgesundheit gehören Kopfbedeckung, lange, luftige Kleidung, viel Schatten und das regelmäßige Encremen mit Sonnenschutzmittel. Einer aktuellen Umfrage im Auftrag von Generali Versicherungen zufolge, benutzen allerdings nur rund 70 Prozent der Menschen in Deutschland gelegentlich Sonnenschutzmittel. Dabei ist es wichtig, diesen im Sommer täglich zu verwenden – und zwar mindestens Lichtschutzfaktor 30.

Garten

Ein Meer an Sonnenblumen

Immer häufiger sehen wir im Spätsommer wunderschöne große Sonnenblumen-Felder. Das Statistische Bundesamt hat nun ermittelt: 2020 sind auf einer Gesamtfläche von 28 100 Hektar ein Viertel mehr Sonnenblumen angebaut worden als im Jahr zuvor . Das ist der höchste Wert seit 2010.

Ein Grund dafür sind die Klimaveränderungen der vergangenen Jahre. Sonnenblumen lieben es heiß und trocken und der Anbau wird für Bauern attraktiver, wenn diese Bedingungen, wie beispielsweise seit Jahren in Brandenburg, stabil gegeben sind. Die Kerne der Sonnenblumen werden vor allem zur Produktion von Öl verwendet, aber auch für Biogas-Anlagen können die Pflanzen genutzt werden.

Übrigens: Die meisten Sonnenblumen in der europäischen Union werden in Rumänien, Bulgarien und Spanien angebaut.

So werden Geranien bienenfreundlich

MEISTGELESEN

Jetzt kostenlosen
Newsletter abonnieren

Sichern Sie sich schnell eine dieser Prämien!

Auf einen Blick

Corona: Welche Regeln gelten in welchem Urlaubsland?

Rentenantrag

Erwerbsminderungsrente: Vorsicht vor diesen Fragen

DOWNLOADS – Musterbriefe, Anleitungen, Rätsel, Kochrezepte