Leser-Reise zum Jahreswechsel

Verbringen Sie mit uns Silvester in Regensburg

Schritt-für-Schritt-Anleitung

Kästchen für Urlaubs-Mitbringsel falten

Kostenlosen Newsletter abonnieren

plus Magazin lesen
& Prämie sichern

Aktuell

Corona-Newsticker

Testpflicht für alle
Auslands-Rückreisen

Ab Sonntag, 1. August 2021, wird es eine einheitliche Testpflicht für Urlaubs-Reisende geben, die aus dem Ausland nach Deutschland zurückkehren und nicht geimpft oder genesen sind. Das will das Bundeskabinett am heutigen Freitag, 30. Juli 2021, beschließen. Demnach müssen (ungeimpfte) Rückkehrer bei der Einreise nach Deutschland künftig einen negativen Coronatest vorlegen – egal aus welchen Gebieten und mit welchen Verkehrsmitteln sie nach Deutschland zurückkommen.

Bei Einreise aus einem Virusvarianten-Gebiet soll immer der Nachweis eines negativen Tests nötig sein – auch für Geimpfte.

Hier klicken für unsere Corona-Reise-Infos mit den wichtigsten Aktualisierungen des Auswärtigen Amtes.

Verbraucher

Neuer Enkel-Trick per WhatsApp

Die Polizei warnt vor einer neuen Betrugsmasche: Der vermeintliche Enkel informiert die angeblichen Familienmitglieder per WhatsApp-Nachricht, dass er eine neue Nummer hat, die man abspeichern soll. Im nächsten Schritt erklärt der Betrüger, dass mit dem neuen Handy (noch) kein Online-Banking möglich sei, er aber dringend Geld benötige. Es folgt eine Kontonummer, auf die Verwandte Geld überweisen sollen.
Verbraucherschützer raten daher, bei WhatsApp-Nachrichten von unbekannten Nummern misstrauisch zu sein und zunächst den echten Enkel anzurufen.. Außerdem sollte man die Polizei über den Betrugsversuch informieren.

Mehr Rechts-Themen – hier klicken!

Katastrophenschutz

Unwetter-Warnungen rechtzeitg erhalten

Die Flut-Katastrophe hat gezeigt, wie wichtig ein funktionierendes Warnsystem ist. Ein Teil: Warn-Apps auf dem Handy. Die bekanntesten sind NINA, die Notfall-Informations- und Nachrichten-App des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe, und Katwarn, die vom Fraunhofer-Institut Fokus entwickelt wurde. Wetterwarnungen erhalten beide Apps vom Deutschen Wetterdienst, gewarnt wird für den aktuellen Standort und/oder für Orte und PLZ-Gebiete, die festgelegt werden können. Die Anwendungen gibt es kostenlos für Android und iOS.

Wichtig: Meldungen per App sind ein Teil des Warnsystems und ergänzen Warnungen per Sirene, Polizei-Durchsage, Fernsehen oder Radio. Um im Katastrophenfall sicher auf dem Laufenden zu bleiben, empfiehlt das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe den Bürgern, sich ein batteriebetriebenes UKW-Radio anzuschaffen.

Sommerliche
Blaubeer-Rezepte

MEISTGELESEN

Jetzt kostenlosen
Newsletter abonnieren

plus Magazin lesen
& Prämie sichern!

Kalendersprüche

Unserer Sonnenstrahlen für den Monat August

Für mehr Übersicht

Diese 7 Ordner brauchen Sie für Ihre Unterlagen

DOWNLOADS – Musterbriefe, Anleitungen, Rätsel, Kochrezepte