Weitere Internetseiten von Bayard-Media:
Ratgeber Essen & Genießen

Darum muss es Vollkorn sein

Vollkorn liefert Ballaststoffe – darum sollte man sie jeden Tag zu sich nehmen. Mit Brot, Brötchen und Müsli gelingt das ganz leicht.

Thinkstock
Thinkstock

Korneck, Kraftbrot, Vitalbrot, Dinkelstangen, Vollroggenbrötche“ – Bäckereien bieten eine große Auswahl an Vollkornprodukten. Was ein Vollkornprodukt ausmacht, ist im Deutschen Lebensmittelbuch eindeutig in den Leitsätzen für Brot und Kleingebäck des Deutschen Lebensmittelbuchs geregelt. In diesem Regelwerk des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft ist festgehalten: Als Vollkornbrot/-brötchen dürfen Backwaren bezeichnet werden, die aus mindestens 90 Prozent Roggen- oder Weizenvollkornerzeugnissen hergestellt sind.

Außer Getreide enthält Brot Wasser, Hefe, Salz und weitere Zutaten. Während man bei abgepackter Ware auf der Zutatenliste genau ablesen kann, was drinsteckt, sollte man beim Bäcker genau nachfragen, was im Brot steckt.

Was Vollkornerzeugnisse so gesund macht, sind die enthaltenen Ballaststoffe. 30 Gramm davon soll ein Erwachsener täglich zu sich nehmen, empfiehlt die deutsche Gesellschaft für Ernährung. Diese können auch durch Vollkornnudeln oder Müsli aufgenommen werden. Experten sind einig: Eine ballaststoffeiche Ernährung macht länger satt, beugt Verstopfung vor und hält den Darm in Schwung, wirkt positiv auf Blutdruck und Cholesterin und schützt damit vor Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Leckere Vollkorn-Rezepte finden Sie hier

 

Letzte Version vom 21. August 2018

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Sauerkraut neu entdecktSauerkraut neu entdeckt Als eine der beliebtesten und gesündesten Kohlsorten in Deutschland hat Sauerkraut seinen festen Platz in der Küche. Sauerkraut hält auch in die Frühjahrsküche Einzug und überrascht in […]
  • Gesund Altern mit der richtigen ErnährungGesund Altern mit der richtigen Ernährung Es sind nicht Diäten, Selbstkasteiungen oder übertriebene Regeln, die uns gesund altern lassen. Eine ausgewogene und gesunde Ernährung spielt eine deutlich wichtigere Rolle.
  • Wir lieben Pflaumen Endlich Pflaumenzeit! Pflaumen sind nicht nur köstlich, sondern überaus gesund. Hier finden Sie ein leckeres Kuchenrezept.
  • Was tun bei verfetteter Leber? Die 14-Tage-DiätWas tun bei verfetteter Leber? Die 14-Tage-Diät Die Zahl ist ernüchternd: 40% der Bundesbürger in Deutschland leben mit dem Risiko einer verfetteten Leber. Die Folgen können dramatisch sein. Was hilft: eine Diät für die Leber.
  • Chicorée macht fit und schmecktChicorée macht fit und schmeckt Gut für Haut und Haare und das Immunsystem – wir Chicorée isst, tut etwas für seine Gesundheit, sagen Ärzte. Dass so manches Blatt ein wenig bitter schmeckt, gerät rasch zur Nebensache, […]
  • Blaubeeren neu entdeckenBlaubeeren neu entdecken Blaubeeren schmecken köstlich und sind auch noch gesund: kaum eine andere Frucht liefert dem Körper so viele wertvolle Inhaltsstoffe. Ein echtes Superfood eben.

Kommentare sind geschlossen.