Weitere Internetseiten von Bayard-Media:
Ratgeber Dekorieren

Kranz aus der Natur selbstgemacht

Der Herbst ist da! In kaum einer Jahreszeit präsentiert die Natur uns so üppig Ihre Schätze wie Kastanien, bunte Blätter und Hagebutten. Zeit, zu basteln!

©Anne Charlotte Andersson
©Anne Charlotte Andersson

Nicht nur Kindern macht es Spaß, nach einem Herbst-Spaziergang an der frischen Lust aus gesammeltem Laub, Zweigen und Beeren schöne Dekorations-Objekte zu basteln. In unserer Ausgabe 11/2019 stellen wir hübsche Ideen vor, wie Sie fix eine herbstliche Tisch-Dekoration und einen Kranz aus roten Beeren und biegsamen Zweigen basteln.

Ganz besonders hat es uns auch dieser Kranz aus Eichenlaub und Holunderbeeren angetan:

Kranz aus Eichenlaub und Holunderbeeren

Das benötigen Sie

Stroh- oder Römer-Kranz, Bindedraht, Gartenschere, Holunderbeeren inkl. Zweige, dekorative Zweige (bspw. aus Manzanita oder Korkenzieherhasel), ein großes Bündel Eichenblätter und Eicheln, Heißklebepistole, dekoratives Band (zum Aufhängen)

©Anne Charlotte Andersson

So wird’s gemacht:

  1. Eine Handvoll Eichenblätter nebeneinander halten und so mit Floristendraht zu mindestens ¾ an den Strohkranz binden, bis dieser bedeckt ist. Nun abwechselnd fortfahren mit Eicheln und Holunderbeeren- sowie Deko-Zweigen. Kranz dabei nicht zu fest binden, damit dieser seine schöne, lockere Form erhält.
  2. Kurz vor Fertigstellung des Kranzes Schnur zum Aufhängen am nackten Kranz befestigen und mit restlichen Blättern, Beeren und Zweigen abschließen. Draht-Ende in den Kranz bohren, damit dieser nicht pikst.
  3. Eventuell entstandene Lücken auffüllen. Gegebenenfalls mit der Heißklebepistole Eicheln und Co. fixieren.
  4. Kranz aufhängen.

Ein Blumenkranz ist schnell gebunden

Auch Blumenkränze kann jeder ohne viel Aufwand mit nur etwas Material ganz einfach selbst herstellen – dafür muss man gar kein Profi-Florist sein.

Aber sehen Sie selbst:

  1. VORBEREITEN: Die Blumen in die gewünschte Länge schneiden, daumenlange Stücke reichen meist schon.
  2. KRANZ FORMEN: Aus Blumendraht einen Ring in gewünschtem Umfang drehen, Blumen eng anlegen, sodass sie sich überlappen.
  3. BLUMEN ANBINDEN: Blumen mit Basteldraht fest umwickeln, dabei Stück für Stück vorgehen, bis der ganze Draht-Ring besetzt ist.
  4. ABSCHLUSS: Das letzte Stückchen Draht wieder unter den Anfang schieben, sodass man sich nicht daran stechen kann.

 

Letzte Version vom 9. Oktober 2019

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Tolle Bastelideen für OsternTolle Bastelideen für Ostern Diese einfachen und süßen Basteltipps bringen Abwechslung auf Ihren Ostertisch! Tolle Ideen mit Vorlagen zum Selbermachen.
  • Aus alten Sachen Neues bastelnAus alten Sachen Neues basteln Eigentlich zu schade für die Mülltonne – wenn sie Plastikflaschen, Bücher oder alte Haushaltsgegenstände entsorgen. Warum nicht kreativ werden und Neues als Altem machen?
  • Alles, was Sie über Kartoffeldruck wissen müssenAlles, was Sie über Kartoffeldruck wissen müssen Was ist eigentlich Kartoffeldruck? Und was muss ich beim Waschen, Schnitzen und Bedrucken beachten? Wir haben uns näher informiert und die hübschesten Ideen für Sie zusammengesucht.
  • Hübsche Herbst-Deko mit LampionblumenHübsche Herbst-Deko mit Lampionblumen Lampionblumen geben nicht nur schöne Farbimpulse im eigenen Garten. Auch in der Wohnung setzen sie als Deko tolle Akzente.
  • Neue Hingucker aus altem PorzellanNeue Hingucker aus altem Porzellan Wer Großmutters Geschirr erbt, kann sich glücklich schätzen. Aus Tellern und Tassen lassen sich hübsche Dinge basteln.
  • Körbe – Selbst gebasteltKörbe – Selbst gebastelt Körbe sind hübsch, praktisch und Boten der Natur. Man kann sie aus natürlichen Materialien herstellen mit einer Technik, die sich seit Jahrhunderten kaum verändert hat.

Kommentare sind geschlossen.