Weitere Internetseiten von Bayard-Media:
Ratgeber Wohnen & Erleben

Körbchen selber flechten

Hübsche Deko-Körbchen können vielen Materialien gemacht werden. Mit der richtigen Technik und guter Anleitung gelingt dies ganz leicht. Eine hübsche Idee nicht nur zu Ostern.

shutterstock
shutterstock

Das ist eine neue, ungewöhnliche Art von Recycling: Aus alten Papier lassen sich perfekt kleine und große Körbe herstellen. Sylvie Bégot, Autorin des Buches „Korbflechten aus Altpapier“, hat in der Korbflechterei die ideale Tätigkeit gefunden, um ihre kreativen Talente zu verwirklichen. An der Medizin­schule in Lyon führt sie inzwischen zukünftige Ergotherapeuten in dieses Handwerk ein.

 

Zuerst begann Sylvie Bégot ihre Arbeit mit herkömmlichen Materialien wie Peddigrohr und Weide, bevor sie anfing, auch andere Stoffe zu erkunden. Sie hat eine ungewöhnliche Gabe, die leicht erlernbaren Grundlagen und Flechttechniken weiterzugeben. Außerdem liegt ihr die Umwelt am Herzen und sie zeigt mit ihren Projekten, dass man aus vermeintlichem Abfall wunderhübsche und nützliche Dinge herstellen kann. „Mich hat die Frage beschäftigt, ob auch alltägliche Materialien, die gerne im Abfall enden, zum Flechten geeignet sind. So kam ich darauf, verschiedene Arten von Papier aus Zeitungen und Zeitschriften zu Rollen zu drehen und die häufig verwendeten verschiedenfarbigen Verpackungsbänder aus Kunststoff so zurechtzuschneiden, dass sie sich mit den Techniken des Korbflechtens verarbeiten lassen.“

Die Ergebnisse können sich sehen – und leicht nachmachen – lassen, wie unsere Anleitung zeigt.

Die Anleitung zum Tragekörbchen finden Sie hier.

 

 

Letzte Version vom 21. August 2018

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Basteln mit Papier und SchereBasteln mit Papier und Schere In der Kindheit wurde das Ausschneiden gelernt und geübt. Doch auch als Erwachsener ist es wichtig zu Basteln und zum Beispiel mit Schere und Papier die Feinmotorik zu trainieren.
  • Tischlein deck dich – mit Deko aus der NaturTischlein deck dich – mit Deko aus der Natur Für Gäste wird der Tisch besonders schön gedeckt. Mit ein paar kreativen Deko-Ideen mit Fundsachen aus der Natur erhält jeder Tisch seine ganz besondere persönliche Note.
  • Handarbeiten für die SeeleHandarbeiten für die Seele Handarbeiten wie Stricken und Häkeln fördern die Gesundheit. Besonders hübsch im Sommer sind Stücke aus leichten Garnen.
  • Kuschelige Decken strickenKuschelige Decken stricken Nun da die Abende wieder kühler werden, kuschelt man sich gerne mit einer selbstgestrickten Decke auf den Balkon, in den Garten oder abends aufs Sofa.
  • Schönes Nähen für draußenSchönes Nähen für draußen Für viele wird während der heißen Tage der Garten, die Terrasse oder der Balkon zum Freiluft-Wohlfühlort. Darum lohnt es, hierfür schöne selbstgemachte Deko bereitzustellen.
  • Neue Hingucker aus altem PorzellanNeue Hingucker aus altem Porzellan Wer Großmutters Geschirr erbt, kann sich glücklich schätzen. Aus Tellern und Tassen lassen sich hübsche Dinge basteln.

Kommentare sind geschlossen.