Weitere Internetseiten von Bayard-Media:
Ratgeber Wohnen & Erleben

Handarbeiten für die Seele

Handarbeiten wie Stricken und Häkeln fördern die Gesundheit. Besonders hübsch im Sommer sind Stücke aus leichten Garnen.

Madonna tut es, Julia Roberts nutzt jede freie Minute dafür und Uma Thurman geht nie ohne ihre Utensilien aus dem Haus: Alle drei Schauspielerinnen greifen regelmäßig zu Strick- und Häkelzeug.

 

Der Grund:

  • Nichts entspannt mehr.
  • Man hat das Gefühl, in der Hektik des Alltags zur Ruhe zu kommen und den Stress beiseite zu schieben.

Paul Handforth, Psychologe an einer Stress-Management-Klinik in Belfast Nordirland), ist überzeugt: „Handarbeiten wie Stricken und Häkeln wirken auf das Stress-System des Menschen wie Balsam. Die Gleichmäßigkeit der Bewegungen, das Entstehen von einem fertigen Projekt wie ein Pullover oder ein Schal oder auch ein Deko-Stück für die Wohnung – das alles setzt Glückshormone frei.“ Handarbeiten senke den Blutdruck, beruhige den Puls und wirke, so der Experte, wie Yoga für die Hände. Da es beide Gehirnhälften beanspruche, verbessere es die motorischen Fähigkeiten und fördere die Kreativität.

Rund ein Viertel aller deutschen Frauen strickt mindestens einmal im Monat -Tendenz steigend. Das fand die Initiative Handarbeit heraus. Strickten und häkelten Frauen früher eher in Herbst und Winter, wird nun auch Handarbeiten im Sommer immer populärer. Im Garten sitzen oder im Urlaub am Strand, mit leichten Garnen und hellen Farben hantieren – das bringt Frauen ein großes Maß an Zufriedenheit und Wohlgefühl. Hinzu kommt, so Psychologe Handforth, dass Frauen sich im Internet über neue Stricktrends austauschen, einander ihre Projekte und fertigen Handarbeiten zeigen und viele kreative Ideen sammeln. Gerade auch in Deko-Bereich für die Wohnung sind Frauen aktiver als früher. Neben Kissen, Decken und Gardinen werden Lampenschirme, Körbe, Tischsets, Stofftiere und vieles andere gestrickt und gehäkelt und die Anleitungen übers Internet weitergegeben. So sorgen Stricken und Häkeln auch für ein besonderes Gemeinschaftserlebnis.

Hier finden Sie folgende Anleitungen:

Leichter Sommerpulli.

 

Hübsche Häkelhüllen für Windlichter.

 

Letzte Version vom 21. August 2018

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Handarbeiten hält jungHandarbeiten hält jung Frauen, die gerne kreativ sind, wussten es schon immer: Handarbeiten macht glücklich. Jetzt haben sie den Beweis.
  • Nähen macht glücklichNähen macht glücklich Etwas Kreatives mit den Händen machen – das tut der Seele gut. Nähen, Stricken, Sticken, Häkeln helfen dem Kopf abzuschalten, weil er sich mit etwas anderem beschäftigt.
  • Stricken verbindetStricken verbindet Wer gerne strickt oder häkelt kann heute ganz einfach zu einem Teil einer großen, weltweit vernetzten Gemeinschaft werden – und echtes Glück finden.
  • Kuscheltiere ganz einfach häkelnKuscheltiere ganz einfach häkeln Egal ob klein oder groß – man freut sich immer über einen flauschigen Freund. Und noch enger hängt man an Bär, Hase & Co., wenn er selbst gemacht ist.
  • Stricken für den WinterStricken für den Winter Wer gerne strickt, lebt gesünder! Beim Stricken entstehen nicht nur hübsche Pullover, Schals oder Mützen, sondern auch Körper und Geist finden ihre Balance wieder.
  • Stricken ist gesundStricken ist gesund Gut fürs Gehirn, ideal fürs Herz – und die Hände bleiben beweglich. Stricken, Häkeln und Nähen erzeugen nicht nur schöne Dinge zum Behalten oder Verschenken, sondern auch Gesundheit.

Kommentare sind geschlossen.