Unbemerkt spielt sich in unseren Gärten ein Drama ab, denn Bienen, Hummeln und Schmetterlinge verschwinden allmählich.

Das hat vielfältige Gründe: Zum einen, weil es immer intensivere Landwirtschaft gibt. Doch diese tragen nicht alleine die Schuld, denn zum anderen sind es die praktischen, durchgestylten Kies-Gärten und hochgezüchteten Pflanzen, die allesamt keine Nahrung mehr für Insekten bieten.

Dabei ist es gar nicht so schwer, etwas für Bienen & Co. zu tun:

Einfach Hilfen für Bienen

  • Unkrautvernichter und Pflanzenschutz im Garten vermeiden.
  • Wild wachsende Ecken zulassen.
  • Eine möglichst große Vielfalt an Blüten und Pflanzen bieten.
  • Auf Kies-Gärten verzichten.
  • Pflanzen wählen, die sehr früh und sehr spät im Jahr blühen, damit Bienen, Hummeln und Co. über einen langen Zeitraum genug Nahrung vorfinden.
  • Auf offene, ungefüllte Blüten achten.
  • Kleine Schälchen mit Wasser anbieten.

Doch welche Pflanzen sind zu den verschiedenen Jahreszeiten im Garten die richtigen für unsere Insekten? Wir verraten es:

Bienen-Pflanzen im Frühling

Am besten wählen Sie unterschiedliche Pflanzen, die vom zeitigen Frühjahr bis in den Frühsommer blühen, so beispielsweise:

  • Violetter Krokus
  • Schneeglanz
  • Winterlinge
  • Christrosen
  • Drachenweiden
  • Blausternchen
  • Wildtulpen
  • Obstbäume
  • Johannisbeeren
  • Stachelbeeren
  • Himbeeren

Bienen-Pflanzen im Hochsommer

  • Sonnenhut
  • Sonnenbraut
  • Sonnenblumen
  • Duftnesseln
  • Hohes Eisenkraut
  • Stockrosen
  • Malven
  • Margeriten

Bienen-Pflanzen im Herbst

  • Alle Herbst-Astern
  • Fetthennen
  • Mauerpfeffer

Bienen-Futter für den Balkon

Sollten Sie keinen Garten haben, können Sie auch auf Ihrem Balkon in Pflanztöpfen etwas für die Bienen tun, indem Sie folgende Bienen-Lieblinge setzen:

  • Duft-Pelargonien
  • Kleine Glockenblumen
  • Fächerblumen
  • Wandelröschen
  • Topfdahlien
  • Bergbohnenkraut
  • Majoran
  • Thymian
  • Lavendel

©Pelargonium for Europe

Sie müssen in Ihren Blumenkästen nicht auf Geranien verzichten – mit unseren Tipps werden auch diese tollen Blumen insektenfreundlich. Klicken Sie hier!