Weitere Internetseiten von Bayard-Media:
Ratgeber Wohnen

Bequemer Wohnen im Alter

Es sind oft die Kleinigkeiten, die das Wohnen im Alter bequemer machen. Erfahren Sie, worauf es im Detail ankommt.

© shutterstock
© shutterstock

Kaum einer möchte im Alter sein Zuhause verlassen – zu viele schöne Erinnerungen sind damit verbunden. Damit es möglich ist, sollte man heute schon an morgen denken – und Treppen, Badezimmer, Küche und Co. rechtzeitig altersgerecht gestalten. Hilfreich kann es beispielsweise sein, wenn man sich in der Küche weniger bücken muss, gutes Licht im Flur und ausreichend Platz im Bad vorhanden ist.

Worauf es im Detail ankommt und welche finanziellen Zuschüsse es gibt, zeigt plus in der Ausgabe 9/2014 in einem großen Spezial.

Hilfe für den altersgerechten Umbau im Internet

 

Letzte Version vom 4. Februar 2019

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Möbel im Shabby-Schick selbst gestaltenMöbel im Shabby-Schick selbst gestalten Manches alte Möbelstück ruht im Keller oder unterm Dach im Dornröschenschlaf. Mit etwas Lack und Schleifpapier kann man es shabby aufwecken.
  • Etiketten für Eingemachtes Um die Gläser mit dem Eingemachten hübsch zu verzieren, finden Sie hier die plus Magazin-Etiketten.
  • Ganz schnell sauber – 7 Tipps für den FrühjahrsputzGanz schnell sauber – 7 Tipps für den Frühjahrsputz Die Weihnachtszeit ist wunderbar, doch sobald die Neujahrsglocken verklungen und die Heiligen Drei Könige durch die Straßen gezogen sind, wächst der Wunsch nach einer frisch gewienerten […]
  • Gänse – Die idealen HaustiereGänse – Die idealen Haustiere Immer in der Gruppe unterwegs, stets in Rufweite: Gänse lieben Trubel und Nähe zu ihren Artgenossen – und zum Menschen.
  • Wohin mit alten Sachen?Wohin mit alten Sachen? Geschenktes, Geerbtes, Aufbewahrtes bereitet oft jahrelang Freude und wird in Ehren gehalten. Doch dann stellt man fest: Das Wohlgefühl weicht dem Empfinden von Ballast.
  • Frühlingsblumen schenken EnergieFrühlingsblumen schenken Energie Wer sich bunte Blumen und frische Sträuße ins Haus holt, lächelt mehr und tut aktiv etwas gegen die Winterdepression.

Kommentare sind geschlossen.