Weitere Internetseiten von Bayard-Media:
Ratgeber Psychologie

Was treibt Sie wirklich an?

Sie haben Angst, andere zu enttäuschen oder können schlecht Nein sagen? Dann sind Ihre inneren Antreiber am Werke. Wer die sind und was Sie tun können.

© Hegewald / pixelio.de
© Hegewald / pixelio.de

Die geheimen Kräfte in unserem Kopf

Muss bei Ihnen alles zack, zack gehen? Haben Sie Angst, andere zu enttäuschen, oder können Sie schlecht Nein sagen? Schuld sind unsere „inneren Antreiber“, sagen Psychologen.

„Mach schnell!“, „Sei stark!“, „Mach es allen recht!“, rufen sie uns zu – und beeinflussen damit unser denken und Handeln ein Leben lang; ja, sie können uns sogar schaden.

Diese „inneren Antreiber“ wurden in unserer Kindheit angelegt. „Weil Kinder glauben, nur dann Zuwendung zu bekommen, wenn man tut, was die Eltern erwarten“, sagt unser Experte Prof. Henning Schulze (Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Transaktionsanalyse) und zeigt in der April-Ausgabe 2014, wie man diese nutzt, wenn man älter ist.

Wie Sie Ihre Antreiber erkennen, clever nutzen und notfalls zähmen, verrät unser großer Test in der Ausgabe 4/2014.

Das sind die inneren Antreiber

Sei immer perfekt

Typischer Satz: Bloß keinen Fehler machen.

Das ist Ihre Stärke: Sie sind top organisiert, ordentlich und exakt.

Das ist Ihre Schwäche: Sie neigen dazu sich in Details zu verbeissen und das eigentliche Ziel aus den Augen zu verlieren. Fehler, vor allem eigene, können nur schwer vergeben werden.

Passende positive Affirmation: Ich erlaube mir loszulassen – ih genüge mir.

Streng dich an

Typischer Satz: Ohne Fleiß kein Preis.

Das ist Ihre Stärke: Sie sind verlässlich, beharrlich und besitzen ein großes Durchhaltevermögen.

Das ist Ihre Schwäche: Nur, was Sie mit viel Mühe erreichen, hat auch einen Wert. Und trotzdem zweifeln Sie.

Passende positive Affirmation: Ich darf Dinge entspannt angehen.

Sei schnell

Typischer Satz: Zeit ist Geld.

Das ist Ihre Stärke: Sie sind ein Multitasker und können zügig arbeiten.

Das ist Ihre Schwäche: Unter der eigenen Hektik kann die Qualität der Arbeit leiden – und der Blick auf das Wesentliche und Gegenwärtige kann abhanden kommen.

Passende positive Affirmation: Ich darf Dinge langsam und in Ruhe erledigen.

Sei stark

Typischer Satz:  Ein Indianer kennt keinen Schmerz.

Das ist Ihre Stärke: Sie sind belastbar und können schwierige Aufgaben sowie Stress gut meistern.

Das ist Ihre Schwäche: Gefühle zu zeigen, wird als Schwäche empfunden. Das kann seelisch und körperlich sehr anstrengend werden.

Passende positive Affirmation: Ich darf meine eigenen Gefühle spüren – und zeigen.

Mach es allen recht

Typischer Satz: Sei immer lieb und nett und vermeide bloß jeden Streit.

Das ist Ihre Stärke: Sie sind meist sehr einfühlsam und sind gut darin, sich um andere zu kümmern.

Das ist Ihre Schwäche: Die eigenen Bedürfnisse werden bei diesem Antreiber schnell hintan gestellt. Sich abzugrenzen fällt schwer.

Passende positive Affirmation: Ich darf meine eigenen Meinung haben.

 

Letzte Version vom 31. Januar 2019

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Die Kunst des AlleinseinsDie Kunst des Alleinseins Das Alleinsein hat einen schlechten Ruf. Dabei kann es unglaublich viel Kraft schenken, kreativ machen und die Partnerschaft stärken.
  • Die Kunst des LoslassensDie Kunst des Loslassens Einfach loslassen. Das sagt sich so einfach. Warum fällt es uns so schwer, etwas an unseren Gewohnheiten oder in unserem Leben zu verändern?
  • 10 Fragen zum Glück10 Fragen zum Glück Wie gut kennen wir uns wirklich? Was sind unsere Hoffnungen, unsere Träume? Was erwarten wir von uns, von anderen, vom Leben? 10 Fragen, die Ihr Leben verändern.
  • So werden Sie so stark wie nie zuvorSo werden Sie so stark wie nie zuvor Allen Widrigkeiten des Alltags trotzen und innerlich gestärkt durch das Leben gehen. Wie das geht? Das verraten wir Ihnen in unserem neuen Beitrag.
  • So stoppen Sie das ewige GrübelnSo stoppen Sie das ewige Grübeln Das plus Magazin zeigt Ihnen, mit welchen Methoden Sie das ewige Grübeln und Gedankenkarussell stoppen und stattdessen wieder positiven Gedanken und Gefühlen Platz in Ihrem Leben einräumen.
  • So laden Sie Ihre Akkus wieder aufSo laden Sie Ihre Akkus wieder auf Ist man über 50 entladen sich die Akkus schneller und brauchen länger, um sich wieder aufzuladen. Wie Sie Ihre Energien wiedererlangen, verraten wir hier.

Kommentare sind geschlossen.