Weitere Internetseiten von Bayard-Media:
Ratgeber Leserberichte

Originelle Geburtstagsideen unserer Leser

Ein runder Geburtstag – da muss es etwas ganz Besonderes sein. Lassen Sie sich von Lesern inspirieren, die unvergesslich schön gefeiert haben!

Geburtstagskuchen / © Bosin/pixelio.de
Geburtstagskuchen / © Bosin/pixelio.de

Abgehoben vor Glück

Zum 50. Geburtstag unserer Freundin Renate haben wir uns etwas Besonderes ausgedacht.
Wir luden sie und ihren Mann in unser Ferienhaus an der Ostküste Kanadas ein. Unser Geschenk: ein Rundflug mit einem Wasserflugzeug, aber davon ahnte Renate zunächst nichts. Um die Spannung zu erhöhen, zählten wir die Tage wie bei einem Countdown rückwärts, riefen ihr die Zeit immer mal wieder zu. Noch 24, noch 10 Stunden bis zur Überraschung, hieß es immer wieder.

Renate wurde zusehends nervöser. Dann am Tag der Tage – noch 15 Minuten bis zur Überraschung – lotsten wir sie endlich zum Bootssteg. Renate dachte jetzt natürlich an eine Bootsfahrt, aber weit gefehlt. Aus der Ferne näherte sich ein Flugzeug, flog noch mal ein kleines Manöver und landete dann vor unserer Nase. Renates Begeisterung nach dem Flug war riesig. Noch heute 3 Jahre später schwärmt sie von diesem Tag. (Norbert W.)

Mein Motto: griechisch!

Einen griechischen Abend wollten wir zu meinem 60. Geburtstag ausrichten. Wir sind seit 1992 große Griechenland-Verehrer. Deshalb kam uns die Idee.
Um die Zeit, als das fest steigen sollte, wurde Griechenland Europameister und der Ouzo knapp – dank unserers Stammgriechen aber nicht bei uns.
Die Gäste luden wir 4 Wochen vorher ein und baten sie, etwas zum Programm beizusteuern.

Und das taten sie: Ein befreundeter Prometheus brachte das Feuer mittels stilvoller Verkleidung und Gedicht, Tanzprofis legten einen erstklassigen Sirtaki hin und mein Schwiegersohn gestaltete ein großartiges Memory über Griechenland. Sogar Nana Mouskouri gab sich mit „Weiße Rosen aus Athen“ die Ehre. (Annelie K.)

Entführt nach Mallorca

Mit gepackten Koffern sollte ich mich drei Tage vor meinem 60. Geburtstag bereithalten.
Das tat ich und wurde pünktlich um 14 Uhr zum Mittagessen mit der ganzen Familie abgeholt. Doch um 15 Uhr hieß es schon wieder Abschied nehmen und es ging zum Flughafen. Hier erfuhr ich, meine älteste Tochter würde mit mir nach Mallorca fliegen – und nicht nur das: Als wir am Gate ankamen, entdeckte ich auch meine Schwester und eine gute Freundin. „Überraschung!“, riefen sie.

Aber es ging noch weiter. Am Tag meines Geburtstags sitzen wir im Speisesaal des Hotels, als ich plötzlich eine alte Freundin von mir entdeckte, die eigentlich in Südfrankreich lebt. Was habe ich mich gefreut. Zusammen feierten wir bis spät in die Nacht. Ein unvergesslicher Tag! (Ute S.)

Campingplatz-Party

Da mein Mann und ich leidenschaftliche Camper sind, kamen wir auf die 
Idee, Friedrichs Feier zum 60. unter das Motto Campingplatz zu stellen. 

In 
dem Saal des Gasthauses stellten wir Gartenstühle und Sonnenschirme 
auf, die Tischtücher waren aus Wachstuch, die Tischkarten aus 
Schieferplättchen. Die Blumendeko bestand aus Zweigen und Gräsern, die 
in Flaschen gesteckt wurden, da bekanntlich im Wohnwagen keine Vasen 
vorhanden sind.

Sogar an die Kinder haben wir gedacht, für sie 
richteten wir in einer Ecke einen kleinen Kinderspielplatz ein. Und die 
Gäste wurden gebeten, ganz stilecht in Jogging-Kleidung zu kommen.
 Natürlich passte auch die Einladung zum Motto: „Willkommen auf dem Campingplatz“. (Waltraud und Friedrich H.)

 

Letzte Version vom 4. Dezember 2018

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentare sind geschlossen.