Weitere Internetseiten von Bayard-Media:
Ratgeber Partnerschaft

Tipps für das Online-Dating 50plus

Auch für die Generation 50plus ist Online-Dating eine spannende Option. Wie Sie sich in Partnerbörsen richtig anmelden und was Sie beachten sollten, verraten wir hier.

© shutterstock
© shutterstock

In der Ausgabe 10/2014 stellen wir Ihnen Liebespaare vor, die ihre neue Liebe im Internet kennengelernt haben. Lesen Sie die persönlichen Geschichten, die Mut machen!

Wie Sie sich in Partnerbörsen richtig anmelden und was Sie beachten sollten, lesen Sie hier:

Das Profil

Den richtigen Namen wählen

Der Profilname sollte eindeutig sein und positive Assoziationen hervorrufen. Wie wäre es beispielsweise mit einer Kombination aus Ihrem Vornamen und Ihrem Wohnort, wie zum Beispiel ManuelaMuc oder Elsa_Berlin?

Optimistisch sein

Setzen Sie auf ein fröhliches, positives Profil. Eigene Fehler oder Abneigungen kann man rasch genug besprechen. Doch der erste Eindruck punktet durch Ihre Stärken und eine fröhliche Grundstimmung.

Ehrlich sein

Auch wenn man den ersten Eindruck etwas aufpolieren möchte: Ehrlichkeit währt auch hier am längsten. Oder wann wollen Sie Ihrem etwaigen zukünftigen Partner gestehen, dass Sie doch einige Jahre älter sind, als angegeben? Und: Lügen können schon beim ersten Treffen für Enttäuschung sorgen, deshalb lieber aufrichtig sein und wissen, dass der andere ehrlich interessiert an einem ist.

In die Ferne schweifen

Achten Sie bei den Such-Optionen darauf, Ihre Auswahl nicht zu sehr einzuengen. Vielleicht wartet ein paar Kilometer oder auch ein paar Jährchen früher oder später der Traumpartner auf Sie.

Echter Hingucker

Wie so oft, ist auch auf Online-Dating-Seiten das Profilbild ein Teil der „Visitenkarte“ und hinterlässt einen ersten Eindruck, der positiv ausfallen sollte. Auch hier gilt: setzen Sie auf Fröhlichkeit und und eine gelöste, glückliche Atmosphäre.

Die erste Reaktion

Ihr Profil steht und die ersten Antworten trudeln ein? Dann sollten Sie sich das Profil des Gegenübers ansehen. Gibt es Gemeinsamkeiten? Dinge, die Sie interessieren und wo Sie nachhaken möchten?

Achten Sie bei der ersten Antwort auch darauf, nicht zu viel Persönliches preiszugeben, wie beispielsweise die Telefonnummer oder die genaue Adresse.

Nach einigen Mails zum Telefon wechseln – und wenn auch das gut funktioniert und Sie einander sympathisch sind, steht einem ersten Treffen nichts mehr im Weg.

Das erste Treffen

Das erste Treffen steht und Nervosität wallt auf – doch denken Sie daran: beim ersten Date geht es nur darum, zu checken, ob es noch ein weiteres Treffen geben soll. Und Herzflattern gibt es immer auf beiden Seiten, Sie können also davon ausgehen, dass auch Ihr Gegenüber aufgeregt ist.

Bei der Kleiderwahl ist ein gesundes Mittelmaß die richtige Wahl: nicht zu aufgedonnert aber auch nicht zu lässig. Machen Sie durchaus deutlich, dass Sie sich Mühe gegeben haben.

Nicht zuletzt ist auch entscheidend, wo das Treffen stattfinden soll. In den meisten Fällen ist ein Restaurant vielleicht zu viel des Guten. Besser eignet sich ein Café, ein netter Spaziergang oder auch der Besuch einer Ausstellung oder eines Flohmarktes.

 

Letzte Version vom 4. Februar 2019

Das könnte Sie auch interessieren:

  • 7 Tipps für eine glückliche Partnerschaft7 Tipps für eine glückliche Partnerschaft Jeder wünscht sich eine glückliche und langjährige Partnerschaft. Doch es klappt nicht immer diese beizubehalten. Was ist das Geheimnis von langjährigen Paaren?
  • Wie Sie Ihre Liebe pflegenWie Sie Ihre Liebe pflegen Gerade in langjährigen Partnerschaften kann es zu wachsender Frustration und Verständnislosigkeit kommen. Wo Sie Hilfe erwarten können.
  • Als Pate Gutes tunAls Pate Gutes tun Sich um jemanden kümmern, der Hilfe braucht – Patenschaften sind sehr gefragt. Wer sich engagieren möchte, dem stehen viele Möglichkeiten zur Patenschaft offen.
  • In 13 Schritten zum KlassentreffenIn 13 Schritten zum Klassentreffen Wissen Sie, was aus Ihren einstigen Schulkameraden geworden ist? Ein Klassentreffen ist die ideale Möglichkeit, um ehemalige Schulfreunde wiederzutreffen. Mit unserer Checkliste erfahren […]
  • Die Kunst des LoslassensDie Kunst des Loslassens Einfach loslassen. Das sagt sich so einfach. Warum fällt es uns so schwer, etwas an unseren Gewohnheiten oder in unserem Leben zu verändern?
  • So enden Familienfeiern entspanntSo enden Familienfeiern entspannt Streit, Spannungen, miese Stimmung, Enttäuschungen – das kann auf einer Familienfeier leicht passieren. Doch wie verhindert man das?

Kommentare sind geschlossen.