Weitere Internetseiten von Bayard-Media:
Ratgeber Selbstgemacht

Taschen in XXL

Sie sind perfekt für den Sommer, zum Shoppen, auf Reisen und zudem schnell selbst geschneidert: Taschen im Großformat. Der Fantasie sind hierbei keine Grenzen gesetzt. Ob gepunktet, gestreift, unifarben, Blümchen oder Mustermix, mit einer selbstgenähten Tasche setzen Sie dem Sommer das Tüpfelchen auf das i.

Sie sind perfekt für den Sommer, zum Shoppen, auf Reisen und zudem schnell selbst geschneidert: Taschen im Großformat. Der Fantasie sind hierbei keine Grenzen gesetzt. Ob gepunktet, gestreift, unifarben, Blümchen oder Mustermix, mit einer selbstgenähten Tasche setzen Sie dem Sommer das Tüpfelchen auf das i.

 

Material:
0,60 m bedruckten getupften Dekostoff, 180 cm breit
0,40 m gestreiften Dekostoff in Schwarzweiß, 150 cm breit 1,65 cm Schabrackeneinlage, 45 x 23 cm
60 cm weiches Gummiband, 6 cm breit,
2 Nähfreidruckknöpfe (von Prym)

Nähanleitung:

Ecken der Schabrackeneinlage abrunden, als Schnittmuster für den Boden verwenden.
Boden mit ringsum 1 cm Nahzugabe 2 x aus Tupfenstoff zuschneiden. Schabrackeneinlage auf ein Bodenteil bügeln. Für Außen- bzw. Innenwand aus beiden Stoffen je ein Rechteck 40 x 130 cm zuschneiden. Für die Innentasche ein 38 x 26 cm großes Rechteck aus Tupfenstoff zuschneiden. Oberkante der Innentasche erst 1 cm, dann 2 cm nach innen schlagen, feststeppen. Offene Kanten 1 cm nach innen bügeln. Stoff für die Innentasche quer zur Hälfte falten. Auf die eine Hälfte mittig mit 5 cm Abstand zur Unterkante die Tasche nähen. Ein Drittel der Innentasche senkrecht absteppen. Auf die andere Seite mit 12 cm Abstand zur Unterkante auf ca. 40 cm Breite das Gummiband aufnähen: Die Enden mit senkrechten Nähten fixieren. 5 leichte Schlaufen legen und senkrecht mit einer Naht fixieren. Innen- und Außentasche an den Querseiten von links zusammennähen. Böden einnähen und Taschen ineinanderstecken, Oberkanten knappkantig zusammensteppen und 1 cm nach außen bügeln.
Für die Träger 2 Streifen 47 x 11 cm zuschneiden, verstürzen. Vorn und hinten jeweils mittig mit 14 cm Abstand an der Oberkante feststecken. Für den Beleg einen Streifen 9 x 130 cm zuschneiden, zum Ring schließen. Kanten 1 cm nach innen bügeln. Ringsum an der Taschenoberkante feststeppen. An den Seiten, mittig der Blende, die Nähfreidruckknöpfe einschlagen: Unter- und Oberteil mit 8 cm Abstand zueinander, die Drückerteile zeigen nach außen. So lässt sich die Tasche bei Bedarf oben etwas zusammenhalten und es ergibt sich eine schöne Form.

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Schönes Nähen für draußenSchönes Nähen für draußen Für viele wird während der heißen Tage der Garten, die Terrasse oder der Balkon zum Freiluft-Wohlfühlort. Darum lohnt es, hierfür schöne selbstgemachte Deko bereitzustellen.
  • Anleitung für EspadrillesAnleitung für Espadrilles Sie haben sich in die sommerlichen Espadrilles in der August-Ausgabe verliebt? Hier finden Sie die Anleitung zum Nähen.
  • Schickes Leinenkleid zum NachnähenSchickes Leinenkleid zum Nachnähen Wallende Kleider, weite Schnitte und exquisite Stoffe mit einem Hauch von Extravaganz sind wieder in. Ein Gruß aus den 70ern, neu interpretiert in Leinen.
  • Handarbeiten hält jungHandarbeiten hält jung Frauen, die gerne kreativ sind, wussten es schon immer: Handarbeiten macht glücklich. Jetzt haben sie den Beweis.
  • Nähen, Stricken, Häkeln – Taschen für den SommerNähen, Stricken, Häkeln – Taschen für den Sommer Handarbeiten macht Spaß – und wer seine Tasche selber näht, strickt oder häkelt hat garantiert ein unverwechselbares Einzelstück.
  • Stricken ist gesundStricken ist gesund Gut fürs Gehirn, ideal fürs Herz – und die Hände bleiben beweglich. Stricken, Häkeln und Nähen erzeugen nicht nur schöne Dinge zum Behalten oder Verschenken, sondern auch Gesundheit.

Kommentare sind geschlossen.