Weitere Internetseiten von Bayard-Media:
Ratgeber Handarbeit

Stricken ist gesund

Gut fürs Gehirn, ideal fürs Herz – und die Hände bleiben beweglich. Stricken, Häkeln und Nähen erzeugen nicht nur schöne Dinge zum Behalten oder Verschenken, sondern auch Gesundheit.

shutterstock
shutterstock

Vergessen Sie Meditation oder Yoga – jedenfalls für eine Weile. Denn Stricken erfüllt tatsächlich den gleichen Zweck und lässt uns vollkommen entspannen, wie das Harvard Medical Institute herausfand. Der Grund liegt für Strick-Freunde auf der Hand: weil man sich auf das dauernde Wiederholen der gleichen Bewegungen fokussiert, findet man innerlich zu vollkommener Ruhe.

Darüber hinaus fanden die Wissenschaftler noch mehr heraus: Häkeln und Stricken reduzieren Stress, senken den Blutdruck und verlangsamen den Puls. Die Folge davon ist, dass Schlafprobleme der Vergangenheit angehören.

Stimmen, die mahnten, Stricken schade den Knochen, verstummen angesichts einer dritten Beobachtung, die die Forscher machten. Die Beschäftigung der Hände beugt Verspannungen und Arthritis sogar vor. Ganz zu schweigen von Unruhe und gar Depressionen, gegen die viele Einrichtungen mit psychisch belasteten Patienten das Handarbeiten ganz gezielt einsetzen.

Die beste aber aller Nachrichten für viele ist: Stricken macht schlank! Denn während wir stricken, greifen wir nicht zu Knabbereien. Wer also viel strickt und häkelt, kann so sogar abnehmen. Das hat praktische, aber auch biologische Gründe, denn Mediziner in England fanden heraus, dass Handarbeit die Gehirnhälfte beschäftigt, in der auch das Hungergefühl angesiedelt ist. Jede halbe Stunde Stricken verbrennen wir etwa 55 Kalorien.

Ruhig, entspannt, ausgeschlafen und schlank? Einige Gründe mehr, um zu den Stricknadeln zu greifen und hübsche Hüttenschuhe, bezaubernde Pompom-Tasche oder auch ein Stricktuch anzufertigen.

 

Letzte Version vom 15. Januar 2019

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Nähen, Stricken, Häkeln – Taschen für den SommerNähen, Stricken, Häkeln – Taschen für den Sommer Handarbeiten macht Spaß – und wer seine Tasche selber näht, strickt oder häkelt hat garantiert ein unverwechselbares Einzelstück.
  • Zauberhafte Ideen zum HäkelnZauberhafte Ideen zum Häkeln Haben Sie das gewusst? Frauen, die Handarbeiten machen, leben gesünder. Denn Wissenschaftler bestätigen: Häkeln ist gesund für Körper und Geist.
  • Handarbeiten hält jungHandarbeiten hält jung Frauen, die gerne kreativ sind, wussten es schon immer: Handarbeiten macht glücklich. Jetzt haben sie den Beweis.
  • Nähen macht glücklichNähen macht glücklich Etwas Kreatives mit den Händen machen – das tut der Seele gut. Nähen, Stricken, Sticken, Häkeln helfen dem Kopf abzuschalten, weil er sich mit etwas anderem beschäftigt.
  • Schönes aus Wollresten machenSchönes aus Wollresten machen Hier finden Sie tolle Anleitungen für hübsche Häkelsachen. Mit diesen kleinen Dingen können Sie Ihre Wollrestesammlung sinnvoll aufbrauchen.
  • Häkeln und Stricken fürs OktoberfestHäkeln und Stricken fürs Oktoberfest O'Zapft is! Pünktlich zum Start des Oktoberfests haben wir uns mit Wiesn-Wirtin Katharina Wiemes näher unterhalten - und auch gleich die liebsten Strick- und Häkelvorlagen zum Thema rausgesucht.

Kommentare sind geschlossen.