Weitere Internetseiten von Bayard-Media:
Ratgeber Mode & Beauty

Schöne Haar auch im Sommer

Wir lieben den Sommer! Unsere Haare nicht. Mit diesen Pflege-Tipps brauchen wir uns den Sommer nicht vermiesen lassen.

shutterstock
shutterstock

Wir lieben den Sommer! Unsere Haare nicht. Denn Sonne, Chlor, Salzwasser setzen der Mähne zu. Sich davon den Sommer vermiesen lassen? Nicht mit diesen Pflege-Tipps.

Gut vor der Sonne geschützt

UV-Strahlen zerstören die Struktur des Haars, sodass es ausbleicht. Generell gilt: Wie bei der Haut im Sommer auch bei der Haar-Pflege Produkte verwenden, die UV-Schutz enthalten. Denn die Wirkstoffe legen sich um jedes Haar und wehren UV-Strahlen ab. Auch eine lichte Kopfhaut benötigt Sonnenschutz. 30 Minuten bevor es nach draußen geht, eine leichte Creme mit Lichtschutzfaktor auf den Scheitel tupfen. Weitere gute Tipps, um die Haar zu schützen:

  • Nicht zu heiß waschen und föhnen.
  • Vor dem Urlaub Spitzen schneiden lassen, dann sind die Haare widerstandsfähiger gegen Spliss.
  • Nach jeder Wäsche Conditioner verwenden.
  • Einmal pro Woche eine Kur.
  • Nicht mit nassen Haaren in die pralle Sonne setzen.
  • Abends nicht mit ungewaschenen Haaren ins Bett gehen. Sonst hat das Salz Zeit, das Haar zu schädigen.

Vorsicht vor Salz und Chlorwasser

Abkühlen im Wasser tutu gut. Nur nicht den Haaren. Denn Chlor und Salz greifen sie an. Ob Baden im Meer oder Schwimmbad – für die Haare ist der Stress ähnlich: Chlor und Salz entziehen Feuchtigkeit und Fett. Die Salz-Kristalle wirken wie ein Brennglas. Der einfachste Schutz ist ein altbewährter: die Badekappe. Oder gar nicht erst untertauchen. Man kann die Haare auch auf einfache Weise schützen: vorher duschen! Dann saugen sich die Haare mit sauberem Süßwasser voll,  Chlor und Salzwasser haben es schwerer, das Haar anzugreifen. Auch gut: vor dem Duschen ein paar Tropfen Olivenöl oder Conditioner ins Haar massieren. Zusätzlich ist dies wichtig:

  • Nach dem Baden Haare direkt mit Süßwasser ausspülen, aber ohne Shampoo.
  • Dann eine Haarkur einkneten und erst abends auswaschen.
  • Nasse Haare nicht im Wind flattern lassen, das raut sie auf.
  • Blonde Haare verfärben sich nach dem Baden leicht. Bei grünlichen Schimmer, eine Spülung mit einer Aspirin-Brausetablette machen, 15 Minuten einwirken lassen. Bei gelblichen Schimmer, ein Silber-Shampoo verwenden.
  • Neigen die Haare zum Verknoten, vorbeugend Entwirr-Spray verwenden. das sich als Schutz um die Haare legt.

Schöne Haare – trotz Hitze

Durch Schwitzen kommt zusätzliche Feuchtigkeit auf die Kopfhaut und das hat zur Folge, dass praktisch jede Frisur und jedes Haar-Styling in sich zusammenfallen. Damit das nicht so schnell passiert, längere Haare im Sommer hochstecken, damit im Nacken kein Hitzestau entsteht, der einen erst recht schwitzen lässt. Die richtige Haarpflege und intelligentes Styling an heißen Tagen:

  • Morgens die Haare nur lauwarm waschen und föhnen.
  • Ein mildes Shampoo für jeden Tag verwenden, das die Kopfhaut und die Schutzschicht der Haare schont.
  • Keine metallspangen bzw. -klammern verwenden; die heizen sich in der Sonne auf, brennen in die Haare ein. Sie können dadurch brechen.
  • Besser auch kein Haargummi verwenden, an den Druckstellen können die Haare brechen.
Letzte Version vom 21. August 2018

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentare sind geschlossen.