Weitere Internetseiten von Bayard-Media:
Ratgeber Mode & Beauty

Cremes selber machen

Das Angebot an Cremes wird immer größer und unübersichtlicher. Grund genug, sich einmal selbst heranzuwagen und seine Creme selber zu machen.

Thinkstock
Thinkstock

Erinnern Sie sich noch? 1974 – der Begriff „Nachhaltigkeit“ war noch nicht erfunden – startete der Kölner Moderator Jean Pütz mit seiner beliebten Sendung „Hobbythek“. Und brachte den Zuschauern 30 Jahre und 345 Folgen lang in jeder Sendung etwas völlig anderes bei, über Pilze, Lebenselixiere, heilsame Pflanzen, Spiele für Erwachsene, Mikroskopie und vieles mehr.

 

Das bis heute beliebteste Thema war „Cremes selber machen“. Denn schon damals wollten sich viel mit unbekannten Inhaltsstoffen nicht zufriedengeben und selbst bestimmen, welche Substanzen in Cremes, Shampoos und Badezusätzen sein sollte.

Dieser Wunsch gilt bis heute. Auch wenn die „Hobbythek“ inzwischen Legende ist, liegt es im Trend, Kosmetik-Produkte selber herzustellen. Mit Zutaten, die man selbst geprüft ein eingekauft hat, mit Mischungen, die man persönlich gerne mag, die man aber in keinem Laden kaufen kann. Hinzu kommt, dass es immer mehr Menschen gibt, die nachgewiesene Allergien haben und darum genau darauf achten müssen, womit sie Gesicht, Hände und Füße eincremen.

Übrigens: Die Erfindung der modernen Creme verdanken wir einem klugen Chemiker aus Weißrussland. Isaak Lifschütz (1852–1938), der lange Jahre in Deutschland lebte, fand das Eucerit – der erste Wasser-in-Öl-Emulgator (gereinigte Wollwachsalkohole), der günstig war und in großen Mengen hergestellt werden konnte.

Rezepte für drei selbst gemachte Cremes finden Sie hier.

 

Letzte Version vom 12. Juli 2019

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Meine eigene CremeMeine eigene Creme Immer mehr Frauen machen ihre Kosmetik selbst. Weil sie genau wissen wollen, mit was sie ihre Haut pflegen. Das ist auch günstiger.
  • Endlich wieder strahlende AugenEndlich wieder strahlende Augen Die Augen sind unser größter Blickfang – sie lassen uns strahlen, lächeln, attraktiv erscheinen. Mit Schlupflidernt wirkt man müde und verschlafen, doch kleine Beauty-Tricks helfen.
  • Frische Haut über NachtFrische Haut über Nacht Nachts erneuern sich die Hautzellen achtmal schneller als tagsüber. Mit diesen Tipps können Sie Ihrer Haut dabei helfen.
  • Retinol – die Wunderwaffe gegen FaltenRetinol – die Wunderwaffe gegen Falten In der Kosmetik gilt Retinol als der beste Jungmacher überhaupt. An ihm müssen sich alle anderen Wirkstoffe von Cremes messen. Warum eigentlich? Hier sind die Antworten auf eines der […]
  • Schöne Haare – mit selbst gemachten ShampoosSchöne Haare – mit selbst gemachten Shampoos Mit den richtigen Zutaten und Spaß am Experimentieren lassen sich Shampoos leicht selbst herstellen. So bekommen die Haare das, was sie brauchen.
  • Die Haut richtig pflegen nach den WechseljahrenDie Haut richtig pflegen nach den Wechseljahren Mit den Wechseljahren verändert sich die Haut. Sie wird anspruchsvoller und empfindlicher. Unsere Expertin erklärt, welche Pflege die Haut nun braucht.

Kommentare sind geschlossen.