Weitere Internetseiten von Bayard-Media:
Ratgeber Geld & Recht

Vorsorge-Vollmacht leicht gemacht

Das Formular für die Vorsorge-Vollmacht des Bundesjustizministeriums hilft Ihnen, die wichtigsten Dinge zu regeln, wenn Sie es selbst nicht können.

©Thinkstock
©Thinkstock

Rechtzeitig vorsorgen ist sehr wichtig. Ein plötzlicher Unfall, eine Krankheit – und wer entscheidet dann für einen, wenn man es selbst nicht kann? Eine Vorsorge-Vollmacht kann hier helfen. Sie ist eines der wichtigsten Dokumente, die jeder erwachsene Mensch ausstellen sollte. Mit ihr ist im Notfall klar geregelt, wer entscheiden soll – von der medizinischen Versorgung bis hin zur Erledigung der Post, wenn man selbst dazu nicht mehr in der Lage sind.

Das sollten Sie noch zur Vorsorgevollmacht wissen

  1. Ganz wichtig: Selbst Ehepartner dürfen sich nicht ohne Weiteres rechtlich vertreten. Für den Fall des Falles sollte man daher gegenseitig eine Vorsorge-Vollmacht ausstellen oder eine andere Vertrauensperson als Bevollmächtigten einsetzen.
  2. Die Vollmacht kann alle Dinge umfassen bis hin zur Frage, ob lebensverlängernde Maßnahmen gewünscht sind. Wer nicht so weit gehen möchte, kann bestimmte Themen durch einfaches Ankreuzen ausklammern. Aber: nicht zu viele Lebensbereiche ausschließen. Sonst wird eine gerichtliche Betreuung notwendig.
  3. Wer über ein größeres Vermögen verfügt und sich ausführlich beraten lassen möchte, kann die Vorsorgevollmacht durch einen Notar ausstellen lassen. Kreditinstitute bestehen in der Regel darauf, dass für Bankgeschäfte ein Konto-Vollmachts-Formular bei der Bank ausgefüllt wird.
Hier finden Sie die Vorsorge-Vollmacht zum Herunterladen

Besprechen Sie den Inhalt mit den Angehörigen oder Freunden, die Sie in dem Formular benennen möchten. Durch einfaches Ankreuzen bestimmen Sie, was Ihr Bevollmächtigter dann darf.

(Stand 2016)

 

Letzte Version vom 25. April 2019

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Wann beginnt die Arbeitszeit wirklich?Wann beginnt die Arbeitszeit wirklich? Die Frage klingt einfach, doch die Antwort ist schwieriger als gedacht: wann beginnt die Arbeitszeit? Am Eingangstor? Am Arbeitsplatz? Und zählt das Anziehen von Dienstkleidung zur Arbeitszeit?
  • Teure Extras bei BilligfliegernTeure Extras bei Billigfliegern Das Ticket günstig gekauft und dann doch geärgert: Mit saftigen Gebühren für Gepäck, Umbuchungen oder Wunsch-Sitzplätze nerven nicht nur Ryanair, Easyjet und Eurowings. Doch nicht alle […]
  • Ist die Garantieverlängerung nutzlos?Ist die Garantieverlängerung nutzlos? Gerade bei teuren Geräten wie Laptop oder Fernseher überlegen Verbraucher, ob sie in fünf statt zwei Jahre Garantie investieren. Doch hier sollten Sie Vorsicht walten lassen, denn es […]
  • Verbotene WerbungVerbotene Werbung Häufig werben Händler mit unlauteren Methoden und Selbstverständlichkeiten. Das plus Magazin zeigt, was erlaubt ist und wie Sie sich schützen können.
  • 33 Urteile, die bares Geld wert sind33 Urteile, die bares Geld wert sind Jeder kann ab sofort Gerichtsurteile schneller und einfacher zum eigenen Wohl nutzen. Von einigen Urteilen haben Sie auch ab sofort einen Nutzen.
  • Mein Recht, wenn Ärzte Fehler machenMein Recht, wenn Ärzte Fehler machen Ärztliche Kunstfehler sind gar nicht so selten. Gute Chancen hat man, wenn man nachweisen kann, dass Standards nicht eingehalten wurden. Das plus Magazin zeigt Ihnen, wie Sie vorgehen können.

Kommentare sind geschlossen.