Das müssen Sie beachten

Ob die Kosten für das Studium der Kinder tatsächlich abgesetzt werden kann – und wenn ja, in welcher Höhe – das hängt zuerst von einer einfachen Frage ab: Erhält man für das studierende Kind noch Kindergeld? Ist dies der Fall, dann geht auch der Bundesfinanzhof davon aus, dass damit alle Kosten für das Kind abgegolten sind – und dazu zählen die Kosten für ein Studium. Die Eltern können dann im Normalfall nichts mehr in der eigenen Steuererklärung geltend machen.

Nach dem 25. Geburtstag Ihres Kindes gibt es jedoch einige Möglichkeiten, die Kosten für das Studium Ihres Kindes abzusetzen.

Für die Steuer zählen folgende Studien-Ausgaben

  • Arbeitsmittel (Computer, Drucker, Ordner, Kopierkosten)
  • Arbeitszimmer (Miete, Büromöbel, Schränke, Beleuchtung)
  • Studien- und Seminargebühren
  • Fahrtkosten zum Wohnort der Eltern
  • Verpflegungspauschalen (kein Einzelnachweis notwendig)
  • Ist der Studienort nicht der Lebensmittelpunkt, zählt auch die komplette Unterkunft dazu