Weitere Internetseiten von Bayard-Media:
Ratgeber Geld & Recht

Rentenantrag stellen – So geht es in 8 Schritten

Fehler im Rentenantrag sind der Hauptgrund, weshalb jeder 3. Rentenbescheid fehlerhaft ist. Doch solche Ungenauigkeiten in den Formularen können dazu führen, dass die Rente geringer ausfällt – und das auf Dauer.

©Iakov Filimonov/shutterstock
©Iakov Filimonov/shutterstock

In unserer Ausgabe 7/2019 erhalten Sie unsere umfangreichen Tipps, damit der Rentenantrag schnell und unkompliziert genehmigt wird. Wie es Schritt für Schritt zum Antrag geht, welche Unterlagen Sie griffbereit halten müssen und vieles mehr verraten wir im Heft. Sie können die Ausgabe jetzt online nachbestellen – hier klicken!

So geht es schneller zur maximalen Rente:

Alles auf einen Blick: unsere zugehörige Liste können Sie hier herunterladen.

  1. Frühzeitig Rentenformulare beantragen
  2. Sich Zeit nehmen – genau klären, welche Unterlagen benötigt werden und Formular in Schönschrift ausfüllen
  3. Versicherungsverlauf und etwaige vorkommende Lücken klären
  4. Hilfe suchen – bei Details wie Arbeitslosigkeiten, lange Krankheiten, Pflege Angehöriger usw. helfen Versichertenälteste oder professionelle Rentenberater (mehr dazu hier: www.rentenberater.de)
  5. Krankenversicherung insbesondere bei einem Wechsel der Krankenkasse klären
  6. Lohn hochrechnen lassen – Zustimmung der Schätzung der letzten Arbeitsphase (sofern man bei Antragstellung noch im Berufsleben ist) beschleunigt das Bearbeiten des Antrags; aber Achtung bspw. bei zu erwartenden Prämien, Abfindungen und Co.: dann das Schätzen lieber nicht erlauben, denn so werden die höheren Rentenwerte aus dieser Zeit auch vermerkt
  7. Rentenantrag abgeben – persönlich, per Post oder online (unser Tipp: Rentenantrag vorher kopieren)
  8. Abwarten – normalerweise dauert das Bearbeiten 3 bis 6 Monate, ein Nachhaken hilft meist wenig, denn häufig kommt es vor, dass zum beabsichtigten Rententermin der Bescheid noch nicht da ist

 

Sie möchten unseren Newsletter erhalten? Klicken Sie hier!

 

Letzte Version vom 15. Januar 2020

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Die 10 wichtigsten Renten-Briefe Um eigene Vorteile bei der Rente nutzen zu können, muss man wissen zu welchem Zeitpunkt man den richtigen Brief an die Rentenkasse sendet. Die wichtigsten haben unsere plus-Experten für […]
  • Das 1×1 der ErwerbsminderungDas 1×1 der Erwerbsminderung Wenn man aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr arbeiten kann, greift die Erwerbsminderungs-Rente. Doch es gibt einige Fallen, die bei der Beantragung lauern.
  • Verdoppeln Sie Ihre RenteVerdoppeln Sie Ihre Rente Optimieren Sie Ihre Betriebsrente. Denn hier können sich rasch Fehler einschleichen. Ärgerlich, wenn so nicht die maximal mögliche Rente erreicht wird.
  • Doppelte Beiträge zur KrankenkasseDoppelte Beiträge zur Krankenkasse Kennen Sie Ihren Status bei Ihrer Krankenkasse? Wenn Sie in absehbarer Zeit in Rente gehen, sollten Sie sich erkundigen, um doppelte Beiträge zu vermeiden.
  • Betriebsrente für jeden – So einfach geht’sBetriebsrente für jeden – So einfach geht’s Die Betriebsrente ist die zweitwichtigste Säule der Altersvorsorge. Doch nur 40% aller Arbeitnehmer nutzen sie auch.
  • Hinterbliebenen-Rente: Viele verschenken GeldHinterbliebenen-Rente: Viele verschenken Geld Hunderttausende Witwen und Witwer erhalten zu wenig Geld. Studien zeigen, dass fast jeder vierte Bescheid falsch ist. Denn viele haben Ansprüche, beantragen die Rente aber nicht.

Kommentare sind geschlossen.