Weitere Internetseiten von Bayard-Media:
Ratgeber Geld & Recht

Hinterbliebenen-Rente: Viele verschenken Geld

Hunderttausende Witwen und Witwer erhalten zu wenig Geld. Studien zeigen, dass fast jeder vierte Bescheid falsch ist. Denn viele haben Ansprüche, beantragen die Rente aber nicht.

© shutterstock
© shutterstock

Die Aufregung war groß 2014 – mehr als 150.000 Hinterbliebenen-Rentner hatten über Jahre zu wenig Geld erhalten – das zeigte eine Stichprobe des Bundesversicherungsamtes. Die Rentenkasse hatte Zeiten der Kindererziehung sowie die Berufsausbildungszeiten des Verstorbenen zur Witwenrente falsch angerechnet.

Wo die häufigsten Fehler bei der Hinterbliebenen-Rente liegen

  • Höhe der Freibeträge
  • Das Rentenkonto des Verstorbenen war nicht geklärt, die Daten waren nicht vollständig
  • Fehler beim Anrechnen des eigenen Einkommens aus Berufstätigkeit oder aus anderen Renten des Witwers/ der Witwe

Viele Hinterbliebenen kennen aber auch nicht ihre Ansprüche. Doch generell gilt folgendes (Stand 2014):

Wer Anspruch auf Hinterbliebenen-Rente hat

  • Der verheiratete Ehepartner des Verstorbenen und der getrennt lebenden Ehepartner, wenn die Ehe länger als ein Jahr gedauert hat
  • Aber auch geschiedene Ehepartner: es besteht die Möglichkeit eine sogenannte Geschiedenen-Rente zu beantragen, wenn die Ehe vor dem 1. Juli 1977 geschieden wurde und ihm ein Unterhalt von mindestens 25% des Sozial-Hilfe-Satzes zusteht
  • Seit dem 1. Januar 2005 können auch gleichgeschlechtliche Partner in einer eingetragenen Lebenspartnerschaft eine Hinterbliebenen-Rente erhalten

 

Letzte Version vom 31. Januar 2019

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Sofort mehr Geld für MütterSofort mehr Geld für Mütter Viele Mütter verschenken Geld, weil in ihren Rentenbescheiden und -versicherungsverläufen Fehler stecken. Deshalb sollten Frauen unbedingt ihre Renten-Unterlagen prüfen.
  • Vorsicht bei Umzug – Rente wird gekürztVorsicht bei Umzug – Rente wird gekürzt Rentner, die noch einmal umziehen möchte, sollten aufmerksam prüfen, ob und welche Folgen das haben könnte. Auch heute gibt es noch die „Rentengebiete Ost und West“.
  • Betriebsrente: Sie lohnt auch noch mit 50!Betriebsrente: Sie lohnt auch noch mit 50! Seit Januar hat jeder Arbeitnehmer einen Anspruch darauf, dass sich sein Arbeitgeber an einer Betriebsrente beteiligt. Aber: lohnt sich der Aufwand noch bis zum Renteneintritt? Wir haben […]
  • Mit 60 aus dem Job – so geht’s!Mit 60 aus dem Job – so geht’s! Beinahe jeder 2. deutsche Arbeitnehmer über 55 möchte bereits vor dem frühestmöglichen Rentenstart aus dem Job aussteigen. Der 60. Geburtstag wäre für viele dabei besonders erstrebenswert. […]
  • Betriebsrente für jeden – So einfach geht’sBetriebsrente für jeden – So einfach geht’s Die Betriebsrente ist die zweitwichtigste Säule der Altersvorsorge. Doch nur 40% aller Arbeitnehmer nutzen sie auch.
  • Rentenantrag stellen – So geht es in 8 SchrittenRentenantrag stellen – So geht es in 8 Schritten Fehler im Rentenantrag sind der Hauptgrund, weshalb jeder 3. Rentenbescheid fehlerhaft ist. Doch solche Ungenauigkeiten in den Formularen können dazu führen, dass die Rente geringer […]

Kommentare sind geschlossen.