Weitere Internetseiten von Bayard-Media:
Ratgeber Geld & Recht

Wie gerecht ist die Mütterrente?

Versprochen hatte die Regierung mehr Gerechtigkeit. Auch wenn viele Mütter zum 1. Juli 2014 mehr Rente erhalten, bleibt die Ungerechtigkeit. Außerdem lauern viele Tücken und Fallen.

Thinkstock
Thinkstock

Wo liegen die Tücken der neuen Mütterrente?

Alle Mütter, die ein Kind vor 1992 geboren haben, erhalten zwei statt bisher ein Jahr Rentenbeiträge je Kind gutgeschrieben.

Aber jedes Kind, das nach 1992 geboren wurde, bringt einer Frau weitere drei Jahre!

Die Ungerechtigkeit bzw. Ungleichbehandlung von Müttern bei der Rente bleibt weiter bestehen. Benachteiligt sind ältere Frauen, die ohnehin ihre Kinder mit deutlich weniger staatlicher Hilfe (Kita etc.) großzogen.

Wie viel Geld erhalten Mütter jetzt mehr?

Wer bereits in Rente ist und Kinder vor 1992 geboren hat, erhält für jedes Kind ab 1. Juli 2014 28,61 € (26,39 € im Osten) mehr Rente im Monat. Das Geld muss nicht zusätzlich beantragt werden; die Rentenkasse passt den Bescheid automatisch an und zahlt ohne weiteren Antrag aus. Der höhere Betrag wird bereits für den Monat Juli ausgezahlt.

Besonders bei den Kinderzeiten passieren viele Fehler, daher unbedingt die Überweisungen der Rentenkasse kontrollieren!

Stand: 2014

 

Letzte Version vom 31. Januar 2019

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Das Ergebnis der großen Renten-UmfrageDas Ergebnis der großen Renten-Umfrage Das plus Magazin hat Sie gefragt, wie gut Sie sich von der Rentenversicherung beraten und aufs Alter vorbereitet fühlen. Hier ist das Ergebnis.
  • Mehr Rente für FrauenMehr Rente für Frauen Gerade Frauen sollten darauf achten, Renten-Lücken zu kennen und zu schließen. Das plus Magazin zeigt, wie Frauen das Beste aus ihrer Rente rausholen können.
  • Die bessere Rente für SchwerbehinderteDie bessere Rente für Schwerbehinderte Für alle, mit mindestens 50% Grad der Behinderung, ist die Rente mit 63 meist die bessere Wahl.
  • Solar auf dem Dach, Rente gekürztSolar auf dem Dach, Rente gekürzt Wer als Rentner selbst mit einer Solaranlage auf dem Dach Strom erzeugt, läuft Gefahr, dass die Rente gekürzt wird. plus zeigt, wie man sich schützen kann.
  • Rente mit 67 – Neues Recht für WitwenRente mit 67 – Neues Recht für Witwen Ab Januar 2012 beginnt die Rente mit 67. Dieses neue Rentenrecht verändert auch die Regeln für Hinterbliebene. plus Magazin hat alle Fakten und Tipps für Sie zusammengefasst.
  • Hinterbliebenen-Rente: Viele verschenken GeldHinterbliebenen-Rente: Viele verschenken Geld Hunderttausende Witwen und Witwer erhalten zu wenig Geld. Studien zeigen, dass fast jeder vierte Bescheid falsch ist. Denn viele haben Ansprüche, beantragen die Rente aber nicht.

Kommentare sind geschlossen.