Weitere Internetseiten von Bayard-Media:
Ratgeber Geld & Recht

Das 1×1 der Erwerbsminderung

Wenn man aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr arbeiten kann, greift die Erwerbsminderungs-Rente. Doch es gibt einige Fallen, die bei der Beantragung lauern.

© Imagesource
© Imagesource

Immer mehr Arbeitnehmer in Deutschland müssen eine Erwerbsminderungs-Rente beantragen, weil ihre Gesundheit nicht mitspielt. Doch der Weg zu einer Rente wegen Erwerbsminderung ist steinig und kompliziert.

Die entsprechende Rente erhält man meist nur, wenn man sich auf ein langes Wirrwarr zwischen Kranken- und Rentenkasse einstellt – und auf gefährliche finanzielle Fallen achtet, die während des Antrags lauern.

plus Magazin zeigt in der Ausgabe 12/2013, wie man Schritt für Schritt vorgeht, Fallen erkennt und sicher diese wichtige Rente erreicht.

Das sollten Sie bei der Erwerbsminderungsrente beachten

  • Für eine Rente wegen Erwerbsminderung gibt es ein Kriterium, das erfüllt werden muss: Man kann keine sechs Stunden pro Tag mehr arbeiten.
  • Wer keine drei Stunden mehr pro Tag schafft, hat – formal – Anspruch auf eine volle Rente.
  • Viele vergessen: Diese Rente wird immer auf Zeit bewilligt.
  • Wichtig: Weiter zum Arzt gehen und Gutachten sammeln, um bei Neu-Antrag auf lückenlose Kranken-Geschichte verweisen zu können.

 

Letzte Version vom 24. Januar 2019

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Mehr Rente für FrauenMehr Rente für Frauen Gerade Frauen sollten darauf achten, Renten-Lücken zu kennen und zu schließen. Das plus Magazin zeigt, wie Frauen das Beste aus ihrer Rente rausholen können.
  • Vorsicht bei Umzug – Rente wird gekürztVorsicht bei Umzug – Rente wird gekürzt Rentner, die noch einmal umziehen möchte, sollten aufmerksam prüfen, ob und welche Folgen das haben könnte. Auch heute gibt es noch die „Rentengebiete Ost und West“.
  • Solar auf dem Dach, Rente gekürztSolar auf dem Dach, Rente gekürzt Wer als Rentner selbst mit einer Solaranlage auf dem Dach Strom erzeugt, läuft Gefahr, dass die Rente gekürzt wird. plus zeigt, wie man sich schützen kann.
  • So planen Sie die optimale RenteSo planen Sie die optimale Rente Mit ein paar Tricks lässt sich die Rente steigern. Beginnen kann man lange vor dem Ruhestand: mit 50. Das plus Magazin verrät, wie.
  • Rente mit 67 – Neues Recht für WitwenRente mit 67 – Neues Recht für Witwen Ab Januar 2012 beginnt die Rente mit 67. Dieses neue Rentenrecht verändert auch die Regeln für Hinterbliebene. plus Magazin hat alle Fakten und Tipps für Sie zusammengefasst.
  • Arbeiten nach der Pensionierung – darauf sollten Sie achtenArbeiten nach der Pensionierung – darauf sollten Sie achten Endlich in Rente. Mehr Zeit für sich, Hobbys, Familie? Doch immer mehr bleiben länger berufstätig oder kehren in den Job zurück. Das gilt es zu beachten.

Kommentare sind geschlossen.