Zahlreiche Unfälle passieren gerade in den eigenen vier Wänden – dann, wenn man sie am wenigsten erwartet. Vor allem beim Heruntergehen von Treppen gerät man schnell ins Straucheln.

Genaue Anweisungen mit Bild

Genaue Bildanweisungen und Erklärungen, wie Sie richtig fallen üben, können Sie in unserem Downloadbereich herunterladen. Dort zeigen wir Ihnen drei Übungen, die Ihnen dabei helfen können, vorbereitet zu sein, wenn Sie:

Richtig fallen – Unsere Übungen

Beim Sturz von der Treppe sollte man sich nach hinten fallen lassen und mit den Händen abstützen.

Wichtig dabei:

  • Arme etwa im 45-Grad-Winkel seitlich vom Körper abwinkeln.
  • Beim Zurückfallen zuerst Po, dann Arme und zuletzt Rücken aufkommen lassen.
  • Der Kopf bleibt dabei immer in der Luft.

Teppich, Türschwelle oder Bürgersteig-Kante – beim Stolpern fällt man intuitiv nach vorne. Deshalb: gezielt abstützen.

Wichtig dabei:

    • Die Arme bilden auf Kopfhöhe ein Dreieck.
    • Zuerst mit Handflächen und Unterarmen
      aufkommen – so ist der Kopf geschützt.
    • Den Kopf zur Seite drehen.

li>Wer kann, streckt im Fallen die Beine
durch und stellt die Zehenspitzen auf – durch die Körper-Spannung werden zusätzlich die Knie geschont.

Wer die Balance auf dem Fahrrad verliert, sollte sich immer seitlich fallen lassen. So funktioniert das Abrollen:

Wichtig dabei:

  • Arm und Bein der Abroll-Seite anwinkeln.
    Wenn Sie sich entscheiden können, auf
    welche Seite Sie fallen, eher nach rechts,
    um dem Folgeverkehr auszuweichen.
  • Immer versuchen, über die Schulter
    abzurollen. Einen Rund-Rücken machen.
  • Kopf einziehen, sodass er idealerweise
    geschützt zwischen den Armen liegt.

Die genaue Bildanleitung dazu gibt es hier.

 

Sie möchten unseren Newsletter erhalten? Klicken Sie hier!