Weitere Internetseiten von Bayard-Media:
Ratgeber Fit & Gesund

Newsticker zur Coronakrise

+++ 30.3.20 Kann man sich erneut an Covid-19 anstecken? +++
Eine große Frage derzeit: Kann das Virus wieder zurückkommen, wenn es einmal besiegt ist? Sind die Menschen, die sich einmal damit infizierten, nun immun? So viel vorweg: ganz sicher beantworten kann man diese Frage derzeit nicht. Doch Forscher fanden heraus, dass das Virus auf seinem Weg um den Globus derzeit nur sehr wenige Mutationen mitgemacht hat. Das lässt darauf hoffen, dass ein Impfstoff lange wirksam sein wird – und auch, dass bereits Infizierte eine Immunität entwickeln.

© Pixabay/ Vektor Kunst
© Pixabay/ Vektor Kunst

+++ 30.3.20 Kann man sich erneut an Covid-19 anstecken? +++

Eine große Frage derzeit: Kann das Virus wieder zurückkommen, wenn es einmal besiegt ist? Sind die Menschen, die sich einmal damit infizierten, nun immun? So viel vorweg: ganz sicher beantworten kann man diese Frage derzeit nicht. Doch Forscher fanden heraus, dass das Virus auf seinem Weg um den Globus derzeit nur sehr wenige Mutationen mitgemacht hat. Das lässt darauf hoffen, dass ein Impfstoff lange wirksam sein wird – und auch, dass bereits Infizierte eine Immunität entwickeln.

+++ 28.3.20 Folge der Coronakrise: Zinsen auf Tages- und Festgeld steigen +++

Über Jahre fielen die Zinsen stetig, zuletzt lag der Zins bei den meisten Banken bei einer Null vor und sogar nach dem Komma. Aufgrund der Coronakrise steigen die Zinsen derzeit wieder: Finanzinstitute sind auf der Suche nach flüssigen Mitteln.  Für Tagesgeld erhalten Sparer bis zu 0,50 Prozent Zinsen im Jahr, für Festgeld mit einem Jahr Laufzeit sind es bis zu 1,05 Prozent.

+++ 28.3.20 Ausgangsbeschränkungen bis mindestens 20. April +++
Kanzleramtsminister Helge Braun stellt klar, dass die Bundesregierung nicht über eine Lockerung der Ausgangsbeschränkungen und des weitgehenden Shutdowns des öffentlichen Lebens nachdenkt. Erst nach Ostern könnten erste Erfolge der Maßnahmen erkennbar sein.

+++ 28.3.20 USA mit den meisten Infizierten weltweit +++

In den Vereinigten Staaten sind aktuell über 100 000 Menschen positivauf das Coronavirus getestet worden. Damit gibt es in den USA mehr Infizierte als in China. Die Städte New York und New Orleans aind besonders stark betroffen, manchen Kliniken arbeiten bereits an ihrer Kapazitätsgrenze. In New Orleans hatte sich das Virus vermutlich durch den berühmten Straßenkarneval im Februar rasant ausgebreitet.

+++ 27.3.20 Merkel: Die Zeit für eine Lockerung des Lockdowns sei noch nicht gekommen+++

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hält es noch für zu früh, um eine Lockerung der verhängten Restriktionen aufgrund des Coronavirus in Betracht zu ziehen. Es gebe weiterhin einen Anstieg an Neuinfektionen. Oberstes Ziel ist es auch weiterhin das Gesundheitssystem nicht zu überlasten.

+++ 27.3.20 USA werden zum Land mit den meisten Infizierten +++

Die Vereinigten Staaten sind nach einer Zählung der Johns-Hopkins-Universität noch vor Italien und China das neue Epizentrum der Pandemie.

+++ 26.3.20 Virologe zu den vergleichsweise geringen Todeszahlen in Deutschland +++

„Wir haben so wenige Todesfälle, weil wir extrem viel Labordiagnostik machen“, sagte Christian Drosten, Virologe an der Berliner Charité und Regierungsberater, heute in Berlin. In Deutschland würden derzeit pro Woche über eine halbe Million Corona-Tests durchgeführt.

Nach heutigem Stand sind hierzulande 36 508 Menschen positiv auf Covid-19 getestet, 198 Tode sind bisher zu beklagen. Italien und Spanien hat es mit 6 820 und 22 696 Todesfällen innerhalb Europas bis jetzt am härtesten getroffen.

+++ 26.3.20 Bosch entwickelt COVID-19-Schnelltest +++

Bosch hat soeben einen Schnelltest vorgestellt, der es ermöglicht, dass innerhalb von 2,5 Stunden eine mögliche Identifizierung nachgewiesen werden kann. Der Test soll ab April in Deutschland Arztpraxen, Kliniken, Labore und Gesundheitszentren unterstützen. Das Ziel, so Bosch-CEO Dr. Volkmar Denner: „Der COVID-19-Schnelltest von Bosch trägt dazu bei, die Ausbreitung der Pandemie einzudämmen und Infektionsketten schneller zu durchbrechen.“

Weitere Informationen finden Sie hier bei Bosch.

+++ 26.3.20 Apple spendet 10 Millionen Atemschutzmasken +++

Der Apple Konzern hat 10 Millionen Atemschuztmasken beschafft und wird diese nun an amerikanische Mediziner spenden. Weitere Masken in Millionenhöhe sollen an besonders schwer betroffene Regionen in Europa gehen.

+++ 25.3.20 Corona wird bei wärmeren Temperaturen nicht verschwinden +++

Das Europäische Zentrum für Prävention und Kontrolle von Krankheiten (ECDC) warnt vor allzu großem Optimismus: Die Behörde hält es für unwahrscheinlich, dass das Coronavirus im Sommer verschwinden wird. Nach heutigem Kenntnisstand werden steigende Temperaturen gegen den Virus nichts ausmachen können.

+++ 25.3.20 Mehr als 150 000 Deutsche zurückgeholt +++

Mit Reiseveranstaltern und der Lufthansa holte die Bundesregierung mehr als 150 000 Deutsche aus dem Ausland zurück. Bei der Rückhol-Aktion handelte es sich um Reisende, die aufgrund von Grenzschließungen und gekappten Flugverbindungen nicht mehr zurückkamen.

+++ 25.3.20 WHO testet Wirkstoffe gegen Covid-19 +++

In der großen, multinationalen Studie „Solidarity“ testet die WHO weltweit sechs Wirkstoffe an Patienten. Die Malariamittel Chloroquin und Hydroxychloroquin gelten derzeit als eher unwirksam. Größere Hoffnungen liegen auf der Substanz Remdesivir. Diese greift unmittelbar in die Vervielfältigung der Viren ein.

+++ 25.3.20 Telefonische Krankschreibung bis zu 2 Wochen möglich +++

Menschen mit leichten Atemwegsbeschwerden können sich jetzt bis zu zwei Wochen telefonisch krankschreiben lassen, ein Anruf beim Hausarzt genügt. Das Einlesen der elektronischen Gesundheitskarte ist bei bekannten Patienten nicht nötig. Das haben die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) und der Krankenkassen-Spitzenverband am gestrigen Dienstag beschlossen. Bisher war gab es den „gelben Schein“ telefonisch nur für eine Woche.

+++ 24.3.20 Olympisches Spiele verschoben +++

Statt wie geplant in diesem Jahr, werden die Olympischen Spiele in Tokio auf das Jahr 2021 verschoben, so Japans Ministerpräsident Shinzo Abe.

+++ 24.3.20 Staat will Mieter und Vermieter schützen +++

Wer aufgrund der Coronakrise befürchtet, keine Miete mehr zahlen zu können, der muss keine Kündigung fürchten. Von der Bundesregierung wurden nun in einem Gesetzesentwurf Sonderregeln festgelegt.

+++ 24.3.20 Tim Mälzer kocht für Klinikpersonal +++

Gemeinsam mit seinem Restaurant-Team und weiteren Hamburger Gastronomen unterstützt Fernsehkoch Tim Mälzer unter dem Motto „Kochen für Helden“ das Personal des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf mit kostenlosem Essen.

+++ 24.3.20 Mehrheit der Deutschen befürwortet Ausgangsbeschränkungen +++

Nach einer Umfrage von infratest dimap für die ARD befürworten 95% der Deutschen die Ausgangsbeschränkungen. Lediglich 3% lehnten diese Maßnahmen ausdrücklich ab.

+++ 24.3.20 China hebt die Abriegelung der Provinz Hubei weitgehend auf +++

Hubei gilt als Ausgangspunkt des Coronavirus und war zwei Monate lang von der Außenwelt abgeschottet. Nun dürfen gesunde Bürger erstmals wieder die Provinz verlassen.

+++ 24.3.20 Neue Zahlen des Robert-Koch-Instituts +++

Aktuell gibt es in Deutschland 27.436 bestätigte Corona-Infektionen, 114 Menschen sind bisher an den Folgen von Covid-19 gestorben. Nordrhein-Westfalen ist mit 6 318 Infizierten das am stärksten betroffene Bundesland, gefolgt von Bayern mit 5 754 Fällen und Baden-Württemberg mit 5 348 positiv Getesteten.

+++ 23.3.20 Männer erkranken in Deutschland häufiger am Coronavirus +++

Das Wissen über den Virus wächst mit Fortschreiten seiner Verbreitung. Lothar Wieler, Chef des Robert-Koch-Instituts (RKI), teilte zu Wochenbeginn mit, dass das Durchschnittsalter der Covid-19-Patienten in Deutschland bei 45 Jahren liege und dass Männer über fast alle Altersgruppen hinweg häufiger als Frauen erkranken. In der Masse tritt die von dem Coronavirus Sars-CoV-2 ausgelöste Atemwegserkrankung vorwiegend unter Erwachsenen auf. Kinder und Jugendliche stellen nur einen vergleichsweise geringen Anteil. Kleinkinder sind kaum betroffen. Die Verstorbenen waren im Durchschnitt 82 Jahre alt.

+++ 23.3.20 Bundesregierung beschließt Rettungspaket +++

Das Bundeskabinett hat zur Rettung von Arbeitsplätzen und Unternehmen in der Corona-Krise ein Hilfspaket beschlossen. Dafür soll sich der Bund noch in diesem Jahr mit der Rekordsumme von rund 156 Milliarden Euro neu verschulden. Auch sollen Mieter entlastet, Hartz-IV-Anträge erleichtert und Krankenhäuser unterstützt werden.

+++ 23.3.20 Nach Italien: Zahl der Todesfälle steigt auch in Spanien auf mehr als 2 000 +++
Neben Italien ist vor allem Spanien von besonders vielen Coronavirus-Infektionen betroffen. Das Gesundheitsministerium in Madrid spricht nach derzeitigem Stand von 2 182 Toten. Auch die Zahl der Neuinfektionen schnellt mit inzwischen 33.089 Infizierten weiter in die Höhe.

+++ 23.03.20 RKI-Chef optimistisch wegen Zahl der Neuinfektionen +++
RKI-Chef Lothar Wieler sei optimistisch, dass sich die bislang ergriffenen Maßnahmen bereits bemerkbar machten. Nach Erkenntnissen des Instituts scheint sich das Wachstum der Zahl der Neuinfizierten abzuschwächen. Die verhängten Schutzvorkehrungen müssten allerdings weiterhin konsequent eingehalten werden. Derzeit sind 25 888 Menschen infiziert.

+++ 22.3.20 Merkel in Quarantäne +++

Sonntagabend hatte sich Merkel in häusliche Quarantäne begeben, weil sie Kontakt zu einem Arzt hatte, der mittlerweile infiziert ist. Es handelt sich um eine Vorsichtsmaßnahme.

 

Letzte Version vom 30. März 2020

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Alles über das CoronavirusAlles über das Coronavirus Der Coronavirus hält Deutschland und Europa in Atem. Lesen Sie hier alles Wichtige zur aktuellen Lage und wie Sie sich vor den Erregern schützen können.
  • Corona-Falschmeldungen stoppenCorona-Falschmeldungen stoppen Momentan kursieren viele Falschmeldungen im Internet und den sozialen Netzwerken das Coronavirus betreffend. Wir zeigen, wo Sie die richtigen Informationen bekommen.
  • Coronavirus: Was gilt für Menschen über 60?Coronavirus: Was gilt für Menschen über 60? Wie gefährdet bin ich, wenn ich älter als 60 bin? Hilft eine Pneumokokken-Impfung? Was tut mir jetzt gut? Wir beantworten Ihre Fragen.
  • Krankheiten vorbeugen – richtig Hände waschenKrankheiten vorbeugen – richtig Hände waschen Sich regelmäßig und gründlich die Hände zu waschen, ist eine einfache Hygiene-Maßnahme. So lässt sich das Risiko senken, sich zu infizieren, denn in 90% der Fälle werden Keime über die […]
  • Brot zu Hause selbst backenBrot zu Hause selbst backen Mit diesem Rezept können Sie zwei Kastenbrote aus Roggen- und Weizenmehl backen. Dazu finden Sie die Anleitung für einen Sauerteig, für den Sie keine Hefe brauchen.
  • Corona – Wer zahlt bei Quarantäne, Schließungen und Co.?Corona – Wer zahlt bei Quarantäne, Schließungen und Co.? In Zeiten von Corona ändert sich auch der gewohnte Arbeitsalltag. Doch was ist mit meinem Lohn, wenn ich tatsächlich in Quarantäne muss - oder mein Betrieb schließt?

Kommentare sind geschlossen.