Die Anzahl der Patienten mit Bluthochdruck steigt mit zunehmenden Alter. Jetzt gibt es neue Methoden, die den Blutdruck deutlich zu verbessern.

Bluthochdruck betrifft vor allem ältere Menschen. Das Problem: Viele Blutdruck-Medikamente kontrollieren den Druck nur, kurieren aber die Krankheit nicht aus.

Bluthochdruck medizinisch senken

Mittlerweile gibt es aber Methoden, die den Druck auf Dauer deutlich senken. Und damit kann in Zukunft etwa 20 Millionen Menschen geholfen werden.

Methode 1: Prof. Thorsten Lewalter, Chefarzt am Osypka Herzzentrum München, bekommt den Blutdruck operativ in den Griff. Er setzt Patienten einen speziellen Schrittmacher ein, dessen Elektroden an der Halsschlagader den Blutdruck steuern helfen.

Methode 2: Das Team um Professor Andreas Michalsen vom Immanuel Krankenhaus in Berlin hat den mittelalterlichen Aderlass wiederentdeckt. Er dient als effektiver Weg, zu hohen Blutdruck sanft und nachhaltig zu senken.

Bluthochdruck natürlich senken

Bluthochdruck ist ernst zu nehmen und manchmal ist eine Therapie mit Bluthochdruck senkenden Medikamenten unvermeidbar. Doch Sie können auch selbst etwas für Ihre Gefäßgesundheit, Herz und Kreislauf tun. Folgende Hausmittel und Tipps können helfen:

Was das Blut verrät


Fehlt ein Vitamin oder versteckt sich eine Entzündung im Körper? Unser Blut liefert Hinweise auf viele, auch schwere Krankheiten. Und das
hilft dabei, eine passende Therapie zu finden. Lesen Sie dazu unseren großen Medizin-Report im neuen plus Magazin. Die Ausgabe 8/22 gibt es ab 6. Juli am Kiosk oder hier online.