Rätseln hält das Gehirn fit – darum raten Experten, sich häufig mit kniffligen Denksportaufgaben zu beschäftigen.

Rätseln kann man nie zu viel – gut, dass unser Gehirn ohnehin permanent nach Betätigung verlangt. Kreuzworträtsel liegen dabei in der Beliebtheit an erster Stelle. Und selbst wenn man manche Antworten mit der Zeit kennt – das bleibt bei Rätseln nicht aus –, gibt es einen positiven Effekt fürs Gedächtnis, denn auch das Lernen trainiert die grauen Zellen.

An zweiter Stelle in der Gunst der Rätselfreunde stehen Zahlen-Spiele wie Sudoku – hier beginnen Geübte rasch, in Teams gegeneinander auf Zeit zu spielen.

Alle vier Wochen erwartet Sie neuer Rätselspaß, in jedem plus Magazin. Die Ausgabe 7/22 gibt es ab 1. Juni am Kiosk oder hier online.