Weitere Internetseiten von Bayard-Media:
Ratgeber Fit & Gesund

8 Gründe, warum wir ab jetzt die Dinge langsam angehen

Probier’s mal mit Gemütlichkeit heißt unsere neue Devise! Denn Energie-Räuber wie Stress und Hektik tun uns nicht gut, sind sich Experten einig. Tatsächlich, so die Meinung der Ärzte, könnten unsere Zellen bis zu 150 Jahre alt werden, wenn wir nicht übertrieben viel Energie verschwenden würden.

Ali Mulikov / shutterstock.com
Ali Mulikov / shutterstock.com

Die Folgen von Stress

Doch nicht nur das. Auch beschwerliche (Spät-)Folgen könnten sich einstellen, wenn wir unserem Körper durch einen stressigen Alltag zu viel zumuten:

  1. Schwindelgefühle
  2. Gestörter Verdauungstrakt
  3. Angstzustände bis hin zu Psychosen
  4. Herzschäden bis hin zum Infarkt
  5. Erhöhte Gefahr von Übergewicht
  6. Kopfschmerzen
  7. Erhöhter Blutdruck
  8. Erschöpfungszustände, wie permanente Müdigkeit (mehr dazu)

Wie dem entgegenwirken?

Stress vorbeugen kann man auf ganz unterschiedliche Art und Weise, beispielsweise dadurch, dass man seinen Fokus verrückt und die Dinge aus einem anderen Blickwinkel betrachtet, eine gut organisierte To Do Liste führt und vor allem durch eines: Langsamkeit ist das neue Lebensmotto, denn ein entschleunigter Rhythmus beugt genau jenen oben genannten Folgen von Stress vor.

Wie genau man die Dinge gelassener angeht, erfahren Sie im neuen Heft.

 

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Endlich schlank durch weniger StressEndlich schlank durch weniger Stress Neue Studien zeigen, dass meist Stress die Ursache für Übergewicht ist, Diäten jedoch Stress auslösen. Der Hirnfoscher Prof. Dr. Peters weist den Weg aus dieser Spirale.
  • In sieben Schritten zu innerer GelassenheitIn sieben Schritten zu innerer Gelassenheit Zwischen Beruf, Familie, Haushalt, Ehrenamt und Freizeit hin- und herzupendeln, erfordert unsere ganze Konzentration und innere Gelassenheit.
  • Achtsamkeit lernenAchtsamkeit lernen Die Lösung bei Stress und Hektik im Alltag ist mehr Achtsamkeit – die Kunst auf sein Inneres zu hören und den Signalen des Körpers mehr Beachtung zu schenken.
  • So laden Sie Ihre Akkus wieder auf!So laden Sie Ihre Akkus wieder auf! Über 50 entladen sich die Akkus schneller und brauchen länger, um wieder aufzuladen. Etwas, das viele Menschen nicht wahrhaben wollen und auch nicht wissen, wie sie für sich wieder […]
  • Einfach leben macht glücklichEinfach leben macht glücklich Keine Heizung, kein Bad, kein Auto –immer mehr junge Frauen wie Karin Michalke oder Martina Fischer suchen ganz bewusst das Leben im Einklang mit der Natur. Und ohne Uhr und feste […]
  • Senioren an UniversitätenSenioren an Universitäten Jedes Jahr schreiben sich mehr Frauen und Männer ab 50 an Universitäten ein. plus informiert, wie es geht.

Kommentare sind geschlossen.