Im Schnitt nimmt jeder über 50 regelmäßig mehr als fünf Arzneimittel täglich zu sich – doch hier ist Vorsicht geboten, denn daraus kann ein gefährlicher Arznei-Cocktail entstehen. Eine Folge: Hinter vielen Beschwerden und jedem zehnten Notfall im Krankenhaus steckt gar keine Krankheit, sondern der Medikamente-Mix.

Experten schätzen sogar, dass jährlich 30.000 Menschen in Deutschland an den Nebenwirkungen von Medikamenten sterben. Unser großes Dossier zeigt die 100 meistverordneten Arzneimittel inklusive ihrer Nebenwirkungen und Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten.

Die häufigsten Wechsel- und Nebenwirkungen der Top-Medikamente

Hier finden Sie die Übersicht der 100 Top-Medikamente zum Herunterladen.

Und unten folgend sind die Medikamente einzeln aufgelistet – einfach draufklicken und schon öffnet sich die Übersicht der Wechsel- und Nebenwirkungen zu Ihrem Medikament:

A

Allopurinol, Amoxi, Amoxicillin, ASS, Atorvastatin, Azithromycin

C

Candecor, Candesartan, Capval, Cefurax, Cipro

D

Dekristol, Diclofenac, Doxycyclin

E

Eliquis, Enalapril, Euthyrox 

F

Ferro Sanol, Foster, Furosemid

H

HCT, Humalog

I

Ibuprofen, Isotone Kochsalzlösung

J

Januvia

L

Lantus, Lercanidipin

M

MCP, Metoprolol

N

Nasengel, Nebivolol, Novorapid, Nurofen

O

Oekolp, Omeprazol, Opipram, Ortoton, Otriven

P

Paracodin, Prednisolon, Prospan

S

Salbu/Salbutamol, Simva/Simvastatin, Spiriva, Spironolacton, Symbicort

T

Tamsulosin, Tavor, Thyronajod, Tilidin, Tramadol

V

Valsacor, Vigantol, Voltaren

X

Xarelto

Z

Zopiclon