Weitere Internetseiten von Bayard-Media:
Ratgeber Fit & Gesund

10 Homöopathie-Tipps für den Sommer

Sonnenbrand, Reise-Übelkeit, Mückenstich – wer sanft typische Sommerbeschwerden heilen möchte, sollte auf homöopathische Mittel setzen.

shutterstock
shutterstock

Das Grundprinzip der Homöopathie lautet: Gleiches mit Gleichem behandeln. Das bedeutet, man nimmt bei Beschwerden ein Präparat, das bei gesunden Menschen genau die Symptome verursachen würde, die der Kranke hat.

Entdeckt hat das Verfahren der deutsche Arzt Samuel Hahnemann bereits vor rund 200 Jahren. Er beobachtet auch, dass die homöopathischen Präparate umso stärker wirken, je höher sie verdünnt sind. Hahnemann nannte das Verfahren deshalb potenzieren.

Bewährt haben sich diese 10 besten Mittel bei typischen Sommer-Beschwerden:

Sofort nach dem Stich 10 Globuli. Dann in der ersten Stunde alle 15 Minuten 5 Globuli. Danach stündlich 5 Globuli über 5 Stunden lang.

Am ersten und zweiten Tag 4-5 Mal täglich 5 Globuli. An weiteren Tagen 3 Mal täglich 5 Globuli, bis Beschwerden vorbei sind.

In der ersten Stunde alle 15 Minuten je 5 Globuli. Anschließend stündlich 5 Globuli. Am nächsten Tag 3 Mal täglich 5 Globuli.

In der ersten Stunde alle 15 Minuten 5 Globuli. Dann 4-6 Stunden lang stündlich 5 Globuli. Über den nächsten Tag verteilt noch 3 Mal 5 Globuli.

Zum Vorbeugen 3 Mal täglich 5 Globuli. Bei akuten Beschwerden 5 Mal täglich 5 Globuli. Klingt Sonnenallergie ab, noch 1 Woche lang täglich 3 Mal 5 Globuli.

Bei Kreuzfahrten, Bus- oder Autoreisen vorbeugend 3 Mal täglich 5 Globuli. Bei akuten Beschwerden alle 30 Minuten 5 Globuli über insgesamt 90 Minuten.

In der Heuschnupfen-Saison 3 Mal täglich 5 Globuli. Dabei auf Konsistenz des Nasensekrets achten; D12 bei dünnflüssigem Schleim, D6 bei zähem Sekret, D4 falls Schleimhäute trocken aber angeschwollen sind.

Sofort nach Sturz 5 Globuli Arnica D6 nimmt Schock und reduziert Schwellungen. Anschließend 5 Globuli Calendula D6. Täglich 3 Mal 5 Globuli Calendula D6 bis Schorf von alleine abfällt.

Am ersten Tag der Beschwerden alle 30 Minuten 5 Globuli. Am zweiten Tag alle 2 Stunden 5 Globuli. Ab dritten Tag 3 mal täglich 5 Globuli, bis Beschwerden vorüber sind.

2 Mal täglich 5 Globuli solange Beschwerden anhalten. Bei Herpes in Folge von zu viel Sonne statt Sepia zweimal täglich 5 Globuli Natrium muriaticum D12 verwenden.

Letzte Version vom 21. August 2018

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentare sind geschlossen.