Rezepte für Oktober: In der zweiten Woche gibt's bunten Gemüseauflauf, Garnelen mit weißen Bohnen oder Reissalat mit Paprika und Chili.

Lassen Sie sich inspirieren von unseren Rezepten aus der Rubrik „Was koche ich heute?“. Ausgewogene, saisonale und abwechslungsreiche Gerichte erwarten Sie hier in einer leckeren Mischung. Süß oder deftig, mild oder würzig, vegetarisch oder mit Fleisch – für jeden Geschmack ist in unserem Speiseplan etwas dabei.

Hier geht es zur

Der Monatsplan

8. Oktober – Garnelen mit weißen Bohnen und Bandnudeln

Zutaten (für 4 Personen)

    • 2 Knoblauchzehen
    • 1 Zwiebel
    • 40 g Butter
    • 250 g weiße Bohnenkerne aus der Dose
    • 250 ml Fleischbrühe
    • Salz
    • Pfeffer
    • 2 EL Balsamico-Essig
    • 350 g Bandnudeln
    • 20 ganze Garnelen
    • 1 Bund Basilikum

Zubereitung

    1. Knoblauch und Zwiebel schälen, fein hacken und in einem Topf mit 20 g Butter andünsten. Bohnenkerne in ein Sieb geben, unter fließend kaltem Wasser abspülen und gut abtropfen lassen. Bohnen zu den Zwiebeln geben, die Brühe hinzugeben und bei niedriger Hitze ca. 5 – 6 Minuten köcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer und Balsamico Essig abschmecken.
    2. Nudeln nach Packungsanweisung kochen.
    3. Inzwischen die Köpfe der Garnelen abtrennen, Schwänze aus der Schale lösen und den Darm mit einem spitzen Messer entfernen. Garnelen abspülen und gründlich mit Küchenpapier trocken tupfen. Garnelen in der restlichen Butter anbraten, mit den Bohnen mischen und mit den Nudeln auf vier Tellern anrichten.
    4. Basilikum waschen, trocken schütteln und in Streifen schneiden. Nudeln mit Basilikum und frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer anrichten.

Nährwerte pro Person: 478 kcal (2001 kJ); 21,4 g Eiweiß; 15,5 g Fett; 64,9 g Kohlenhydrate
 

 

9. Oktober – Graupensuppe mit Möhren, Kasseler, Piment und Lorbeer

Zutaten (für 4 bis 6 Personen)

    • 300 g Möhren
    • 400 g Kassler (Nacken)
    • 1 Bund Suppengrün (500 g)
    • 2 mittelgroße Zwiebeln
    • 1 Lorbeerblatt
    • 4 Pimentkörner
    • 1 Bund glatte Petersilie
    • 125 g Perlgraupen
    • 3 EL Öl
    • Salz

Zubereitung

    1. Zwiebeln halbieren. Mit der Schale garen.
    2. Zwiebelhälften in einem großen Topf mit der Schnittseite nach unten und Möhren darin mit Öl anrösten. Kassler und Gewürze zugeben. Mit Wasser ablöschen. Bei geringer Hitze eineinhalb bis zwei Stunden köcheln.
    3. Suppengrün waschen, putzen und in mundgerechte Stücke schneiden. Petersilie waschen, trockenschütteln und grob hacken.
    4. Eine halbe Stunde vor Ablauf der Garzeit Graupen separat eine 30 Minuten in reichlich Salzwasser kochen und anschließend kurz unter klarem Wasser abspülen.
    5. Fünfzehn Minuten vor Ende der Garzeit Kasseler aus dem Topf nehmen. Brühe durch ein Sieb in einen neuen Topf abseihen und erneut erhitzen. Gemüse zugeben und bissfest garen. Nach Geschmack salzen.
    6. In der Zwischenzeit Kasseler in etwa 2 cm große Stücke schneiden. Zusammen mit den Graupen in die fertige Suppe geben. In tiefen Suppentellern anrichten und mit der gehackten Petersilie bestreuen. Dazu passen Rheinisches Graubrot, Schwarzbrot und natürlich ein lecker Kölsch.

 

Alle Rezepte für Oktober

Ihre plus-Redaktion wünscht guten Appetit!

Sie möchten unseren Newsletter erhalten? Klicken Sie hier!