Lassen Sie sich inspirieren von unseren Rezepten aus der Rubrik „Was koche ich heute?„. Ausgewogene, saisonale, leckere und abwechslungsreiche Gerichte erwarten Sie hier in einer leckeren Mischung, von süß über würzig, von vegetarisch bis zum Sonntagsbraten.

Hier geht es zur

22. November – Hackbraten mit Wirsing, Mandeln & Kartoffelbrei

Zutaten für 4-6 Personen:
250 g Wirsing
3 EL Öl
175 ml Fleischbrühe
Salz, Chilipulver, Pfeffer
50 g gehackte Mandeln
1 Brötchen
1 Zwiebel
1 Ei
1 kg Hackfleisch, gemischt
1 EL Petersilie, gehackt
800 g mehlig kochende Kartoffeln
150 ml Milch
30 g Butter
Muskat und Salz

Zubereitung:
Wirsing waschen, putzen, feinstreifig hacken, in 1 EL heißem ÖL anbraten. 50 ml Brühe angießen, den Wirsing darin etwa Minuten dünsten. Mit Salz und Chilipulver würzen. Gehackte Mandeln ohne Fett rösten und untermischen.

Brötchen in Wasser einweichen, gut ausdrücken und fein zerpflücken. Die Zwiebel schälen und fein hacken. Beides mit Ei, Hack, Petersilie, etwas Salz und Pfeffer verkneten.

Nun den Backofen auf 200 Grad vorheizen (Umluft 180 Grad). Hackmasse zwischen zwei aufgeschnittenen Gefrierbeutel zu einer rechteckigen Platte ausrollen. Obere Folie entfernen. Den Wirsing auf dem Hack verteilen, dabei einen Rand frei lassen. Hack mit Hilfe der Folie nicht zu fest aufrollen. Enden zusammendrücken und die Folie abziehen. Den Hackbraten mit der Nahtseite nach unten auf die gefettete Pfanne legen. Die restliche Brühe angießen und im Backofen in ca. 60 Minuten garen.

In der Zwischenzeit Kartoffeln schälen und waschen, in grobe Stücke schneiden und in reichlich Salzwasser 18–20 Minuten weich garen, in ein Sieb gießen und abtropfen lassen. Kartoffeln zweimal durch eine Kartoffelpresse drücken. Milch erwärmen, mit der Butter unter die Kartoffeln rühren, mit Salz und Muskat würzen.

23. November – Grünkohl mit Kartoffeln & Mettwürstchen

Zutaten für 4 Personen:
1200 g frischer Grünkohl
2 Zwiebeln
Olivenöl
ca. 12 Kartoffeln, vorwiegend festkochend
2 EL Haferflocken
4 Mettwürstchen
Salz, Pfeffer und Kümmel
Senf

Zubereitung:
Den Grünkohl von den Rippen schneiden, grob rupfen und gründlich waschen, um Sand und Erde zu entfernen. Die Zwiebeln putzen, würfeln und in etwas Olivenöl andünsten. Den gerupften Grünkohl dazugeben, ruhig tropfnass. Salzen, Deckel auflegen und etwas zusammenfallen lassen.

Die Kartoffeln schälen, waschen und halbieren oder vierteln. Auf den Grünkohl legen und etwas Wasser angießen. Die Kartoffeln unter den Grünkohl heben und ganz mit dem Kohl bedecken. Deckel aufsetzen und etwa eine halbe bis dreiviertel Stunde leicht köcheln lassen, zwischendurch nachschauen ob noch genug Wasser im Topf ist, es sollte zum Ende der Garzeit nur noch so 1-2 cm vom Boden bedeckt sein und keinesfalls schwimmen.

Sobald die Kartoffeln gar sind, die Mettwürstchen mit einer Gabel mehrfach einstechen und auf den Kohl legen. Deckel auflegen und alles zusammen nochmal 10-15 Minuten ziehen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und die restliche Flüssigkeit mit Haferflocken binden. Je nach Flüssigkeitsmenge sind das 1 EL oder mehr. Nach Belieben mit Kümmel würzen und mit Senf servieren.

24. November – Nizza-Salat mit grünen Bohnen & Oliven

Zutaten für 4 Personen:
250 g Kartoffeln
250 g Tomaten
250 g grüne Bohnen
250 g Kopfsalatherzen
1 Zwiebel
150 g schwarze Oliven
Salz und Pfeffer
Estragon
Rosmarin
3 EL Weißwein-Essig
6 EL Olivenöl

Zubereitung:
Die Kartoffeln als Pellkartoffeln kochen, abschrecken, schälen und in Stücke schneiden. Tomaten waschen, den Stielansatz herausschneiden, häuten, entkernen und achteln. Grüne Bohnen putzen, in Salzwasser knackig gar kochen, abschrecken und abtropfen lassen.

Salatherzen in einzelne Blätter zerlegen und in mundgerechte Stücke zupfen. Die Zwiebel schälen und in Ringe schneiden. Oliven abtropfen lassen. Alles in einer großen Schüssel mischen.

Aus Salz, Pfeffer, Kräutern, Weinessig und Olivenöl eine Salatsauce zubereiten und unter den Salat heben. Auf Tellern anrichten.

25. November – Bratkartoffeln mit Petersilie & Spiegelei

Zutaten für 4 Personen:
800 g Kartoffeln, festkochend
100 g Schinkenspeck
1 Zwiebel
3 EL Sonnenblumenöl
4 Eier
Salz und Pfeffer

Zubereitung:
Kartoffeln waschen und in kochendem Wasser etwa 20 Minuten garen. Speck in Streifen schneiden und in einer Pfanne bei mittlerer Hitze ca. 10 Minuten braten. Zwiebel schälen und in Würfel schneiden. Die letzten 3 Minuten mit dem Speck braten. Beiseitestellen.

Kartoffeln abgießen, kalt abschrecken, pellen und in Scheiben schneiden. 2 Esslöffel Öl in einer Pfanne erhitzen und die Kartoffeln 10-15 Minuten goldbraun braten. Zwiebeln und Speck dazugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

In einer zweiten Pfanne 1 Esslöffel Öl erhitzen, Eier nacheinander aufschlagen und nebeneinander in die Pfanne geben. Bei mittlerer Hitze 2-3 Minuten braten, bis das Eiweiß gestockt ist. Mit Salz und Pfeffer würzen. Spiegeleier vorsichtig aus der Pfanne nehmen und auf den Bratkartoffeln anrichten.

26. November – Leipziger Allerlei mit Blumenkohl & Kapern

Zutaten für 4 Personen:
300g Reis
100 g Butter
250 g Champignons
0,5 TL Zitronensaft
3 kleine Karotten
2 Kohlrabi
200 g Erbsen
1 kleiner Blumenkohl
4 EL Mehl
Salz und Pfeffer
4 EL gehackte Petersilie
50 g Kapern

Zubereitung:
Reis nach Packungsanleitung kochen. In den Zwischenzeit Pilze in Scheiben schneiden, Karotten und Kohlrabi in Stifte schneiden, Blumenkohl in kleine Röschen zerteilen. In einer Pfanne 1 EL Butter zerlassen und die Pilze darin 3-4 Minuten andünsten. Zitronensaft zugießen und beiseitestellen.

Karotten, Kohlrabi, Erbsen, und Blumenkohl in separaten Töpfen bissfest kochen. Das Gemüse abgießen, dabei das Kochwasser auffangen.

Die restliche Butter in einem großen Topf zerlassen, das Mehl darin anschwitzen. Dann langsam 500 ml des Gemüsekochwassers zugießen und dabei ständig rühren, bis nach wenigen Minuten eine glatte Sauce entsteht. Falls nötig, mehr Kochwasser zugießen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und die Petersilie unterrühren. Das Gemüse mit den Pilzen, sowie die Kapern unterheben und kurz erhitzen.

27. November – Fischburger mit buntem Salat

Zutaten für 4 Personen:
4 Brötchen
4 Fischfilets
1 kleiner Salatkopf
4 Kirschtomaten
4 EL Naturjoghurt
1 EL Senf, milder
Dill, frischer, gehackt
Zitronensaft
Salz und Pfeffer
1 Gurke
1 Bund Radieschen
1 Paprikaschote, gelb
1 Paprikaschote, rot
2 kl. Dosen Mais
1 Knoblauchzehe
Olivenöl, Aceto balsamico

Zubereitung:
Die geteilten Brötchenhälften leicht toasten. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft gewürzte Fischfilets auf Brötchengröße zurechtschneiden und in der heißen Pfanne scharf braten.

In der Zwischenzeit Olivenöl, Joghurt, Senf und Dill verrühren und die Brötchenhälften damit bestreichen. Je ein Salatblatt auf jeweils eine Brötchenhälfte legen und die Tomaten in dünne Scheibchen schneiden.

Die gebratenen Fischfilets auf die Salatblätter legen, die Tomatenscheibchen auf dem Fisch verteilen und den Burger mit der zweiten Brötchenhälfte komplettieren.

Für den bunten Salat den Rest des Salatkopfes, die Paprikaschoten, Gurke und Radieschen waschen und kleinschneiden. Den Mais abtropfen lassen. In einer Schüssel alles gut vermengen, mit Salz und Pfeffer und fein gehacktem Knoblauch würzen und mit Olivenöl und Balsamico abschmecken.

28. November – Hähnchenpfanne mit Bohnen & Tomaten

Zutaten für 2 Personen:
3 Knödel (Kartoffelknödel halb und halb)
250 g Hähnchenbrustfilet(s)
150 g Bohnen, weiße (Glas)
125 g Champignons
200 g Tomaten
50 g Speck, geräuchert und mager
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
Öl
Butterschmalz
Thymian
Basilikum
Bohnenkraut
Petersilie
Salz und Pfeffer
evtl. Schafskäse

Zubereitung:
Zuerst die Kartoffelklöße in kaltem Salzwasser aufsetzen, zum Kochen bringen, ausschalten und 15 Minuten ziehen lassen. Die Bohnen in Salzwasser 5 – 6 Minuten kochen.

Das Fleisch in Streifen schneiden. Den Speck und die Zwiebel fein würfeln, den Knoblauch pressen, hacken oder klein schneiden. Die Champignons und die Tomaten vierteln.

Die inzwischen fertigen Kartoffelklöße klein schneiden und in der Pfanne etwas anbraten, aus der Pfanne nehmen und warmhalten. Das Fleisch im Öl scharf anbraten, aus der Pfanne nehmen und ebenfalls warmhalten. Die Champignons in Butterschmalz scharf anbraten, aus der Pfanne nehmen und zum Fleisch geben.

Die Zwiebel zusammen mit dem Speck goldbraun anbraten, gegen Ende den Knoblauch hinzugeben. Fleisch, Champignons und Bohnen zu der Zwiebel und dem Speck zurück in die Pfanne geben. Die Tomaten hinzufügen und weitere 3 – 4 Min. garen. Zum Schluss die gebratenen Kartoffelklöße unterheben und mit Thymian, Basilikum, Bohnenkraut, Petersilie, Salz und Pfeffer abschmecken. Wer mag, kann noch etwas zerbröckeltem Schafskäse darüber streuen.

29. November – Medaillons vom Schwein mit Champignons

Zutaten für 4 Personen:
250 g Reis
1 großes Schweinefilet (500-600 g)
200 g Champignons
1 kleine Zwiebel
weißer Pfeffer und Salz
60 g Butter
100 ml Weißwein
100 ml Fleischbrühe
1-2 EL Stärke
200 ml Sahne
3 EL gehackte Petersilie

Zubereitung:
Das Schweinefilet säubern, kalt abbrausen, trocken tupfen und in 12 gleich dicke Medaillons schneiden. Die Champignons putzen und in Scheiben schneiden. Zwiebel schälen und fein würfeln. Den Reis nach Packungsanweisung kochen.

Inzwischen die Medaillons pfeffern und in 30 g heißer Butter von beiden Seiten rundum braun anbraten, anschließend pfeffern, salzen und warm stellen. Den Bratenfond mit Wein und Brühe löschen und einkochen lassen. Die Stärke mit der Sahne kalt anrühren, zugeben und aufkochen lassen.

In einer zweiten Pfanne die restliche Butter erhitzen und die Zwiebeln darin andünsten. Die Champignons zugeben, 5 Minuten mitdünsten und mit Petersilie bestreuen.

Schweinemedaillons mit Champignons, Sauce und dem Reis auf Tellern anrichten.

30. November – Spaghetti mit Tomatensauce, Olivenöl & Parmesan

Zutaten für 4 Personen:
500 g Spaghetti
1 EL Olivenöl
1 Stange Staudensellerie
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
500 g Tomaten, passiert
1 EL Tomatenmark
1 EL Majoran
1 TL Oregano
Salz und Pfeffer
½ TL Paprikapulver, edelsüß
1 Msp. Zucker
3 TL Gemüsebrühe, instant
100 g Parmesan

Zubereitung:
Spaghetti nach Packungsanleitung kochen. In der Zwischenzeit Sellerie und Zwiebel in feine Würfel schneiden und in etwas Olivenöl andünsten. Die Knoblauchzehe abziehen, fein würfeln und mit anbraten. Die Tomaten dazugeben und nach Geschmack mit etwas Tomatenmark andicken.

Die Soße mit Majoran, Oregano, Salz, Pfeffer, Paprika, Zucker und Gemüsebrühe abschmecken. Alles kurz aufkochen, anschließend noch ca. 5 Minuten köcheln lassen. Nudeln mit Soße und Parmesan anrichten.

Ihre plus-Redaktion wünscht guten Appetit!

Sie möchten unseren Newsletter erhalten? Klicken Sie hier!