Weitere Internetseiten von Bayard-Media:
Ratgeber Was kochen Sie heute

Unsere Rezepte für März – Woche 3

In dieser Woche kochen wir unter anderem ein Rinderfilet in Orangen-Sauce, eine exotische Asia-Pfanne und einen Frühlingssalat mit Knoblauch-Croutons. Wir wünschen guten Appetit!

©Pexels/ mali maeder
©Pexels/ mali maeder

Lassen Sie sich inspirieren von unseren Rezepten aus der Rubrik „Was koche ich heute?“. Ausgewogene, saisonale, leckere und abwechslungsreiche Gerichte erwarten Sie hier in einer leckeren Mischung, von süß über würzig, von vegetarisch bis zum Sonntagsbraten.

Hier geht es zur

15. März – Rinderfilet mit Orangen-Sahne-Sauce und Nudeln

Zutaten für 4 Personen:
600 g Rinderfilet
4 EL Avocado-Öl
Pfeffer
Salz
250 g Bandnudeln
2 Orangen
1 TL Stärke
250 ml Kaffeesahne
1 TL Zucker
Ingwer

Zubereitung:

Rinderfilet in gleichgroße Stücke schneiden, von allen Seiten leicht mit Avocado-Öl einreiben, pfeffern und 1-2 Stunden kaltstellen. Anschließend das restliche Öl stark erhitzen und die Steaks von beiden Seiten anbraten. Wenden, salzen, fertig braten und anschließend warm stellen. Inzwischen die Bandnudeln kochen.

Orangen entsaften und den Bratenfond damit lösen. Stärke mit etwas Sahne verrühren, zufügen und die Sauce aufkochen. Die restliche Kaffeesahne zugeben, mit Zucker, Pfeffer und etwas Ingwer abschmecken und leicht köcheln lassen. Sauce durch ein feines Sieb passieren und zu den Steaks und den Nudeln servieren.

16. März – Asia-Pfanne mit Bambus-Sprossen, Tofu und Pilzen

Zutaten für 4 Personen:
250 g Basmati-Reis
100 g Champignons
100 g Bambus-Sprossen
2 Karotten
8 Frühlingszwiebeln
100 g Zuckerschoten
2 Chilischoten
6 Schalotten
200 g Tofu
50 g Glasnudeln
3 EL Sesamöl
4 EL Sojasauce
4 EL Sherry
1 TL Zucker
Salz
China-Gewürz
1 Tasse Gemüsebrühe
1-2 TL Weizenstärke

Zubereitung:

Den Reis nach Packungsangabe kochen. Inzwischen das Gemüse putzen und waschen. Champignons in Scheiben, Bambus-Sprossen in Stücke, Karotten in Stifte, Frühlingszwiebeln quer in ca. 4 cm breite Streifen, Chili in dünne Ringe schneiden, dabei die Kerne entfernen.

Schalotten abziehen und halbieren. Tofu in Scheiben schneiden und diese halbieren. Die Glasnudeln in kaltem Wasser einweichen. Das Öl in einer Wok-Pfanne erhitzen und das Gemüse darin unter vorsichtigem Umrühren braten, nach 5 Minuten Zuckerschoten und Tofu zugeben. Inzwischen leicht gesalzenes Wasser erhitzen und die Glasnudeln ca. 1 Minute darin ziehen lassen. Sojasauce und Sherry an das Gemüse geben, mit Zucker, Salz und China-Gewürzmischung würzen.

Die Gemüsebrühe angießen, Stärke mit Wasser anrühren und zugeben, die Sauce aufkochen und nochmals nachwürzen. Die abgetropften Glasnudeln unter
das Gemüse heben, kurz mit erhitzen und mit dem Reis servieren.

17. März – Gemüse-Gratin mit Blumenkohl und Brokkoli

Zutaten für 4 Personen:
400 g Blumenkohl
300 g Brokkoli
250 g Penne
4 Tomaten
250 g leichter Mozzarella
1 TL Olivenöl
125 ml Sahne
1 Ei
Salz
Pfeffer aus der Mühle
fein gewiegte Petersilie

Zubereitung:

Das Gemüse waschen und putzen. Den Brokkoli und den Blumenkohl in Salzwasser ca. 8 Minuten garen, herausnehmen und abtropfen lassen. Gleichzeitig die Penne in kochendem Salzwasser ca. 7 Minuten „al dente“ garen, abgießen und abtropfen lassen. Die Tomaten in kleine Würfel, Mozzarella in Scheiben schneiden. Blumenkohl und Brokkoli in kleine Röschen zerteilen.

Eine Auflaufform mit Öl ausstreichen und einen Großteil der Nudeln hineingeben. Darauf als zweite Schicht das bunt vermischte Gemüse geben und die restlichen
Penne obenauf verteilen. Die Sahne mit dem Ei verquirlen, mit Salz und Pfeffer würzen und über das Gratin geben. Etwa 20 Minuten im vorgeheizten Ofen bei 225 °C garen, kurz herausnehmen, mit den Mozzarella-Scheiben belegen und weitere 3-4 Minuten überbacken, bis der Käse leicht zerläuft. Mit fein gewiegter Petersilie garniert servieren.

18. März – Hack-Lasagne mit Tomaten, Chili und frischen Kräutern

Zutaten für 4 Personen:
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 Chilischote
400 g Tomaten
1/2 Bund Suppengrün (Knollensellerie, Möhre, Petersilienwurzel, Lauch)
1 EL Olivenöl
400 g Hackfleisch (halb & halb)
weißer Pfeffer
Salz
Muskatnuss
40 g Tomatenmark
100 ml Gemüsebrühe
50 ml Rotwein
Olivenöl für die Form
30 g Mehl
30 g Butter
400 ml Milch
1 TL Instantbrühe
250 g Mozzarella
12 Lasagneblätter

Zubereitung:

Zwiebel und Knoblauchzehe schälen und fein hacken. Die Chili vom Stielansatz befreien und quer in feine Ringe schneiden, dabei die Samen entfernen. Die Tomaten kurz blanchieren, kalt abschrecken, häuten, Stielansatz und Samen entfernen, das Fruchtfleisch würfeln. Das Suppengemüse putzen, waschen und in feine Würfel schneiden. Knoblauch, Zwiebel und Chili in heißem Öl anschwitzen, das Hackfleisch zugeben und unter ständigem Rühren scharf anbraten. Mit Pfeffer, Salz und eine Prise frisch geriebenem Muskat kräftig würzen. Tomaten, Tomatenmark, Suppengrün, Gemüsebrühe und Rotwein zugeben und 10 Minuten kochen.

Inzwischen für die Bechamelsauce Butter und Mehl hellgelb anschwitzen, die Milch aufgießen und mit dem Schneebesen kräftig rühren. Etwa 5-6 Minuten kochen. Mit Salz, Pfeffer, Muskat und Instantbrühe abschmecken. Den Mozzarella in Scheiben schneiden. Eine entsprechend große Lasagneform mit Öl ausstreichen und eine Lage Lasagneblätter einlegen und Hackfleischsauce und Bechamelsauce darüber geben. Dies 3 bis 4 mal wiederholen, bis Hackfleisch und Bechamelsauce aufgebraucht sind. Zum Schluss die Lasagne gleichmäßig mit den Mozzarellascheiben belegen und im vorgeheizten Ofen ca. 30-40 Minuten backen.

19. März – Frühlingssalat mit Ei, Rucola und Knoblauch-Croutons

Zutaten für 4 Personen:
1/2 Kopfsalat
2 Köpfe Radicchio
100 g Rucola
1 Möhre
2 Frühlingszwiebeln
2 hartgekochte Eier
1/2 Bund Schnittlauch
150 g Schmant
1 EL Joghurt
Saft 1/2 Zitrone
Pfeffer
Salz
1 Knoblauchzehe
1 EL Avocadoöl
2 Scheiben Toastbrot

Zubereitung:

Die Salatzutaten putzen, waschen, gut abtropfen lassen und zerpflücken. Die Möhre schälen und in Stifte, die Frühlingszwiebeln in Ringe scheiden. Die  hartgekochten Eier schälen und achteln. Schnittlauch kalt abbrausen, abtropfen lassen und in Röllchen schneiden. Den Schmant mit Joghurt und Zitronensaft cremig rühren, die Hälfte der Schnittlauchröllchen unterheben und den Dip mit Pfeffer und Salz abschmecken. Die Knoblauchzehe abziehen, grob hacken und in einer Pfanne in 1 EL Avocado-Öl andünsten. Die Toastscheiben in dem heißen Öl von beiden Seiten knusprig braun rösten und in Würfel schneiden.

Die Salat-Zutaten mit den Ei-Achteln auf Tellern anrichten, mit Knoblauch-Croutons und Schnittlauch bestreuen und mit dem Schmant-Dip servieren.

20. März – Lachs-Filet mit Bandnudeln und frischem Parmesan

Zutaten für 2 Personen:
250 g Nudeln
250 g Lachsfilets (TK)
1 Stange Lauch, in Ringe geschnitten
1 Karotte, in Scheiben gehobelt
2 Becher Sahne
200 ml Milch
etwas Mehl oder Saucenbinder für helle Saucen
1 Gemüsebrühwürfel
Salz, Pfeffer
1 Zwiebel
Wein, weiß
40 g Parmesan, geriebener
Muskat

Zubereitung:

Lachs auftauen lassen. Nudeln nach Packungsanweisung bissfest kochen. Den aufgetauten Lachs in mundgerechte Stücke schneiden. Zwiebel schälen und würfeln.
Zusammen mit dem Lachs in Butter anbraten, gehobelte Karotte und in Ringe geschnittenen Lauch zugeben. Sobald der Lauch weich ist, mit Weißwein ablöschen. Mit etwas Mehl bestäuben, verrühren und mit Sahne und Milch aufgießen. Parmesan zugeben. Die Sauce sollte sämig sein. Den Brühwürfel zugeben und mit Gewürzen abschmecken.

Nudeln auf Tellern anrichten, die Lachssauce darüber verteilen und sofort servieren.

21. März – Reistopf Karibik mit Mango, Möhren und Kokosmilch

Zutaten für 4 Personen:
2 kleine reife Mangos
175 g Möhren
2 EL Erdnussöl
100 g Wildreismischung
650 ml Kokossaft
1 TL Meersalz
150 g Erbsen (TK)
2 TL Karibik-Gewürzmischung (Reformhaus)
1 TL Grill-Gewürzsalz
2 EL Schnittlauchröllchen

Zubereitung:

Mangos schälen und in Stücke schneiden. Möhren schälen, waschen und in ca. 2 cm lange Streifen schneiden. Erdnussöl in einem Topf erhitzen, Möhren und Wildreismischung darin andünsten, dann die Mangowürfel zugeben und mit Kokossaft ablöschen. Meersalz zugeben, umrühren und bei geschlossenem Deckel ca. 25 Minuten leicht köcheln lassen. Zum Schluss die Erbsen zugeben, noch 3 Minuten mitgaren. Den Eintopf mit Gewürzen abschmecken und mit den  Schnittlauchröllchen bestreuen.

 

Ihre plus-Redaktion wünscht guten Appetit!

Sie möchten unseren Newsletter erhalten? Klicken Sie hier!

 

Letzte Version vom 31. Januar 2020

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Unsere Rezepte für Januar – Woche 1Unsere Rezepte für Januar – Woche 1 In dieser Woche kochen wir unter anderem ein köstliches Hähnchen-Ragout, einen kräftigen Wirsingeintopf und panierten Ziegenkäse mit warmer Konfitüre. Wir wünschen guten Appetit!
  • Unsere Rezepte für März – Woche 2Unsere Rezepte für März – Woche 2 In Woche 2 kochen wir unter anderem ein köstliches Moussaka, einen feurigen Scampi-Topf und eine bunte Gemüse-Quiche. Wir wünschen guten Appetit!
  • Unsere Rezepte für Februar – Woche 4 und 5Unsere Rezepte für Februar – Woche 4 und 5 Ende Februar kommen bei uns unter anderem eine Gemüsepfanne, würzige Gulaschsuppe und Wiener Schnitzel auf den Tisch. Wir wünschen guten Appetit!
  • Unsere Rezepte für März – Woche 1Unsere Rezepte für März – Woche 1 In dieser Woche kochen wir unter anderem Tafelspitz mit grüner Soße, vegetarische Semmelknödel und köstliche Seelachs-Spieße. Wir wünschen guten Appetit!
  • Unsere Rezepte für Januar – Woche 3Unsere Rezepte für Januar – Woche 3 In dieser Woche kochen wir unter anderem kräftig gewürzte Hähnchenkeulen, Süßkartoffeln aus dem Ofen und eine herzhafte Wintersuppe mit Bohnen. Wir wünschen guten Appetit!
  • Unsere Rezepte für Dezember – Woche 3Unsere Rezepte für Dezember – Woche 3 In dieser Woche kochen wir unter anderem Spiralnudeln mit Auberginen, Serbische Bohnensuppe und Rahmgulasch mit Pilzen. Wir wünschen guten Appetit!

Kommentare sind geschlossen.