Lassen Sie sich inspirieren von unseren Rezepten aus der Rubrik „Was koche ich heute?“. Ausgewogene, saisonale, leckere und abwechslungsreiche Gerichte erwarten Sie hier in einer leckeren Mischung, von süß über würzig, von vegetarisch bis zum Sonntagsbraten.

Hier geht es zur

15. März – Feldsalat mit Birne und Walnussöl

Zutaten (für 2 Portionen)
• Eigelb
• 30 g Sesamsaat
• 20 g Semmelbrösel
• Salz
• 80 g Feldsalat
• Birnen
• 2 El Zitronensaft
• 2 El Walnussöl

Zubereitung
1. Für das Dressing eine Birne schälen. Fruchtfleisch fein schneiden, mit Zitronensaft und Walnussöl fein pürieren. Mit Salz würzen.
2. Sesamsaat und Semmelbrösel mit dem Eigelb mischen. Ohne Fett bei mittlerer Hitze 8 Minuten goldbraun braten, salzen. Feldsalat putzen, waschen und gut abtropfen lassen.
3. Restliche Birne waschen, in Spalten schneiden und entkernen. Salat mit dem Dressing mischen, mit Birnenspalten und Sesambröseln servieren.

16. März – Huhn asiatisch aus dem Wok mit Zuckerschoten*

Zutaten (für 4 Personen):
• 375 g Basmatireis
• 400 g Hühnerbrust
• 75 g Zuckerschoten
• 1/2 Stange Lauch
• 4 Frühlingszwiebeln
• 2 Stängel Staudensellerie
• 1 Möhre
• je 1/2 rote und grüne Paprikaschote
• 4 Blatt Chinakohl
• 75 g Bambus-Sprossen
• 75 g Sojabohnen-Sprossen
• 3 Scheiben Ananas (aus der Dose)
• 1 Knoblauchzehe
• 1 Stückchen frische Ingwerwurzel
• 4 EL Sesamöl
• Salz
• Pfeffer
• Chilipulver
• 1 Msp. gemahlener Kreuzkümmel
• 4 EL Sojasauce
• 100 ml Ananassaft
• 100 ml Orangensaft
• 2 EL Honig
• 3 EL Essig
• 1-2 EL Stärke

Zubereitung:
1. Das Hühnerfleisch kalt abbrausen, trocken tupfen und in dünne Scheiben schneiden.
2. Das Gemüse putzen, waschen und gut abtropfen lassen. Lauch in Ringe, Frühlingszwiebeln und Staudensellerie in 1 cm breite Stücke, die Möhren in dicke Streifen schneiden. Paprikaschoten und Chinakohl in 2-3 cm große Stücke schneiden. Bambus-Sprossen, Sojabohnensprossen und Ananas abtropfen lassen. Ananas in Stücke schneiden. Knoblauch und Ingwerwurzel schälen und fein hacken.
3. Das Öl in einer Wokschale erhitzen, das Hühnerfleisch darin rundherum anbraten und mit Salz, Pfeffer und Chilipulver würzen. Herausnehmen und warm stellen.
4. Inzwischen den Basmatireis nach Packungsanweisung kochen.
5. Das Gemüse nach und nach unter vorsichtigem Rühren in der Wokpfanne bissfest dünsten, dabei mit Salz, Chili, Knoblauch, Ingwer und Kreuzkümmel kräftig würzen.Sojasauce, Ananas- und Orangensaft angießen und aufkochen lassen. Die Sauce mit Honig und Essig würzen. Die Weizenstärke mit etwas Wasser kalt anrühren, an die Sauce geben und kurz aufkochen lassen. Das Hühnerfleisch unter das Gemüse heben, nochmals abschmecken und mit dem Basmatireis servieren.
Nährwerte pro Person: 653 kcal (2731 kJ), 36,1 g Eiweiß, 12,9 g Fett, 97,5 g Kohlenhydrate
 

17. März – Pilzsuppe mit Schinkenstreifen und Schnittlauch

Zutaten (für 4 Personen):
• 500 Gramm frische Champignons, geputzt, gewaschen und in Scheiben geschnitten
• 50 Gramm Butter
• Gemüsezwiebel, geschält und gewürfelt
• 1 Liter klare Fleischbrühe
• Salz & frisch gemahlener Pfeffer
• 40 Gramm Mehl
• 1 Becher Magermilchjoghurt
• 100 Gramm gekochter Schinken, gewürfelt
• 4 Tomaten, gehäutet, entkernt und in Würfel geschnitten
• 1 Bund Schnittlauch, gewaschen und kleingeschnitten

Zubereitung:
1. 30 Gramm Butter in einem Topf erhitzen und die Champignons darin anbraten. Die Zwiebelwürfel dazugeben und mitbräunen. Alles etwa 5 Minuten dünsten lassen. Die erhitzte Fleischbrühe dazugeben. Salzen, pfeffern und 15 Minuten köcheln lassen.
2. Mehl in kaltem Wasser anrühren und die Suppe damit binden. Nochmals 7 Minuten köcheln lassen. Den Joghurt darunter rühren und alles erhitzen aber nicht mehr kochen
lassen.
3. 20 g Butter in einer Pfanne erhitzen und die Schinkenwürfel darin anrösten. Zusammen mit den Tomatenwürfeln zur Suppe geben. Die Suppe in eine Terrine
geben und mit dem Schnittlauch bestreuen.

18. März – Omelette mit Kräutern

Zutaten (für 1 Person):
• Eier (Größe M)
• 100 g Mehl
• 150 ml Milch
• 100 ml Mineralwasser
• Salz
• Pfeffer
• geriebene Muskatnuss
• Zwiebeln
• 1-2 Knoblauchzehen
• 500 g Tomaten
• 1-2 EL weißer Balsamico Essig
• 1 Prise Zucker
• 3 EL Olivenöl
• 1/2 Bund Petersilie
• 6 Stiel(e) Thymian
• 1/2 Bund Basilikum
• 30 g Butterschmalz
• hauchdünne Scheiben gekochter Schinken

Zubereitung (Zeit: 50 Minuten):
1. Für den Teig Eier mit den Schneebesen des Handrührgerätes kräftig verrühren. Mehl zufügen und unterrühren. Erst Milch, dann Mineralwasser zufügen und unterrühren. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Teig ca. 20 Minuten quellen lassen.
2. Inzwischen Zwiebeln schälen und fein würfeln. Knoblauch schälen, sehr fein hacken. Tomaten waschen, putzen, vierteln und entkernen. Fruchtfleisch in kleine Würfel schneiden. Tomaten, Knoblauch und Zwiebeln mischen, mit Salz, Pfeffer, Essig und Zucker würzen. Öl untermengen.
3. Petersilie waschen, trocken schütteln, einige Blättchen abzupfen und zur Seite stellen. Rest Petersilie hacken. Thymian waschen, trocken schütteln, Blättchen von den Stielen zupfen. Basilikum waschen, trocken schütteln, einige Blättchen zur Seite legen, restlichen Basilikum in Streifen schneiden. Zerkleinerte Kräuter in den Teig rühren.
4. Butterschmalz portionsweise in einer Pfanne (ca. 28 cm Ø) erhitzen und nacheinander unter Wenden 4 Pfannkuchen goldgelb backen.
5. Jeweils einige Petersilien- und Basilikumblätter in die Pfanne geben. Warm halten. Je einen Pfannkuchen mit 2 Scheiben Schinken auf einem Teller anrichten.
6. Salsa extra dazu reichen.
Nährwerte pro Portion: 350 kcal, 13 g Eiweiß, 22g Fett, 25g Kohlenhydrate

19. März – Seezunge mit Tomaten und Mozzarella**

Zutaten (für 4 Personen):
• 800 g Seezungenfilet
• 100 g Butter
• 3 Schalotten, fein gehackt
• 8 EL Semmelbrösel
• 300 g Tomaten
• 250 g Mozzarella
• 2 EL Petersilie, fein gehackt
• frisches Basilikum

Zubereitung:
1. Einen Teil der Butter in einer Pfanne erhitzen und die Seezungenfilets darin kurz anbraten. Eine Auflaufform mit Butter einfetten und die Filets hineinlegen.
2. In der Pfanne nochmals Butter erhitzen und die gehackten Schalotten darin andünsten. Die Semmelbrösel und die Petersilie unter die Schalottenwürfel mischen. Die Bröselmischung über die Seezungenfilets geben.
3. Die Tomaten waschen, trocknen und in Scheiben schneiden. Den Käse ebenfalls in Scheiben schneiden und im Wechsel mit den Tomatenscheiben auf dem Fisch verteilen.
4. Im Backofen bei 200 °C überbacken, bis der Käse geschmolzen ist. Mit Basilikum garnieren. Dazu reicht man Reis oder Folienkartoffeln.
Nährwerte pro Portion: 606 kcal (2536 kJ), 52,5 g Eiweiß, 35,7 g Fett, 18,1 g Kohlenhydrate

20. März – Kartoffelpuffer mit Kräuter-Creme

Zutaten (für 4 Personen):
• 1 kg rohe Kartoffeln
• 1 Zwiebel (ca. 60 g)
• 5-6 EL Mehl
• Salz
• 6 EL Avocado-Öl
• 125 g Sahne Frischkäse
• 125 g Schmant
• 5 EL Milch
• 2-3 EL fein gewiegte Kräuter
• Salz & weißer Pfeffer
• 100 g Königs-Crevetten (ca. 10 Stück à 10 g)
• 1 Knoblauchzehe
• Schnittlauch

Zubereitung:
1. Kartoffeln schälen und mit der Zwiebel fein reiben und etwas abtropfen lassen. Mehl und Salz einarbeiten. 4 EL Avocadoöl (ideal für Pfannengerichte) in einer beschichteten Pfanne erhitzen und nacheinander je zwei Esslöffel der Kartoffelmasse hineingeben, etwas flachdrücken und von beiden Seiten knusprig ausbacken.
2. Frischkäse mit Schmant und Milch cremig rühren und die feingewiegten Kräuter unterheben, mit Salz und Pfeffer abschmecken.
3. Knoblauchzehe schälen und fein hacken. Das restliche Avocado-Öl erhitzen und den Knoblauch zugeben, Königs-Crevetten in dem heißen Öl von beiden Seiten je eine Minute heiß anbraten. Die Kartoffelpuffer mit dem Frischkäse bestreichen und mit Königs-Crevetten und gehacktem Schnittlauch servieren.
Nährwerte pro Portion: 613 kcal (2565 kJ), 19,8 g Eiweiß, 33,8 g Fett, 53,9 g Kohlenhydrate

21. März – Schnitzel in Rotweinsoße mit Bandnudeln

Zutaten (für 2 Portionen):
• 1 grüne Paprikaschote
• 1 rote Paprikaschote
• 1 Zwiebel
• 1 Knoblauchzehe
• 4 EL Öl
• 1 TLTomatenmark
• 150 ml Rotwein
• 150 ml Gemüsebrühe
• Salz & Pfeffer
• 1 Prise Zucker
• 2 Schweineschnitzel, (à 150 g)
• 1/2 TL edelsüßes Paprikapulver
• 1/2 TL Speisestärke

Zubereitung (Zeit: 30 min):
1. Je 1 grüne und rote Paprikaschote putzen, vierteln und entkernen. Viertel in 2 cm große Stücke schneiden. 1 Zwiebel halbieren und in 1/2 cm dicke Halbringe schneiden. Eine Knoblauchzehe fein hacken.
2. EL Öl in einer großen Pfanne erhitzen, Zwiebeln und Paprika darin bei mittlerer bis starker Hitze 3 Min. unter Rühren braten. 1 TL Tomatenmark zugeben und kurz mitbraten. Knoblauch und 150 ml Rotwein zugeben und bei starker Hitze auf die Hälfte einkochen lassen. 150 ml Fleischbrühe zugeben und erneut auf die Hälfte einkochen lassen. Mit Salz, Pfeffer und 1 Prise Zucker würzen und zugedeckt bei milder Hitze 5 Min. schmoren.
3. Schweineschnitzel (à 150 g) auf beiden Seiten mit Salz, Pfeffer und 1/2 TL edelsüßem Paprikapulver würzen. Schnitzel in 2 EL Öl bei mittlerer bis starker Hitze auf jeder Seite 3 Minuten braten.
4. 1/2 TL Speisestärke mit 1 EL Wasser verrühren, in die Paprikasauce rühren und aufkochen. Schnitzel mit der Paprikasauce anrichten.
Nährwerte pro Portion: 398 kcal, 35 g Eiweiß, 23 g Fett, 8 g KH

*: mit freundlicher Genehmigung von Wirths PR
**: mit freundlicher Genehmigung von www.1000rezepte.de.
***: mit freundlicher Genehmigung von www.1000diaeten.de