Weitere Internetseiten von Bayard-Media:
Ratgeber Was kochen Sie heute

Unsere Rezepte für Juni – Woche 2

In Woche 2 kochen wir unter anderem Schnitzel überbacken mit Ananas, Kokos-Curry und Lamm-Koteletts. Wir wünschen guten Appetit!

©Pixabay/RitaE
©Pixabay/RitaE

Lassen Sie sich inspirieren von unseren Rezepten aus der Rubrik „Was koche ich heute?“. Ausgewogene, saisonale, leckere und abwechslungsreiche Gerichte erwarten Sie hier in einer leckeren Mischung, von süß über würzig, von vegetarisch bis zum Sonntagsbraten.

Hier geht es zur

8. Juni – Falafel mit Kartoffel-Ecken und buntem Salat

Zutaten für 4 Personen:

200 g getrocknete Kichererbsen
1 Scheibe altbackenes Toastbrot
1 Zwiebel
4 Knoblauchzehen
1/2 Bund Petersilie
2 TL Korianderpulver
2 TL Kreuzkümmelpulver
Salz und Pfeffer
1 TL Backpulver
1 l Öl zum Frittieren
1 Zitrone
2 EL Mehl

Zubereitung (Zeit ca. 45 Minuten):
Die Kichererbsen in einer Schüssel mit reichlich kaltem Wasser bedecken und 12 Stunden quellen lassen. Anschließend abtropfen lassen. Das Brot zerkrümeln. Zwiebel und Knoblauch schälen und grob zerkleinern. Petersilie waschen und die Blättchen abzupfen. Brot, Zwiebel, Knoblauch, Petersilie und Kichererbsen im Mixer fein zerkleinern.

Das Püree mit Koriander, Kreuzkümmel, Pfeffer und Salz abschmecken und mit dem Mehl und Backpulver verkneten. Aus dem Teig walnussgroße Bällchen formen.

Das Öl zum Frittieren erhitzen. Es ist heiß genug, wenn an einem hölzernen Kochlöffelstiel, den man ins Fett hält, viele Bläschen aufsteigen. Die Falafel darin portionsweise in 4-5 Minuten goldbraun frittieren. Jeweils auf einer dicken Lage Küchenpapier abtropfen lassen. Die Zitrone in Schnitze schneiden und die heißen Falafel damit servieren.

Kartoffelecken vom Blech
Zutaten (für 4 Portionen):
10 mittelgroße Kartoffeln
2 TL Paprikapulver edelsüß
2 TL getrockneter Thymian
1 TL Salz
1 TL Oregano
1/2 TL Cayennepfeffer
1/2 TL Pfeffer
4 EL Olivenöl
2 Knoblauchzehen

Zubereitung (Zeit ca. 15 Minuten Arbeitszeit und 45 Minuten Backzeit):
Den Backofen auf ca. 180°C – 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Kartoffeln gründlich waschen und achteln. Die Gewürze werden mit dem Olivenöl und dem gepressten Knoblauch verrührt. Jetzt werden die Ecken auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech gelegt und mit der Marinade vermengt.
Auf keinen Fall die marinierten Kartoffeln für längere Zeit stehen lassen (Kartoffeln wässern
sehr schnell) – sie müssen sofort für ca. 30-45 Minuten auf mittlerer Schiene in den Backofen
geschoben werden, bis sie knusprig und goldbraun sind.

Bunter Mais-Paprika-Salat
Zutaten (für 4 Personen):
1 kl. Dose Maiskörner
je 1 rote und grüne Paprikaschote
1 EL mittelscharfer Senf
3 EL Sonnenblumenöl
1 EL Sherry- oder Weißwein-Essig
1 Prise Salz

Zubereitung (Zeit ca. 10 Minuten Arbeitszeit und 1 Stunde Ruhezeit):
Die Paprikaschoten waschen, putzen und in kleine Würfel schneiden. Den Mais daruntermischen.

Für die Marinade alle Zutaten in ein passendes Gefäß geben und mit einem kleinen Schneebesen oder einem Milch-Aufschäumer vermischen und leicht aufschäumen.

Nun die Salatsauce unter das Gemüse heben und eine Stunde ziehen lassen.

9. Juni – Nudelauflauf mit Feta

Zutaten für 4 Personen:

2 Dosen Mais
250 g Champignons
500 g Nudeln
Salzwasser
1 Becher Crème fraîche mit Kräutern
200g Schinken
1 Packung Feta
1 Beutel Käse, gerieben

Zubereitung (Zeit ca. 20 Minuten):
Die Nudeln im Salzwasser nicht ganz bissfest kochen. In der Zwischenzeit Champignons waschen und würfeln; Schinken in kleine Würfel schneiden und den Mais abtropfen lassen.

Die fertigen Nudeln abgießen und in eine Auflaufform geben. Schinken, Champignons, Mais und mit der Hand zerbröselten Feta dazugeben und zum Schluss den Becher Creme fraîche unterrühren, sodass alle Nudeln etwas abbekommen. Dann Käse darüber streuen und das Ganze bei 180°C im vorgeheizten Backofen überbacken, bis der Käse braun und knusprig ist.

10. Juni – Kokos-Curry mit Auberginen

Zutaten für 4 Personen:

600 g Auberginen
Salz
50 g Mandelstifte
1 Knoblauchzehe
1 Gemüsezwiebel
20 g Ingwer
3 EL Butterschmalz
2 EL Currypulver
60 g Sultaninen
1 Dose Kokosmilch (400 ml)
1 Dose stückige Tomaten (400 ml)
500 g Süßkartoffeln
Pfeffer
2 EL Zitronensaft
4 Stiele Koriandergrün

Zubereitung (Zeit ca. 40 Minuten Arbeitszeit und 50 Minuten Garzeit):
Auberginen waschen, putzen und in 2 cm große Würfel schneiden, mit 1⁄2 TL Salz vermengen und in ein Sieb geben. 30 Minuten Wasser ziehen lassen. Mandeln in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten, beiseitestellen.

Knoblauch und Zwiebel fein würfeln. Ingwer schälen, fein reiben. 1 EL Butterschmalz in einem Schmortopf erhitzen, Zwiebel, Knoblauch und Ingwer darin bei mittlerer Hitze glasig dünsten. Curry darüber stäuben, kurz mitrösten. Sultaninen, Kokosmilch, Tomaten und 300 ml Wasser zugießen und zugedeckt bei mittlerer Hitze 20 Minuten kochen lassen. Fein pürieren.

Auberginen trocken tupfen. Restliches Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen, die Auberginen darin rundherum goldbraun anbraten. Süßkartoffeln schälen, in 2 cm große Würfel schneiden. Auberginen und Süßkartoffeln in die Sauce geben, zugedeckt weitere 30 Minuten garen lassen. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. Korianderblättchen von den Stielen zupfen und hacken. Das Curry mit Koriander und Mandeln bestreut servieren.

Tipp: Zu dem Auberginen-Curry schmeckt Gewürzreis. Dafür 1 EL Butterschmalz erhitzen. 1⁄2 TL Kreuzkümmel, 3 Kardamomkapseln, 3 Gewürznelken und 2 TL Kurkuma darin unterrühren anrösten. 250 g Basmati-Reis, 700 ml Wasser und 1 TL Salz zugeben, aufkochen und bei kleiner Hitze offen 12–15 Minuten garen.

11. Juni – Koteletts vom Lamm mit Gemüse

Zutaten für 4 Personen:

4-5 große Lammkoteletts, ohne Knochen
Salz, Pfeffer
4 EL Olivenöl
200 g grüner Spargel
175 g Zuckerschoten
450 g TK-Erbsen, aufgetaut
1 Zitrone, Abrieb und Saft
1 Handvoll Minzblätter

Zubereitung:
Die Lammkoteletts mit kaltem Wasser abbrausen, trocken tupfen und mit Salz und Pfeffer würzen. Mit 2 EL Olivenöl beträufeln und auf dem Grill von jeder Seite ca. 3-4 Minuten grillen.

Spargel und die Zuckerschoten waschen, Spargel schälen und klein schneiden, Zuckerschoten in Streifen schneiden. Restliches Öl in einer Pfanne erhitzen und das Gemüse darin unter Schwenken in ca. 5-6 Minuten anbraten. Mit Salz, Pfeffer, einer Prise Zucker, Abrieb und Saft der Zitrone würzen und abschmecken.

Die Minze waschen, trocken schütteln und die Blätter abzupfen. Die Hälfte der Blätter fein hacken und unter das Gemüse schwenken. Das Gemüse auf einer Platte anrichten, die Lammkoteletts daraufsetzen und mit der restlichen Minze garniert servieren.

12. Juni – Pfannkuchen mit Lachs

Zutaten für 4 Personen:

100 g Mehl
4 Eier
100 ml Milch, fettarm
Salz und Pfeffer
5 EL Mineralwasser
200 g Feldsalat
1 Bund Schnittlauch
50 g Meerrettich, aus dem Glas
200 g Crème fraîche
200 g Lachs, geräuchert, in Scheiben
1 EL Öl

Zubereitung (Zeit ca. 20 Minuten):
Backofen auf ca. 175° (Umluft 150°) vorheizen. Mehl, Eier und Milch glattrühren, mit Salz und Pfeffer würzen und ca. 10 Minuten quellen lassen. Feldsalat lesen, waschen und in einem Sieb abtropfen lassen.

Fettpfanne des Backofens mit Backpapier auslegen und ca. 5 Minuten im Backofen erhitzen. Mineralwasser in den Teig rühren. Backpapier dünn mit Öl bestreichen. Teig gleichmäßig darauf gießen. Im Backofen auf der unteren Schiene ca. 12-15 Minuten goldbraun backen.

Schnittlauch in Röllchen schneiden. Pfannkuchen etwas abkühlen lassen und mit Meerrettich und Crème fraîche bestreichen. Mit Schnittlauch bestreuen, Lachs darauf verteilen und den Pfannkuchen von der Längsseite fest aufrollen. In dicke Scheiben schneiden und auf einer Platte anrichten.

13. Juni – Nizza-Salat mit Bohnen

Zutaten für 4 Personen:

Für den Salat
4 Eier
120 g grüne Bohnen
100 g gemischter Blattsalat
½ Salatgurken
8 Cocktailtomaten
½ grüne Paprikaschoten
2 Frühlingszwiebeln
200 g Thunfisch in Öl (Dose)
50 g Sardellenfilet
50 g kleine schwarze Oliven
Basilikum

Für die Marinade
2 Knoblauchzehen
6 EL Olivenöl kaltgepresst
2 EL Weißweinessig
Salz und Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung (Zeit ca. 30 Minuten):
Für den Salat die Eier hartkochen, abschrecken und abkühlen lassen. Einen Topf mit Wasser zum Kochen bringen und die grünen Bohnen putzen, halbieren und in ca. 3 Minuten bissfest kochen. Die Bohnen abschütten und mit kaltem Wasser abschrecken, bis sie abgekühlt sind.

Den Salat putzen und in mundgerechte Stücke teilen. Die Gurke schälen und in dünne Scheiben schneiden; oder nach Belieben hobeln. Die Tomaten halbieren und den Strunk entfernen. Die Paprikaschote putzen, halbieren und in feine Streifen schneiden. Die Lauchzwiebeln putzen und in feine Ringe schneiden. Die Salatblätter, Gurke, Tomaten, Bohnen, Paprikaschoten und Lauchzwiebeln in einer flachen Schüssel vermengen. Den Thunfisch auseinanderzupfen, die Sardellen längs halbieren und die Eier in Scheiben schneiden. Den Thunfisch mit Sardellen, Eiern und Oliven auf den Salat legen.

Für die Marinade die Knoblauchzehen fein hacken und mit allen anderen Zutaten verrühren. Die Marinade über den Salat gießen, alles kurz vermengen und mit Baguette-Brot servieren.

14. Juni – Schnitzel überbacken mit Ananas

Zutaten für 4 Personen:

4 Schweineschnitzel
Salz und Pfeffer
8 Scheiben Ananas
1 Dosen Champignons
2 Becher Sahne
1 Becher Crème fraîche
2 Packung Rahmsoße
Sojasauce
300 g Reis

Zubereitung (Zeit ca. 15 Minuten):
Schnitzel halbieren und würzen, in die Auflaufform legen und mit Ananas und den Pilzen belegen. Aus den übrigen Zutaten eine Soße bereiten und über die Schnitzel geben. Bei 200 Grad eine Stunde backen, mit Reis servieren.

Tipp: Die Ananas-Scheiben kann man auch durch Dosenpfirsiche ersetzen.

Ihre plus-Redaktion wünscht guten Appetit!

Sie möchten unseren Newsletter erhalten? Klicken Sie hier!

 

Letzte Version vom 29. April 2020

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentare sind geschlossen.