Ende August gibt's Rindsgulasch mit selbst gemachtem Apfelkompott, Erbsen-Salat mit Kirschtomaten oder Brokkoli-Flan mit Emmentaler und Ei. Hier die Rezepte.

Lassen Sie sich inspirieren von unseren Rezepten aus der Rubrik „Was koche ich heute?“. Ausgewogene, saisonale, leckere und abwechslungsreiche Gerichte erwarten Sie hier in einer leckeren Mischung, von süß über würzig, von vegetarisch bis zum Sonntagsbraten.

Hier geht es zur

Für Sie zum Herunterladen – unser monatlicher Speiseplan

22. August – Rindsgulasch mit selbst gemachtem Apfelkompott

Zutaten (für 4 Portionen)
Rindsgulasch

    • 1 kg Rindfleisch (Wadschunken,Schulter,Hals)
    • 1 kg Zwiebel
    • 4 Zehen Knoblauch
    • 7 EL Paprika (edelsüß)
    • 4 EL scharfer Paprika
    • Hesperiden- oder Tafelessig
    • 1 EL Tomatenmark, Majoran, Salz, Pfeffer

Spätzle:

    • 2 Eier
    • ½ TL Salz
    • 250 g Mehl
    • ⅛ Liter Wasser

Apfelkompott:

• 600 g Äpfel
• 250 ml Wasser (oder Apfelsaft)
• 2 EL Zucker
• ½ Zitrone (Saft)
• 2 Stk. Zimtrinde (klein)
• 5 – 7 Gewürznelken

Zubereitung

    1. Für das Rindsgulasch Zwiebel schälen, fein schneiden und in heißem Öl langsam ca. 15 Minuten braun rösten. Paprikapulver untermengen und kurz durchrühren – nicht zu lange anrösten, da der Paprika sonst bitter wird. Mit einem Spritzer Essig ablöschen und etwa ½ Liter Wasser beigeben. Die Zwiebel weichdünsten und passieren. Fleisch in dicke Scheibenschneiden. Zwiebel in passendem Topf gemeinsam mit Fleischstücken, Tomatenmark, gepresstem Knoblauch und anderen Gewürzen zugedeckt am Herd (oder im Backofen) schwach dünsten. Die Flüssigkeit bei Bedarf mit Wasser auffüllen.
    2. Tipp: Wenn Fleisch und Zwiebel im Verhältnis 1:1 sind, kommt automatisch eine sämige Konsistenz zustande. Wer weniger Zwiebel, aber dennoch einen dickeren Saftbekommen will,kann das Gulasch mit Mehl andicken.
    3. Für die Spätzle die Eier mit Salz verquirlen, das gesiebte Mehl unterrühren und nur löffelweise Wasser zugeben. Kräftig schlagen, bis der Teig blasig ist. Mit einem Spätzlehobel,Spätzlebrett oder einer Kartoffelpresse den Nudelteig in kochendes Salzwasser geben. Die Spätzlegar ziehen lassen, bis sie auf dem Wasser schwimmen, dann in ein Sieb schütten und gut abtropfen lassen.
    4. Für selbstgemachtes Apfelkompott die Äpfel waschen, schälen und halbieren. Das Kerngehäuse entfernen und dann die Äpfel würfeln oder in Spalten schneiden. Wasser, Zitronensaft, Zucker, Zimtrinde und Gewürznelken in einen Topf geben. Die fertig geschnittenen Äpfel dazugeben und alles zum Kochen bringen. Danach bei kleiner Hitze ca. 10 Minuten köcheln lassen. Das fertige Apfelkompott etwas auskühlen lassen, noch einmal nach Wunsch abschmecken -eventuell können Sie noch Zuckerhinzufügen. Das Kompott danach noch durchziehen lassen. Erst dann die Zimtrinden und Gewürznelken herausfischen. Alternativ können Sie auch mit Lebkuchengewürz oder Kardamom würzen. Probieren Sie einfach nach Lust und Laune aus.

23. August – Erbsen-Salat mit Kirschtomaten, Reis und Pesto**

Zutaten (für 4 Personen):

    • 250 g Reis mit Wildreis
    • 250 g Erbsen (frisch oder TK)
    • 250 g Kirschtomaten
    • 2 Dosen Thunfischstücke in Wasser (à 185 g)
    • 100 g Basilikum-Pesto
    • Salz, Pfeffer
    • 1 handvoll Lollo rosso
    • 1 handvoll Friséesalat

Zubereitung

    1. Den Reis nach Packungsanleitung kochen. Nach 15 Minuten Kochzeit die Erbsen hinzufügen und mitkochen. Abtropfe nund abkühlen lassen.
    2. Die Kirschtomaten abbrausen und halbieren. Den Thunfisch abtropfen lassen und in mundgerechte Stücke rupfen. Das Pesto mit den Thunfischstücken und den Kirschtomaten unter den Reis mischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
    3. Lollo rosso und Friséesalat kalt abbrausen, gut abtropfen lassen, in mundgerechte Stücke zerrupfen und mit dem Salat anrichten.

Nährwerte pro Person: 481 kcal (2013 kJ), 28,9 g Eiweiß, 14,2 g Fett, 59,1 g Kohlenhydrate

Alle Rezepte für August

Ihre plus-Redaktion wünscht guten Appetit!

Sie möchten unseren Newsletter erhalten? Klicken Sie hier!