Lassen Sie sich von unseren Rezept-Ideen und Kochvorschlägen für Ende April inspirieren. Wir wünschen gutes Gelingen und guten Appetit!

Lassen Sie sich inspirieren von unseren Rezepten aus der Rubrik „Was koche ich heute?“. Ausgewogene, saisonale, leckere und abwechslungsreiche Gerichte erwarten Sie hier in einer leckeren Mischung, von süß über würzig, von vegetarisch bis zum Sonntagsbraten.

Hier geht es zur

Alle Rezepte für die vierte und fünfte April-Woche

22. April – Lachssteak mit Bandnudeln und Weißweinsauce

Zutaten (für 2 Portionen)

    • 250 g Lachs (Wildlachs, TK)
    • 200 g Spaghetti
    • Salzwasser
    • 1 Becher-Schmand
    • 250 ml Weißwein
    • 1 große Zwiebel
    • 1 Knoblauchzehe
    • Salz und Pfeffer
    • etwas Dill, frisch oder getrocknet
    • etwas Olivenöl
    • Parmesan
    • Pinienkerne

Zubereitung (Arbeitszeit ca. 30 Minuten)

    1. Die Zwiebel fein würfeln und den Knoblauch hacken. Dann das Öl heiß werden lassen und die Zwiebel und den Knoblauch darin glasig anschwitzen.
    2. Den Lachs von beiden Seiten mit Salz und Pfeffer würzen, zu den Zwiebeln in die Pfanne geben und von beiden Seiten anbraten. Mit Weißwein ablöschen und ca. 15 Minuten bei mittlerer Hitze zugedeckt köcheln lassen. Die Spaghetti währenddessen nach Packungsanweisung im Salzwasser zubereiten.
    3. Den Lachs mit einer Gabel zerkleinern, den Schmand unterrühren und nochmals erhitzen. Mit Salz, Pfeffer und Dill nach Geschmack würzen
    4. Die Spaghetti abtropfen lassen und auf einem Teller mit der Lachssauce anrichten. Mit Parmesan und gerösteten Pinienkernen bestreuen.

 

 

23. April – Zwiebelkuchen mit Sellerie, Feldsalat und Schinkenspeck

Zwiebelkuchen vom Blech
Zutaten (für 4 Portionen)

    • 500 g Mehl
    • 50 g Butter
    • ¼ Liter Milch
    • 1 Pck. Hefe
    • 1 TL Zucker
    • 1 TL Salz
    • 1 kg Zwiebeln
    • 2 Stangen Sellerie
    • 80 g Butter
    • 1 EL Mehl
    • 2 Eier
    • 3 EL Milch
    • 200 g Schinkenspeck, geräuchert
    • gem. Kümmel
    • ⅛ Liter saure Sahne
    • 2 Eigelb
    • 500 g Käse, Gouda (gerieben)

Zubereitung (Arbeitszeit ca. 30 Minuten)

    1. Die Hefe in der lauwarmen Milch mit dem Zucker auflösen. Die Butter in kleinen Flöckchen ins Mehl geben. Die Hefemischung dazugeben und zum Schluss erst das Salz.
    2. Alle Zutaten gut miteinander verkneten, sodass ein geschmeidiger Teig entsteht (ich lasse den Teig von meinem Brotback-Automaten im Teig-Modus rühren).
    3. Den Teig auf ein gefettetes Backblech legen und gleichmäßig ausrollen. Für ca. 30 Minuten im nicht beheizten Ofen gehen lassen.
    4. In der Zwischenzeit die Zwiebeln halbieren und in feine Ringe schneiden. Die Selleriestangen waschen und schneiden. In ca. 80 g Butter andünsten; jedoch NICHT bräunen. Den in feine Würfelchen geschnittenen Schinkenspeck zufügen und kurz mit anschwitzen. Je nach Flüssigkeit, die die Zwiebeln dabei abgeben, mit ca. 1 EL Mehl überstäuben und dadurch binden.
    5. 2 Eier mit 3 EL Milch verrühren und mit etwas gemahlenem Kümmel würzen. Zu den Zwiebeln geben. Alles gleichmäßig auf dem Teig verteilen.
    6. Für 15 Minuten bei 200 °C – 225 °C auf mittlerer Schiene vorbacken.
    7. Inzwischen 125 ml saure Sahne, 2 Eigelbe und 500 g geriebenen Gouda vermischen. Gleichmäßig auf dem vorgebackenen Kuchen verteilen und für weitere 30 Minuten bei 170 °C fertig backen.
    8. Die Käsekruste sollte goldgelb sein und die Teigunterseite leicht gebräunt – dann ist der Zwiebelkuchen genau richtig.
    9. Tipp: Der Zwiebelkuchen lässt sich prima vorbereiten für eine größere Gesellschaft. Immer pro Kuchen die entsprechende Teigmenge sowie den Belag portionsweise vorbereiten. So kann man später, wenn die Gäste da sind, einen Kuchen nach dem anderen backen. Während einer gerade gegessen wird, kann der nächste schon im Ofen stehen und der übernächste bereits auf Backtrennpapier in Blechgröße vorbereitet, auf den Backvorgang ‚warten‘.

Feldsalat mit Sahne-Speck-Sauce
Zutaten (für 4 Portionen)

    • 100 g Speck (Bauchspeck)
    • 1 EL Öl
    • 50 ml Balsamico
    • 250 ml Sahne
    • ½ Zehe Knoblauch
    • Pfeffer
    • Muskat
    • 400 g Feldsalat

Zubereitung (Arbeitszeit ca. 10 Minuten)

    1. Den Bauchspeck klein würfeln und in Öl anbraten.
    2. Mit dem Essig ablöschen und kurz aufkochen. Die Sahne zugeben, außerdem den gepressten Knoblauch. Mit Pfeffer und Muskat würzen. 10 Minuten leicht köcheln lassen.
    3. Bevor der Salat mit dem Dressing beträufelt wird, die Sauce 10 Minuten abkühlen lassen.

Alle Rezepte für die vierte und fünfte April-Woche

* Mit freundlicher Genehmigung von Wirths PR, Fischach
** Mit freundlicher Genehmigung von 1000rezepte.de
*** Mit freundlicher Genehmigung von 1000diaeten.de

Ihre plus-Redaktion wünscht Ihnen guten Appetit!

 

Sie möchten unseren Newsletter erhalten? Klicken Sie hier!