Weitere Internetseiten von Bayard-Media:
Ratgeber Essen & Genießen

22 Rezepte für den Osterbrunch

Ein Brunch zu Ostern ist ideal – denn die einzelnen Gerichte kann man gut vorbereiten und am Festtag kann man selbst mit seinen Lieben mitfeiern und sich beim Essen schön Zeit lassen.

©shutterstock.com/ epixproductions
©shutterstock.com/ epixproductions

Der Brunch – perfekt für Ostern im Kreise der Familie

Brunch ist eine Kombination aus Frühstück (Breakfast) und Mittagessen (Lunch), die man ganz entspannt genießen kann. Klassischerweise serviert man hierzu Herzhaftes und Süßes, Kaltes und Warmes, Sekt und Kaffee sowie Tee und Säfte. Praktisch: Wenn man ein Büffet aufbaut, kann sich jeder selbst bedienen und immer wieder zwischendurch zugreifen.

Das Besondere am Brunch zu Ostern ist die fröhliche, frühlingshafte Dekoration. Frische Blumen, blühende Zweige, bemalte Ostereier, Osternester mit Leckereien, Kerzen, bunte Eierbecher und fröhliche Servietten gehören dazu. Eine hübsche Idee ist es, die Speisen mit kleinen Schildern zu versehen – dann weiß jeder, was er isst.

Köstliche Osterbrunch-Rezepte

In unserer Ausgabe 4/20 stellen wir Ihnen köstliche Oster-Rezepte mit Lamm vor.

Wer vorab zum Brunch einladen möchte, der wird vielleicht bei unseren 22 Rezept-Ideen fündig. Tortilla mit gebratenem grünem Spargel, saftiger Rüblikuchen, selbst gebackene Brötchen und aromatische Bärlauch-Butter, Obstsalat mit Zimtjoghurt – Ostern ist eine gute Gelegenheit, um Familie und Freunde einzuladen und gemeinsam zu feiern. Und das Beste: Alle Gerichte lassen sich ganz unkompliziert vorbereiten.

Zutaten:

40 g Bärlauch, 120 g weiche Butter, 1/2 Bio-Limette, Abrieb und Saft, Salz und Pfeffer, aus der Mühle

Zubereitung:

Den Bärlauch abbrausen, putzen und trocken schütteln. Grob hacken und mit der Butter und Limettenabrieb cremig mixen. Mit Limettensaft, Salz und Pfeffer abschmecken und bis zum Servieren kalt stellen.

Zutaten:

50 g gegarte Rote Bete,120 g weiche Butter, 1 – 2 TL Zitronensaft, gemahlener Kümmel, gemahlener Koriander, Salz

Zubereitung:

Die Rote Bete klein würfeln und mit der Butter cremig mixen. Mit Zitronensaft, Kümmel, Koriander und Salz abschmecken. Bis zum Servieren kalt stellen.

Für die Schoko-Eier:

Zutaten:

250 g getrocknete Datteln, entkernt, 75 g gemahlene Mandeln, 2 – 3 EL zarte Haferflocken, 2 EL Kakaopulver und Kakaopulver, zum Wenden

Zubereitung:

Die Datteln mit 150 ml heißem Wasser übergießen und ca. 15 Minuten ziehen lassen. Anschließend fein pürieren. Die Mandeln mit den Haferflocken und Kakao untermischen und abgedeckt ca. 30 Minuten kalt stellen bis die Masse formbar ist. Nach Bedarf Mandeln ergänzen. Kleine Portionen abnehmen und daraus ca. 20 kleine Eier formen. In Kakao wenden.

 

Für die Buchstaben-Brötchen:

Zutaten:


1/2 Würfel Hefe, ca. 21 g
, 1 TL Zucker
, 400 g Weizenmehl,
100 g Dinkelmehl
, 1 TL Salz
, 3 EL Olivenöl
, Mehl, zum Arbeiten, 
1 Eigelb
, ca. 60 g gehackte Haselnüsse, 
50 g Mandelkerne, geschält



Zubereitung:


Die Hefe mit ca. 250 ml lauwarmem Wasser und dem Zucker verrühren. Beide Mehlsorten in einer Schüssel vermischen. Mit dem Hefe-Wasser, Salz und Öl zu einem glatten Teig verkneten, der sich vom Schüsselrand löst. Evtl. noch etwas Wasser ergänzen. Abgedeckt ca. 1 Stunde gehen lassen.

Den Ofen auf 200°C unter- und Oberhitze vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier belegen.
Den Teig auf bemehlter Arbeitsfläche zu einem Strang formen und in ca. 20 Stücke teilen. Daraus wieder dünne Stränge formen und Buchstaben nach Belieben formen und auf das Blech legen. Das Eigelb mit 1-2 EL Wasser verrühren und den Teig damit bepinseln. Mit den Haselnüssen und Mandeln bestreuen und im Ofen ca. 25 Minuten goldbraun backen. Die Brötchen vom Blech nehmen und auskühlen lassen.

Zutaten:
Für den Scones-Grundteig:
ca. 500 g Mehl, 3 TL Backpulver, 1 TL Zucker, 1 TL Salz, 100 g weiche Butter, ca. 220 ml Milch, 2 Eier, Mehl, zum Arbeiten

Für die salzigen Scones:
150 g Pistazienkerne, 2 Frühlingszwiebeln, 1/2 TL Currypulver, 2 EL geriebener Parmesan, 1 Eigelb

Für die süßen Scones:
150 g Walnusskerne, ca. 100 g brauner Zucker

Zubereitung:
Den Ofen auf 180°C Unter- und Oberhitze vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Das Mehl in einer Schüssel mit dem Backpulver, Zucker und dem Salz vermischen. Die Butter in Stücken zugeben und zu Krümeln verarbeiten. Die Milch mit den Eiern zugeben und zu einem glatten Teig verkneten. Nach Bedarf noch ein wenig Milch oder Mehl ergänzen. Den Teig halbieren.

Für die salzigen Scones etwa 15 Pistazien beiseitelegen, den Rest grob hacken. Die Frühlingszwiebeln abbrausen, putzen und feine Ringe schneiden. Mit den Pistazien, Curry und Käse unter eine Teighälfte mischen.

Für die süßen Scones ebenfalls ca. 15 Walnüsse abnehmen, den Rest grob hacken und mit 2 EL Zucker unter die zweite Teighälfte mischen.

Den Ofen auf 180°C unter- und Oberhitze vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier belegen.
 Den Teig für die salzigen Scones auf bemehlter Arbeitsfläche ca. 1 cm dick auswellen und ca. 15 Kreise (Durchmesser 4 cm) ausstechen.
 Von den süßen Scones ca. 15 kleine Teigportionen abnehmen, zu Kugeln formen und im restlichen Zucker wenden.

Alle Scones auf das Blech legen, die salzigen mit Eigelb bepinseln und mit den übrigen Pistazien belegen. Die süßen mit den Walnüssen belegen und beide Sorten im Ofen 20-25 Minuten goldbraun backen. Vom Blech nehmen und auskühlen lassen.

Zutaten:
800 g grüner Spargel, Salz, 2 Scheiben Toastbrot, 4 EL Olivenöl, 1 – 2 EL Zitronensaft, 1 Handvoll Himbeeren, 1 Handvoll Heidelbeeren, 4 Weizentortillas

Zubereitung:

Den Spargel abbrausen, im unteren Drittel schälen und holzige Enden abschneiden. In kochendem Salzwasser 2-3 Minuten blanchieren, abschrecken und gut abtropfen lassen. Den Toast in einer heißen Pfanne in 2 EL Öl auf beiden Seiten goldbraun rösten. Aus der Pfanne nehmen, abkühlen lassen und klein würfeln.

In der Pfanne im übrigen Öl den Spargel 4-5 Minuten rundherum goldbraun braten. Mit Salz und Zitronensaft würzen. Die Beeren verlesen.

Die Tortillas in einer weiteren, heißen Pfanne aufbacken und auf Teller legen. Den Spargel darauf anrichten und mit den Beeren und Croûtons bestreut servieren.

  • Pancakes (Mini-Pfannkuchen)
  • Frühlingssalat mit Äpfeln und Eiern
  • Frühlingsgemüse im Glas mit Aioli-Dip
  • Mit Vanille gebeizter Lachs
  • Obstsalat mit Zimtjoghurt

Weitere Rezepte für 2 bis 12 Gäste finden Sie hier.

  • Erbsensuppe mit Kabeljau
  • Lammkotelett mit Zitrone und Frühlingssalat
  • Speck-Eier aus der Muffin-Form

Weitere Rezepte für 2 bis 12 Gäste finden Sie hier.

  • Zitronen-Mandel-Tarte
  • Langostinos mit Dill

Weitere Rezepte für 2 bis 12 Gäste finden Sie hier.

  • Gefüllte Hackbällchen
  • Erfrischender Limetten-Gurken-Cocktail mit Minze

Weitere Rezepte für 2 bis 12 Gäste finden Sie hier.

  • Rübli-Muffins
  • Mini-Schokoladen-Brioches
  • Möhrenblechkuchen

Weitere Rezepte für 2 bis 12 Gäste finden Sie hier.

  • Kräuterbutter

Weitere Rezepte für 2 bis 12 Gäste finden Sie hier.

Bilder: © StockFood/ Dr. Katja Müller-Langenau und ©shutterstock.com

 

Letzte Version vom 25. Juni 2020

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Die Familienrezepte unserer LeserDie Familienrezepte unserer Leser Hefeklöße, Zitronensuppe und Steinpilze zu Weihnachten – unsere Leser haben uns Ihre liebsten Familienrezepte verraten.
  • Unser 3-Gänge-Menü zu OsternUnser 3-Gänge-Menü zu Ostern Nach der laaaaangen Fastenzeit darf wieder geschlemmt werden! Diese 3-Gänge-Idee lässt sich gut vorbereiten und liefert Energie für den Spaziergang danach.
  • Der Hefezopf – Köstliches Naschwerk zu OsternDer Hefezopf – Köstliches Naschwerk zu Ostern Der Hefezopf gehört seit jeher zu Ostern. Seit Jahrhunderten wird er in Familien für das Fest nach traditionellem Rezept gebacken. Und die Zubereitung ist viel mehr als nur Teig kneten - […]
  • Österliche SpargeltarteÖsterliche Spargeltarte Vegetarisch an Ostern: verwöhnen Sie Ihre Lieben mit einer herzhaften Tarte, die dank des zarten Spargels einen raffinierten Dreh erhält. Ein köstliches Festtagsgericht auch ohne Fleisch.
  • Kirche und Ostern in Zeiten von CoronaKirche und Ostern in Zeiten von Corona Ostern steht vor der Tür und damit auch die Frage: Wie feiern wir heuer das wichtigste Fest des Kirchenjahres? Ein paar Vorschläge:
  • Sauerteigbrot – Das perfekte RezeptSauerteigbrot – Das perfekte Rezept Immer mehr Menschen backen sich ihr Brot selbst. Weil es meist gesünder ist - aber auch weil es besser schmeckt. Unser großer Favorit: Sauerteigbrot.

Kommentare sind geschlossen.