Weitere Internetseiten von Bayard-Media:
Ratgeber Essen & Genießen

Köstlicher Apfelkuchen – Unsere Lieblingsrezepte

Endlich Apfelzeit! 30 Kilo Äpfel essen wir im Jahr. plus Magazin hat für Sie die besten Rezepte getestet und präsentiert die beiden Favoriten. Wir verraten nur so viel: ein Original Südtiroler Apfelstrudel ist dabei.

Rimma Bondarenko/© shutterstock
Rimma Bondarenko/© shutterstock

Der Apfel zählt nach wie vor zu den beliebtesten Obstsorten der Deutschen. Kein Wunder eigentlich, denn das saftig süße, manchmal auch saure Früchtchen ist ein echter Allrounder, der vom deftigen Sauerkraut bis zum süßen Apfelkücherl alle Rezeptrubriken bedient.

Am liebsten jedoch ist uns der Apfel immer noch im Kuchen. Die plus-Redaktion hat sich deshalb mit Apfelbotschafter und Sternekoch Andi Schweiger unterhalten. Er verrät uns im Interview, welche Apfelsorten sich am besten zum Backen und Kochen eignen.

Der beste Apfel

plus-Redaktion: Herr Schweiger, Hand aufs Herz: Welcher ist Ihr Lieblingsapfel?

Schweiger: Zum Essen zwischendurch am liebsten den süß-säuerlichen, bissfesten Elstar. Er ist sehr saftig, ideal für Apfelsaft. Den mache ich gerne selbst: 1 Kilo Äpfel entkernen, würfeln, mit 1 l Wasser aufkochen. Apfelstücke zerstampfen, etwas Zucker dazu und durch ein Sieb drücken.

plus-Redaktion: Und welche Sorte empfehlen Sie zum Backen und Kochen?

Schweiger: In Desserts oder Kuchen, wie Apfelstrudel und Apfelkuchen vom Blech, schmecken säuerliche Sorten wie Jonagold oder Holsteiner Cox sehr gut. Für Herzhaftes sind süße Sorten wie Gala oder Golden Delicious besser.

Das ist der Lieblings-Apfelstrudel der Redaktion

So geht der Original Südtiroler Apfelstrudel aus unserer Heft Ausgabe 1018:

Zutaten: 300g Mehl, 150g Buter, 1 Eigelb, etwas Milch, 1 Prise Vanillezucker, Abrieb einer halben Zitrone, 1,5kg Äpfel (am besten sind Gravensteiner, die nicht zu frisch sind), 100g Zucker, etwas Rum, 100g geriebene Haselnüsse, Saft einer Zitrone, 1 Prise Zimt, 1 EL Butter, 1 Ei

Zubereitung:

  1. 300 g Mehl, 150 g Butter, 1 Eigelb, etwas Milch, eine Prise Vanillezucker und den Abrieb einer halben Zitrone auf einem Brett zu einem homogenen Mürbeteig verkneten. Etwa 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.
  2. Ofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen und ein Backpapier auf ein Blech legen.
  3. 1,5 kg Äpfel schälen, entkernen und dünn hobeln. Mit 100 g Zucker, etwas Rum, 100 g geriebenen Haselnüssen, Saft einer Zitrone und einer Prise Zimt vermengen. 1 EL Butter in einer Pfanne zerlassen und darin Äpfel leicht andünsten.
  4. Mürbeteig zu einem gleichmäßig dicken Oval ausrollen und aufs Backblech legen. In der Mitte die Äpfeln gleichmäßig verteilen. Teigränder übereinanderschlagen und mit verquirltem Ei bestreichen.
  5. Strudel etwa eine halbe Stunde goldbraun backen. Herausnehmen und einige Minuten abkühlen lassen. Vor dem Servieren (am besten noch lauwarm) mit Puderzucker bestreuen.

Und das ist der Lieblings-Apfelkuchen der Redaktion

Zutaten: 350 g Butter-Flocken, 320 g Mehl, 80 g gemahlene Mandeln, 180 g Zucker plus 4 EL Zucker, Salz, 2 Eigelbe, Mark aus 2 Vanilleschoten, 2kg Äpfel, Mandelblättchen zum Bestreuen

Zubereitung:

  1. 250 g Butter-Flocken mit 320 g Mehl, 80 g gemahlenen Mandeln, 180 g Zucker und Salz zu feinen Streuseln reiben. Mit 2 Eigelben und kaltem Wasser zu einem Mürbeteig kneten. In Folie eingepackt 30 Minuten kalt stellen.
  2. Mark aus 2 Vanilleschoten herauskratzen. 2 Kilo Äpfel schälen, Hälfte in Stückchen schneiden und mit Vanillemark, 60 g Butter, 4 EL Zucker und 8 EL Wasser aufkochen lassen. 15 Minuten zu Kompott kochen.
  3. Rest Äpfel in Spalten schneiden, mit Zitronensaft beträufeln. Teig auf Blech ausrollen, Kompott verstreichen, Apfelspalten auflegen. 40 g Butterflocken darauf verteilen. Bei 200 Grad 40 Minuten backen, mit Mandelblättchen bestreuen. Guten Appetit!

 

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Die liebsten Apfelkuchen unserer LeserinnenDie liebsten Apfelkuchen unserer Leserinnen Wir haben gefragt, unsere Leserinnen haben geantwortet und uns ihre liebsten Apfelkuchen-Rezepte geschickt. Eine delikate Auswahl von Apfel-Käsekuchen, Blätterteig-Kreationen und […]
  • Köstlicher Apel-Birnen-CrumbleKöstlicher Apel-Birnen-Crumble 125. Jahre feiert Leibniz-Butterkeks. Ein Grund dieses köstliche aber einfache Rezept auszuprobieren.
  • Omas Kuchen sind die bestenOmas Kuchen sind die besten Ein Auftritt bei der „Höhle der Löwen“, zwei Kochbücher und 1.000 Eier pro Woche später ist der „Kuchentratsch“ in aller Munde. Dort backen Senioren köstliche Kuchen nach Omas Rezeptur. […]
  • Die leckersten aller ErdbeerenDie leckersten aller Erdbeeren Tiefrot müssen Erdbeeren sein, dann enthalten sie viel Zucker und schmecken himmlisch süß. Mehr Informationen und köstliche Kuchen-Rezepte finden Sie hier.
  • Hefezopf – köstliches Naschwerk zu OsternHefezopf – köstliches Naschwerk zu Ostern Der Hefezopf gehört seit jeher zu Ostern. Schon seit Jahrhunderten wird er weltweit in Familien für dieses hohe religiöse Fest nach traditionellen Rezepten gebacken. Und das Zubereiten ist […]
  • Backrezepte umrechnenBackrezepte umrechnen Kennen Sie das? Sie möchten ein Kuchenrezept nachbacken, haben aber nicht die Backform in der angegebenen Größe zur Hand? Diese Tabelle hilft Ihnen beim Umrechnen der Zutaten.

Kommentare sind geschlossen.