Weitere Internetseiten von Bayard-Media:
Ratgeber Essen & Genießen

Köstliche Rote Bete – Unsere Rezepte

Schön anzusehen, butterzart, würzig und mild zugleich – selbst Sterneköche lieben Rote Bete. Wir verraten unsere liebsten Rezepte und was Sie sonst noch über die rote Wunderknolle wissen müssen.

©StockFood / Sporrer/Skowronek
©StockFood / Sporrer/Skowronek

Was Sie über Rote Bete wissen müssen:

  • Der natürliche Farbstoff Betanin stärkt das Immunsystem und fördert das Glückshormon Serotonin.
  • Außerdem sind reichlich Eisen und Vitamin A enthalten.
  • Der hohe Zuckergehalt macht die Knolle geschmacklich angenehm mild.
  • Wichtig beim Putzen und Waschen: Blätter dabei dranlassen, sonst „blutet“ die Rote Bete aus.
  • Je nach Größe braucht Rote Bete 40 bis 60 Minuten zum Garen. Perfekt ist sie, wenn sich die Schale nach dem Abschrecken ganz mühelos abziehen lässt.
  • Die Blätter von Roter Bete können wie Mangold oder Spinat verwendet werden.

Unsere Lieblingsrezepte mit Roter Bete

Gefüllte Rote Bete mit Linsen und Quitten – Rezept aus unserer Ausgabe 10/2019

Zutaten (4 Personen): 
8 kleinere Rote Beten
, 2 Quitten, ca. 300 g, den Saft einer Orange, 
1 EL Honig, 
1 kleines Stück Zimtstange
, 100 g gelbe Linsen
, 250 g Gemüsebrühe, 
3 – 4 EL Semmelbrösel, 
1 EL frisch gehackter Thymian, 
2 Eier
, Salz und 
Pfeffer, 2 – 3 EL Olivenöl

Zubereitungszeit: 40 min
; Garzeit etwa 1 Stunde; 
Schwierigkeitsgrad: mittel

Und so geht es:

Die Rote Bete waschen und etwa 40 Minuten gar dämpfen.
 Währenddessen für die Füllung die Quitten abreiben, schälen, halbieren, das Kernhaus herausschneiden und das Fruchtfleisch klein würfeln. Mit dem Orangensaft, dem Honig und dem Zimt in einem kleinen Topf aufkochen lassen. Bei milder Hitze zugedeckt 20 Minuten gar dünsten.
 Die Linsen in heißer Gemüsebrühe 10-12 Minuten gar köcheln lassen.

Die Quitten (mit 1-2 EL vom Garsud) mit den abgetropften Linsen in eine Schüssel geben und leicht abkühlen lassen. Dann die Brösel, den Thymian und die Eier untermengen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Den Ofen auf 200°C Unter- und Oberhitze vorheizen.
 Die Rote Bete kurz ausdampfen lassen, dann schälen, jeweils einen Deckel abschneiden und die Rote Bete, bis auf einen schmalen Rand, aushöhlen. Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech stellen. Mit Salz und Pfeffer würzen und mit etwas Öl beträufeln. Mit der Linsen-Quittenmasse füllen, mit dem übrigen Öl beträufeln und im Ofen etwa 20 Minuten backen.

Marinierte Rote Bete mit Granatapfel-Dressing

Zutaten (2 Personen): 300 g Rote Bete (mit Grün), Salz, 1/2 TL gemahlener Cumin, 1/2 TL Koriandersamen, 1/2 Radicchio, 30 g Haselnusskerne, 1 kl. Granatapfel, 1 1/2 EL Apfelessig, 1/2 EL Honig, 1/2 EL Zitronensaft, 1 EL Rapsöl, 1 EL Nussöl, Salz, Pfeffer

Pro Portion: 330 kcal, 5 g Eiweiß, 23 g Fett, 26 g Kohlenhydrate, 0 mg Cholesterin, 2 BE/KE

Und so geht es:

  1. Rote Bete waschen. Das Grün zur Seite legen; Knollen mit Cumin und Koriander in Salzwasser etwa 40 Minuten bissfest garen. Abgaren, ausdampfen lassen, pellen und achteln.
  2. Rote-Bete-Grün und Radicchio waschen, trocken schütteln. Nüsse hacken. Granatapfel halbieren und Kerne herauslösen.
  3. Aus Rest-Zutaten das Dressing rühren. Granatapfelkerne unterrühren. Rote Bete mit der Hälfte mischen, 30 Minuten marinieren.
  4. Rote Bete und das Grün auf Radicchio anrichten. Mit Rest Dressing beträufeln, dann die Nüsse darüberstreuen.

Gebackene Rote Bete mit Kräutern und Speck

Zutaten (2 Personen): 6 kleine Rote Bete, 2 Zweige Rosmarin, 6 Steifen Bacon, 1 EL Olivenöl

Pro Portion: 410 kcal, 7 g Eiweiß, 33 g Fett, 20 g Kohlenhydrate, 36 mg Cholesterin, 1,5 BE/KE

Und so geht es:

  1. Rote Bete putzen, unter fließendem Wasser gründlich waschen. In kochendem Wasser etwa 30 Minuten vorgaren. Dann abgießen, kalt abschrecken und sofort schälen.
  2. Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Rosmarin waschen, in je 2 Abschnitte teilen. Je 1 Streifen Bacon um die Rote Bete wickeln, je 1 Stück Rosmarin mit Küchengarn daran festbinden.
  3. Die Rote Bete in eine feuerfeste Auflaufform legen. Mit etwas Olivenöl bepinseln, mit Alufolie abdecken und auf der mittleren Schiene etwa 25 Minuten im Backofen garen.

Unser Tipp: Zum Schälen von roher Roter Bete  dünne Einweg-Handschuhe tragen.

 

Letzte Version vom 18. Juni 2020

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Unser liebstes WintergemüseUnser liebstes Wintergemüse Zurück zu den Wurzeln heißt es in der Sterneküche. Schubeck, Rauch und Co. haben die liebsten Rezepte mit Rote Bete, Rosenkohl und Kürbis zusammengestellt.
  • Unkraut ist ein Heilkraut – Giersch, Brennessel und LöwenzahnUnkraut ist ein Heilkraut – Giersch, Brennessel und Löwenzahn Bei Gärtnern ist er gefürchtet, von Köchen wird er geliebt: Giersch. Für die einen ist er eine teuflische Pflanze, für die anderen wilder Spinat.
  • Köstliche Herbst-Suppe: Süßkartoffel-Kokos-SuppeKöstliche Herbst-Suppe: Süßkartoffel-Kokos-Suppe An kühlen Tagen geht nichts über ein feines Süppchen mit gesunden Zutaten. Dieses köstliche Rezept für unsere Kartoffel-Kokos-Suppe müssen Sie einfach testen!
  • Diese Lebensmittel sind SuperfoodDiese Lebensmittel sind Superfood Brokkoli, Nüsse, Kräuter, Chiasamen & Co – sie alle stecken voller wichtiger Nährstoffe. Ärzte raten: Essen Sie reichlich von diesen Super-Lebensmitteln!
  • Gemüsebrühe selbst machenGemüsebrühe selbst machen Für viele Gerichte benötigt man Gemüsebrühe. Doch viele Menschen zucken bei Fertigprodukten beim Blick auf die Zutatenliste zusammen. Dabei kann man Gemüsebrühe leicht selbst herstellen.
  • Kürbis – Herbstliches aus dem OfenKürbis – Herbstliches aus dem Ofen Klar, Kürbis ist das Symbol für Halloween am 31. Oktober. Aber er ist vor allem auch eines: ein gesundes Gemüse, das von Mineralstoffen wie Magnesium, Kalzium und Eisen nur so strotzt. Und […]

Kommentare sind geschlossen.