Wärme zum Löffeln: schnell gekocht, raffiniert gewürzt, schön heiß und richtig gesund – das ist unsere köstliche Suppe aus Kartoffeln und Kokos. Der Clou: Curry und Chili schützen das Herz und senken das Cholesterin.

Und wenn Sie Kalorien sparen möchten, dann ersetzen Sie die Kokosmilch einfach durch die fettarme Variante von 9%.

Rezept für unsere Kartoffel-Kokos-Suppe

Zutaten für 2 Portionen:
1 Schalotte
2 cm Ingwer
1 Möhre
250 g Süßkartoffeln
50 g Knollensellerie
1 EL Sojaöl
Salz
1 EL Currypulver
250 ml Brühe
200 ml Kokosmilch
1 EL Sesam
2 EL Koriandergrün
Chiliflocken
1 EL Kokoschips
2 EL Tahin
1 EL Zitronensaft

Und so geht’s:

Sämtliches Gemüse schälen bzw. putzen und klein würfeln. In einem weiten Topf in heißem Öl 2 bis 3 Minuten andünsten. Mit Salz und Curry würzen. Brühe und Kokosmilch angießen, alles etwa 20 Minuten sanft köcheln lassen.

Sesam ohne Fett in einer beschichteten Pfanne anrösten, bis er duftet. Koriander waschen, trocken schütteln und fein hacken. Mit Sesam, Chiliflocken und Kokoschips gut mischen.

Suppe fein pürieren, Tahin unterrühren. Mit Salz und Zitronensaft abschmecken. Auf Teller verteilen, mit der Koriander-Kokos-Mischung garnieren und servieren.

Pro Portion: 560 kcal, 17 g Eiweiss, 37 g Fett, 40 g Kohlenhydrate, 30,5 mg Cholesterien, 3,5 BE/KE

 

Sie möchten unseren Newsletter erhalten? Klicken Sie hier!