Weitere Internetseiten von Bayard-Media:
Ratgeber Backen

Die besten Küchenblogs – Mit Rezepten

Noch keine Idee fürs Mittagessen oder sonntägliche Backen? Dann schauen Sie doch mal, was die beliebtesten Food Bloggerinnen Tag für Tag kreieren.

Küchenblog Jungmayr
Küchenblog Jungmayr

Ob Kürbis-Pie, Franzbrötchen oder Naked cake: Wer heutzutage nach neuen Rezepten sucht, findet diese nicht nur in Zeitschriften oder Kochbüchern, sondern auch im Internet. Das Angebot an Food-Blogs ist riesig. Sie alle haben ihren ganz eigenen Stil, kulinarische Köstlichkeiten in Szene zu setzen.  Doch eines verbindet sie alle: die Leidenschaft fürs Backen und Kochen. Die Macherinnen von “Das Mundwerk“ und “Monsieur Muffin“ stellen ihre Lieblingsrezepte für Kuchen und Muffins vor.

Köstliche Kuchen von beliebten Food-Bloggerinnen

Zutaten:

225 g Dinkelvollkornmehl, 150 g Butter, 75 g Kokosblütenzucker, 1 Eigelb, 1 EL kaltes Wasser, 1 Prise Salz, 3 Äpfel, ein paar dunkle Trauben, 2 EL brauner Zucker, 1 Prise Zimt

Zubereitung:

1. Mehl, Butter, Zucker, Prise Salz, 1 EL Wasser und das Eigelb zu einem homogenen Teig verkneten und 30 Minuten kühl stellen. Die Äpfel schälen, in feine Streifen schneiden.

2. Den Teig ausrollen, in die Formen (2 kleine oder 1 große) drücken, mit Äpfeln und Trauben belegen und mit 2 EL braunem Zucker und einer Prise Zimt bestreuen. Circa 30-35 Minuten bei 180 °C im Ofen bei Ober/Unterhitze backen. Tarte aus dem Ofen nehmen, mit Marillenmarmelade bestreichen und genießen.

Gesehen bei: www.dasmundwerk.at

Zutaten:

Für den Teig:
240 g Mehl, 140 g, gemahlene Haselnüsse oder Mandeln, 1/2 Flasche Bittermandelaroma, 80 g Zucker, 2 TL Backpulver, 1 TL Zimt, 1 Ei, 125 g weiche Butter, 250 g Milch

Für das Topping:
100 g Mascarpone, 180 g Doppelrahmfrischkäse, 50 g Puderzucker, 1/2 TL Zimt, 1 EL Zitronensaft

Zum Garnieren:
12 Zimtsterne, etwas Zimt

Zubereitung:
1. Sämtliche Zutaten mit dem Schneebesen gut vermengenund den Teig in 12 gefettete Muffinform geben. Im vorgeheizten Backofen (180 Grad Ober-/Unterhitze)  20-25 Minuten goldbraun backen. Dann die Muffins aus dem Ofen nehmen und vollständig auskühlen lassen.

2. In der Zwischenzeit das Topping vorbereiten. Dafür die Mascarpone mit dem Doppelrahmfrischkäse, dem gesiebten Puderzucker, Zimt und Zitronensaft verrühren. Die Creme in einen Spritzbeutel mit großer Sterntülle füllen und auf die Muffins spritzen. Mit etwas Zimt bestäuben und nach Geschmack mit einem Zimtstern garnieren.

Gesehen bei: www.monsieurmuffin.de

Weitere Blogs:

  • www.reginaswildeweiberkueche.blospot.de: Brennesseln, Wildkräuter, Giersch, Schlüsselblumen, Kartoffelrosen: Es gibt kaum ein essbares Wildkraut, das Regina Jungmayr noch nicht im Kochtopf hatte. Ihr Blog enthält viele ungewöhnliche Rezepte mit wild wachsenden Zutaten.
  • www.einfachstephie.de: Stephie Rahm kocht vegane Gerichte. Sie stieg auf vegane Ernährung um und nahm dadurch 10 Kilo in 4 Wochen ab. Einfach kochen, schnell, gesund und lecker, ist ihre Devise; die Rezepte verrät sie in ihrem Blog.
  • www.elbcuisine.de: Bianca Matthée spezialisiert sich auf Kochen mit Kindern. Das Essen muss bunt und hübsch angerichtet werden, damit es den Kindern auch Spaß macht. Doch ihr Blog bietet nicht nur Kinderküche, sondern viele leckere Rezepte auch für Größere.

 

Letzte Version vom 8. April 2019

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentare sind geschlossen.