Weitere Internetseiten von Bayard-Media:

Archive for Januar, 2016

Leser-Wanderreise im traumhaften Harz

Posted on: Januar 27th, 2016 by schwarzwaldmaid

Idyllische Wälder, sanfte Hügel, verträumte Orte, historische Wege und natürlich der Brocken – wenn Sie eine weithin unbekannte und doch unglaublich schöne Region entdecken wollen, dann kommen Sie mit auf unsere plus-Wanderreise in den Harz. Unser besonderer Gastgeber ist das Kloster Huysburg!

 

 

Folgende Termine haben wir exklusiv für Sie reserviert:

08. – 13. Mai 2016 – ausgebucht

22. – 27. Mai 2016 – ausgebucht

Neuer Termin: 10. – 15. Juli 2016

Wenn Sie sich anmelden möchten, warten Sie nicht zu lange, denn die Plätze sind sehr begehrt!

Hier finden Sie die Beschreibung der Wanderreise und den Coupon für die unverbindlichen Informationsunterlagen.

Wir würden uns freuen, Sie im Kloster Huysburg begrüßen zu dürfen!

P.S.: Ihnen passen die Termine nicht? Vielleicht können Sie dann im September (04. – 09. September) mit uns nach Kamp-Bornhofen an den Rheinsteig? Ein tolles Programm (Weinabend mit der Rosenkönigin, Loreley, Rüdesheim, Schifffahrt zur Burg Rheinstein und und und).

Aufgepasst: In der Juni-Ausgabe wird diese Wanderreise beworben!

 

Und was kochen Sie heute – März

Posted on: Januar 27th, 2016 by BayardRedaktion

Es kann lästig sein, sich immer wieder für jeden Tag leckere Gerichte für eine gesunde und abwechlungsreiche Ernährung auszudenken. Wir möchten Ihnen dabei helfen und liefern Ihnen jeden Monat die vollständigen Rezepte aus Ihrer beliebten Rubrik zum Ausreißen: Was kochen Sie heute?

Gesunde, ausgewogene, günstige und tolle Rezepte für jeden Tag finden Sie unter den jeweiligen Links für eine komplette Woche zum Herunterladen – einfach auf die Woche klicken:

Woche vom 1. bis 7. März:

Waldorf-Salat mit Sellerie, Ananas und Nüssen / Frikadellen mit grünem Salat und Kräuterbaguette / Semmelknödel mit Champignons und Rahmsoße / Seelachs-Spieße mit warmem Kartoffelsalat / Holsteiner Suppe mit Schinken, Käse und Knoblauch / Tafelspitz mit grüner Soße und Pellkartoffeln / Pfannkuchen mit Kresse und Kräuterquark

Woche vom 8. bis 14. März:

Puten-Salat mit Äpfeln, Linsen, Chili und Honig / Bauernpfanne mit Kartoffeln und Ziegenkäse / Maultaschen in Gemüsebrühe mit Petersilie und Lauch / Scampi-Topf mexikanisch, mit Paprika auf Toast / Kräutersuppe mit Sauerampfer und Petersilie / Moussaka mit Hack, Auberginen und Kartoffeln / Strammer Max mit Tomatenscheiben und Ei auf Toast

Woche vom 15. bis 21. März:

Frühlingssalat mit Knoblauch-Croûtons und Ei / Gemüse-Gratin mit Blumenkohl, Brokkoli, Mozarella / Hack-Lasagne mit Tomaten, Chili und frischen Kräutern / Lachs-Filet mit Karotten und Bandnudeln / Reistopf Karibik mit Mango, Mähren und Kokossaft / Rinderfilet mit Orangen-Sane-Soße und Bandnudeln / Asia-Pfanne mit Bambussprossen, Tofu und Pilzen

Woche vom 22. bis 31. März:

Leberkäse mit Spiegelei und Bartkartoffeln / Hühnerfrikassee mit Spargel und Champignons / Nudelgratin mit Brokkoli und Paprikastreifen / Herinssalat mit Roter Bete und Zwiebeln / Möhrensuppe mit Joghurt und Koriandergrün / Lammrücken in Rotwein mit Rahm-gemüse auf Wildreis / Omelett mit Tomaten, Erbsen und Zwiebeln / Soja-Bratlinge mit Schnittlauch und Knoblauch-Dip / Spaghettini mit Bohnen-Püree und Parmaschinken / Pikante Muffins mit Tomaten-Paprika-Soße und Mozarella

Guten Appetit!

Rezepte Februar 2016

Rezepte Januar 2016

Rezepte November 2015

Rezepte Oktober 2015

Rezepte September 2015

Rezepte August 2015

Rezepte Juli 2015

Rezepte Juni 2015

Rezepte Mai 2015

Rezepte April 2015

 

Socken stricken leicht gemacht

Posted on: Januar 27th, 2016 by BayardRedaktion

Sie denken Socken stricken ist schwer? Nach dieser Schritt-für-Schritt-Anleitung werden Sie vom Gegenteil überzeugt sein! Für jeden, der schon immer flauschige Socken für sich oder die Familie stricken wollte, ist es nun an der Zeit.

Ab ins nächste Wollgeschäft und nachdem die Liebingswolle ausgesucht ist, kann es auch direkt los gehen:

Hier gibt es die Anleitung, mit der auch Socken kein Problem sind.

 

Arabische Küche – Unser Rezept für Falafel & Hummus

Posted on: Januar 27th, 2016 by BayardRedaktion

Die Falafel aus der arabischen Küche erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Auch wir lieben die frittierten Bällchen aus Kichererbsen, Semmelbröseln und Kräutern. Sauer eingelegtes Gemüse ist dazu die klassische Beilage – und natürlich Fladenbrot.

Passend dazu reichen wir außerdem Hummus und leckeren Joghurt.

Unser Rezept für Hummus

Zutaten für 4 Personen:

250 g Kichererbsen, aus der Dose
2 frische Knoblauchzehen
Salz
2 – 3 EL Tahin (Sesampaste aus dem Glas)
1 – 2 EL Zitronensaft
etwas Kreuzkümmel, gemahlen
3 – 4 EL Olivenöl

Zubereitung:

Die Kichererbsen in ein Sieb schütten und unter kaltem Wasser abbrausen. Mit dem Pürierstab fein pürieren. Die Knoblauchzehen schälen, hacken und mit etwas Salz fein zerreiben. Zu den Kichererbsen geben und mit Tahin, Zitronensaft, Kreuzkümmel und dem Öl zu einer Creme verrühren, nach Bedarf ein wenig kaltes Wasser einrühren. Mit Salz abschmecken.

Unser Rezept für Falafel

Zutaten für 4 Personen:

750 g Kichererbsen, Dose
2 Frühlingszwiebeln
1 frische Knoblauchzehe
1 Msp. Backpulver
2 EL frisch gehackte Petersilie
2 EL frisch gehacktes Koriandergrün
etwas Kreuzkümmel, gemahlen
Salz
Cayennepfeffer
Semmelbrösel, nach Bedarf
Pflanzenöl, zum Ausbacken

Zubereitung:

Für die Bällchen die Kichererbsen in ein Sieb abgießen, abbrausen und gut abtropfen lassen. Die Frühlingszwiebeln waschen, putzen und sehr fein hacken. Den Knoblauch schälen und ebenfalls sehr fein hacken. Die Kichererbsen fein pürieren. Die Frühlingszwiebeln, den Knoblauch, Backpulver und die Kräuter untermengen. Mit Kreuzkümmel, Salz und Cayennepfeffer würzen. Nach Bedarf Brösel unterkneten bis der Teig gut formbar ist. Anschließend daraus mit angefeuchteten Händen etwa 16 kleine Bällchen formen. Portionsweise in heißem Öl 5-6 Minuten goldbraun frittieren. Auf Küchenkrepp abtropfen lassen.

Unser Rezept für Joghurt-Dip

Zutaten für 4 Personen:

150 g Joghurt
2 EL Zitronensaft
1 EL frisch gehackte Petersilie
Salz
Rosa Pfefferbeeren, zum Garnieren

Zubereitung:

Für die Sauce den Joghurt mit dem Zitronensaft und Petersilie verrühren. Mit Salz abschmecken.
Falafel auf Tellern oder einer Platte anrichten, mit dem Joghurt beträufeln und Hummus dazu setzen. Mit Rosa Pfefferbeeren garniert servieren.

Dazu nach Belieben Fladenbrot reichen.

 

Zeit sparen mit Tastenkombinationen

Posted on: Januar 22nd, 2016 by BayardRedaktion

Es gibt Dinge, die man am PC immer wieder macht. Zu den beliebtesten Befehlen gehören das Markieren, Ausschneiden, Kopieren und Einfügen. Doch dies mit der Maus und Menübefehlen zu machen ist sehr mühsam. Viel einfacher geht es mit zeitsparenden Tastenbefehlen.

Dafür arbeitet man mit der sogenannten „Zwischenablage“. Kopierte Inhalte werden hier so lange gespeichert bis man das nächste Mal wieder etwas kopiert. So kann man Texte oder Dateien von einem Ort an einen anderen kopieren und einfügen.

Statt die Zwischenablage wie gewöhnlich mit der rechten Maustaste über die Befehle Kopieren/Ausschneiden und Einfügen zu bedienen, kann das auch über die Kombinationen bestimmter Tasten auf der Computertastatur geschehen.

Und so geht’s:

Texte markieren:

Zuerst muss der Text, der verwendet werden soll markiert werden. Dafür den Cursor an die entsprechende Stelle rücken und dann die Hochstelltaste, die man sonst für Großbuchstaben verwendet, gleichzeitig mit der Pfeiltaste nach rechts drücken. Der vom Cursor rechts liegende Text wird markiert. Drückt man stattdessen den Pfeil nach links wird der linke Text markiert.

Um einen Text komplett zu markieren benutzt man die Tastenkombination STRG und A.

Den markierten Text kann man dann verschieden verwenden:

Kopieren

Mit der Tastenkombination STRG-Taste und Taste C kann man den markierten Text kopieren.

Ausschneiden

Mit der Tastenkombination STRG-Taste und Taste X kann man den markierten Bereich ausschneiden.

Wieder einfügen

Möchte man den kopierten Text oder ein Bild an einer anderen Stelle (im gleichen aber auch in einem anderen Textdokument) wieder einfügen, drückt man die STRG-Taste und Taste V.

Wichtig: Der Cursor muss sich dafür genau an der Stelle befinden, wo der Text eingefügt werden sollen.

Zurück

Mit STRG-Taste und Taste Z wird eine Aktion wieder rückgängig gemacht.

Drucken und speichern

Mit STRG-Taste und Taste P kann man die Datei drucken. Es öffnet sich das Druckfenster.

Mit STRG und Taste S kann man den Text speichern. Mit der F12 führt man den Befehl „Speichern unter“ direkt aus.

 

Die Tastenkombinationen für Windows 7 gibt es hier.

Die Tastenkombinationen für Windows 8 gibt es hier.

Die Tastenkombinationen für Windows 10 gibt es hier.

 

Sind Sie reif für die Rente?

Posted on: Januar 22nd, 2016 by schwarzwaldmaid

Aus der Arbeit in den Ruhestand zu wechseln ist einer der schwierigsten Übergänge im Leben. Der große Test der Diplom-Psychologin Eva Wlodarek in der März-Ausgabe 2016 vom plus Magazin verrät, ob Sie schon reif für die Rente sind und wie Sie sich am besten darauf vorbereiten.

Denn Vorbereitung ist das A und O für den Ruhestand: für viele geht es von 100 auf 0, von einem Tag auf den anderen. Das kann eine große Herausforderung sein, an der nicht wenige zu knabbern haben: geregelte Tagesstrukturen fehlen, ebenso wie die Anerkennung, geistige Herausforderungen und soziale Kontakte.

„Ja, in Rente zu gehen und glücklich zu sein ist eine der größten Herausforderungen, die das Leben bereithält.“

Das muss man im Ruhestand neu lernen

  • Sich eine Tagesstruktur geben
  • Neue Aufgaben suchen, die Bestätigung geben
  • Freundeskreis aktivieren, Kontakte knüpfen
  • Sich um die Partnerschaft kümmern
  • Häusliche Pflichten aufteilen
  • Neues Selbstverständnis erarbeiten: Wer sind wir, wenn wir nicht Arbeitnehmer sind?

Die 5 Säulen eines erfüllten Lebens

Gerade im Ruhestand ist es entscheidend, eine Balance aus folgenden 5 Dingen zu finden:

  1. Arbeit und Beschäftigung
  2. Lebenssinn und Werte
  3. Körperliches und seelisches Wohlbefinden
  4. Beziehungen und Freunde
  5. Materielle Sicherheit

 

Steigende Steuern auf Renten erlaubt

Posted on: Januar 22nd, 2016 by schwarzwaldmaid

Damit ist ein langer Rechtsstreit endgültig erledigt: Die Besteuerung der Renten in der bisherigen Form ist erlaubt.

Das Bundesverfassungsgericht lehnte die Klage eines Rentners ab, der die für jeden Rentner-Jahrgang höheren Steuern als grundgesetzwidrig bemängelte; das höchste deutsche Gericht sah dies anders: Die bis 2040 schrittweise steigenden Steuersätze für Renten verstoßen nicht gegen den Gleichheits-Grundsatz des Grundgesetzes (Az. 2BvR 1066/10).

Zwar zahlen derzeit drei Viertel der Rentner-Haushalte keine Steuern. Doch die Zahl derer, die auf ihre Rente Steuern zu entrichten haben, nimmt kontinuierlich zu. Auch weil jede Renten-Erhöhung mehr Rentner über die Freibetragsgrenze bringt – 2015 war dies beispielsweise für 70.000 Rentner der Fall. 2016 werden schon 3,9 Millionen Rentner Steuern zahlen.

(Stand 2016)

 

5 Tipps, damit aus Schnupfen keine Sinusitis wird

Posted on: Januar 22nd, 2016 by schwarzwaldmaid

Vorbeugen ist natürlich immer besser, damit man in der Grippezeit nicht krank wird. Sollten sich dennoch ein Schnupfen einstellen, helfen Ihnen dies 5 Tipps, um ganz schnell wieder fit zu werden:

1) Schonen

Schnupfen nicht auf die leichte Schulter nehmen. Bewusst einen Gang zurückschalten; harte Arbeit, Stress und anstrengenden Sport für einige Tage meiden, bis die Symptome spürbar nachlassen, am besten vollständig verschwunden sind.

Auch die gute alte Hühnersuppe ist jetzt Balsam für Immunsystem und Seele.

2) Nasendusche

Alle 5 Stunden eine Nasendusche benutzen. Das löst den Schleim, entfernt Viren und Bakterien.

3) Vorsichtiges Schnäuzen

Nase mit wenig Druck putzen, dabei immer ein Nasenloch zuhalten, denn zu starkes Schnäuzen presst Schleim in die Nebenhöhlen.

4) Nasenspray verwenden

Dreimal täglich abschwellendes Nasenspray benutzen, damit der Schleim ablaufen kann. Aber: Das Spray nicht länger als fünf bis sieben Tage benutzen, da sich der Körper sonst an das Mittel gewöhnt.

5) Inhalieren

Sind die Nebenhöhlen schon verstopft, zwei bis vier Mal täglich inhalieren. Dazu eine große Schüssel mit 60 Grad heißem Wasser füllen, zirka  fünf Tropfen japanisches Heilpflanzenöl hineingeben, kurz verrühren und den Wasserdampf mit einem Handtuch über dem Kopf fünf bis zehn Minuten tief einatmen. Augen dabei unbedingt geschlossen halten.

 

Fisch 9x anders – Unsere Rezeptideen

Posted on: Januar 22nd, 2016 by BayardRedaktion

Seelachs und Rotbarsch zählen nicht nur zu den beliebtesten Fischen, die bei uns auf den Tellern landen, sie sind auch herrlich vielseitig. Kennen Sie denn schon unsere 9 leckeren Rezeptideen mit Lachs oder Barsch, die Abwechslung in Ihre Küche bringen?

Fisch 9x anders

  1. Als Gulasch mit Sauerkraut: Zwiebel in Öl dünsten, Sauerkraut dazu. Salz, Pfeffer, Brühe, Tomatenmark zufügen und Fischwürfel 4 Minuten mitgaren.
  2. Fischgulasch mit roter Paprika in Sahne-Sauce
  3. Ragout mit Gemüse: Gemüse in Gemüsebrühe garen. Crème fraîche, Weißwein und Fischwürfel zugeben und 3 Minuten garen.
  4. Gulasch mit Dill: Dafür weiße Grundsauce mit Zitrone und Kapern zubereiten. Fischwürfel darin garen, mit Dill und Gewürzgurke würzen.
  5. Spanische Fischpfanne: Zwiebel, Knoblauch, Porree, Paprika andünsten. Schwarze Oliven, Fischwürfel zugeben und 8 Minuten ziehen lassen.
  6. Überbackene Filets: Fisch mit Tomatenscheiben belegen, salzen, pfeffern. Geriebener Parmesan und Scheibe Mozzarella darauf, 10 Minuten im Ofen überbacken.
  7. Bunter Ofenfisch: Gelbe und rote Tomaten halbieren. Mit Zwiebel, grünen Oliven, 1/8 l Orangensaft in eine Form geben. Fisch darauf legen, mit Olivenöl beträufeln. Im Ofen 15 Minuten backen.
  8. Filets mit Nusskruste: 1 ½ Scheiben Weißbrot entrinden. Mit 30 g Walnüssen, Saft ½ Zitrone und Olivenöl mixen. Auf Fisch streichen, im Ofen 5-8 Minuten überbacken.
  9. Fisch im Speckmantel: Filets pfeffern, mit je 1 Salbeiblatt belegen. Mit Speck umwickeln, fest stecken. In heißem Öl 7 Minuten knusprig braten.