Weitere Internetseiten von Bayard-Media:

Archive for Februar, 2015

Was kochen Sie heute im April?

Posted on: Februar 27th, 2015 by schwarzwaldmaid

Es kann lästig sein, sich immer wieder für jeden Tag leckere Gerichte für eine gesunde und abwechlungsreiche Ernährung auszudenken. Wir möchten Ihnen dabei helfen und liefern Ihnen ab der April-Ausgabe jeden Monat die vollständigen Rezepte aus Ihrer beliebten Rubrik zum Ausreißen: Und was kochen Sie heute?

Gesunde, ausgewogene, günstige und tolle Rezepte für jeden Tag finden Sie unter den jeweiligen Links für eine komplette Woche zum Herunterladen – einfach auf die Woche klicken:

Woche vom 1. bis 7. April:

Nudelauflauf mit Rosenkohl und Schinkenstreifen / Leberkäse mit Spiegelei und Sauerkraut / Pellkartoffeln mit Kräuterquark und sauren Gurken / Frühlingssuppe mit Erbsen, Möhren und Blumenkohl / Lammrücken mit Rosmarin-Kartoffeln und Spargel / Schollenfilet auf Safranreis mit Grill-Tomaten / Nizza-Salat mit Kartoffeln und grünen Bohnen

Woche vom 8. bis 14. April:

Makkaroni mit Hackfleischsauce & Parmesan / Pfannkuchen mit Speck und Endiviensalat / Reibekuchen mit Räucherlachs und scharfem Senf / Linsencurry mit Möhren, Paprika und Knoblauch / Putenbrust mit Wermut-Sahne-Thymian-Sauce / Frikadellen mit Wirsing und Bratkartoffeln / Käse-Spätzle mit Zwiebeln und Eisbergsalat

Woche vom 15. bis 21. April:

Milchreis mit Zimt, Zucker und Rosinen / Rouladen mit Käse überbacken / Tilapia-Filet mit Blattspinat und Pinienkernen / Zucchinipuffer mit Kräuterquark und Tomaten / Krustenbraten mit Honig glasiert in Biersauce / Lasagne mit Rahmspinat und Ricotta / Kotlett mit Chilisauce und Schmorkartoffeln

Woche vom 22. bis 30. April:

Maultaschen in Gemüsebrühe mit Schnittlauch / Semmelknödel in Champignonrahm mit Salat / Pene rigate mit Thunfisch-Tomatensauce / Minestrone mit weißen Bohnen, Möhren und Tomate / Sauerbraten rheinischer Art mit Klößen und Rotkohl / Wok-Gemüse mit mariniertem Tofu und Ingwer / Würstchen mit warmen Kartoffelsalat / Heringssalat mit Gürkchen und Roter Beete / Putensteaks mit Pfirsich, Erbsen und Reis

Guten Appetit!

 

Tolle Oster-Bastelideen

Posted on: Februar 24th, 2015 by schwarzwaldmaid

Die Frühlings- und Osterzeit sind der perfekte Anlass, um einen großen Hausputz vorzunehmen und das Heim mit fröhlichem Nippes umzudekorieren. Mit wenigen Kniffen erhält die Wohnung so einen ganz neuen Touch.

Falls Sie noch auf der Suche nach Inspirationen für Ihre österliche Deko sind, so haben wir für Sie kreative und außergewöhnliche Ideen zusammengestellt.

Finden Sie hier die Anleitungen zum Herunterladen für verzierte Ostereier und kleine Osterseifen.

 

Österliche Spargeltarte

Posted on: Februar 24th, 2015 by schwarzwaldmaid

Früher standen an Ostern traditionell Lamm oder Zicklein auf der Speisekarte. Heute ist alles erlaubt – natürlich auch die leichte vegetarische Küche. Warum sich also an einem Festtag wie Ostern nicht einmal mit zartem Frühlingsgemüse beschäftigen oder etwas Raffiniertes auf den Tisch bringen, das es nicht jeden Tag gibt? So beispielsweise köstlichen Spargel.

Hier finden Sie das Rezept von TV-Koch Vincent Klink für die Österliche Spargeltarte.

 

Abnehmen – Aber richtig!

Posted on: Februar 24th, 2015 by schwarzwaldmaid

Erfahren Sie in der April-Ausgabe 2015 von plus Magazin, wie drei Leserinnen 30 und sogar 80 Kilo auf gesunde Weise abgenommen haben. plus-Experte Wolfgang Tigges, Chefarzt des Adipositas-Zentrums Hamburg, erklärt außerdem im Interview wie man auf gesunde Weise Gewicht verlieren kann: Lesen Sie hier das vollständige Interview.

10 Experten-Tipps für das Wunschgewicht

Diese Ideen lassen sich leicht im Alltag umsetzen, um gesund und stetig abzunehmen:

  1. Starten Sie jede Mahlzeit mit einem Glas Wasser – dann essen Sie automatisch weniger.
  2. Bereiten Sie Soßen und Dressings ohne Sahne, Mayonnaise und Remoulade zu. Verwenden Sie wenig Öl und mischen Sie mit Essig, Senf, Joghurt und frischen Kräutern.
  3. Ersetzen Sie Ihren Nachtisch durch ein Stück dunkle Schokolade. Man gewöhnt sich rasch an den weniger süßen Geschmack und nimmt deutlich weniger Kalorien zu sich als mit Eis oder Süßspeisen.
  4. Portionieren Sie Ihre Mahlzeiten: Essen Sie nichts direkt aus der Tüte, dem Glas oder der Packung, sondern legen Sie die Nahrungsmittel auf einem kleinen Teller zurecht. Räumen Sie Reste sofort in den (Kühl)Schrank, damit Sie nicht in Nasch-Versuchung geraten.
  5. Bewegen Sie sich so viel Sie können und bei jeder Gelegenheit. Aufzüge und Rolltreppen sind für Sie tabu, ebenso alle Autofahrten unter fünf Minuten. Wenn Sie Ihr Auto unbedingt benötigen, parken Sie mindestens fünf Minuten weit von Ihrem Zielort entfernt.
  6. Trinken Sie keine Kalorien. Ersetzen Sie Bier, Wein, Eistee, Limonaden etc. mit Wasser, gern mit einem Schuss Zitrone oder mit frischer Minze.
  7. Unterzuckern Sie sich nicht. Wer den ganzen Tag hungert, schlägt meist beim Abendbrot zu – das frustriert.
  8. Gönnen Sie sich einen Obst-Snack zwischendurch – das verhindert Heißhunger-Attacken und hebt außerdem die Stimmung.
  9. Das Abendbrot sollte maximal ein Viertel Ihres täglichen Kalorienbedarfs decken und im besten Fall Rohkost enthalten. Nehmen Sie es bis spätestens drei Stunden vor dem Zubettgehen zu sich.
  10. Gönnen Sie sich mehr Schlaf. Wer weniger als 7 Stunden schläft, neigt dazu, fehlende Energie durch Schokoriegel gewinnen zu wollen.

So rechnen Sie Ihren BMI aus

BMI = Gewicht/(Größe x Größe) ➝Beispiel: 75 kg/(1,65 m x 1,65 m) = BMI 27,5